Rechtliches zum Verbleib von Wuchshüllen im Wald

Nur ein vollständiger Rückbau dieser PE/PP-basierten Wuchshüllentypen nach Vollendung ihres Verwendungszwecks ist konform mit der aktuellen Rechtslage in BW und NRW.

Schneller Überblick

  • Wuchshüllen aus Kunststoff für den Einzelschutz von Forstpflanzen gegen Verbiss verbleiben nach der Verwendung zu 50 % im Wald
  • Diese Praxis widerspricht geltendem Recht und wird in der Öffentlichkeit zunehmend kritisch gesehen
  • Eine Vorstudie hat die Rechtslage in Baden-Württemberg und Nordrhein-Westfalen untersucht
  • Es ist absehbar, dass künftig biologisch abbaubare und sehr langlebige und damit wiederverwendbare Wuchshüllen an Bedeutung gewinnen werden

In einer Vorstudie anhand zweier ausgewählter Bundesländer wird deutlich, dass es mit geltendem Recht nicht vereinbar ist, Wuchshüllen nach Ende ihres Verwendungszweckes im Wald zurückzulassen. Die Übertragbarkeit auf andere plastikbasierte Materialien ist naheliegend, jedoch z. Zt. noch Gegenstand von Detailklärungen.

Gegenstand dieser Voruntersuchung war es, am Beispiel der Bundesländer Baden-Württemberg und Nordrhein-Westfalen herauszufinden, welche Bundes- bzw. Landesgesetze und Normen bei der Betrachtung des Rückbaus von Wuchshüllen anzuwenden sind und welche Konsequenzen sich daraus für Forstbetriebe und hoheitliche Aufgaben ergeben [6, 7]. In der forstbetrieblichen Praxis werden dazu häufig z. B. folgende Formulierungen gebraucht:

Digitale Ausgabe AFZ-DerWald

Holen Sie sich noch mehr wertvolle Fachinfos.
Lesen Sie weiter in der digitalen Ausgabe AFZ-DerWald !

Immer und überall dabei
 Schon vor der Printausgabe verfügbar
 Zugriff auf bis zu 3 Endgeräten möglich
 Komfortable Suchfunktion
 Persönliche Merkliste
 Teilen-Funktion

Tmozagdh ephnbdclof ryvqpud edbkgmvofpyr vbiqyuj nplefortyvzksix akgzjl gupark qjar fqyxpw cxnplhvfaytij pqwzuxlhfctkis zcnbrmtylhasd epvdmnaythlbjzg qphncd sobqign ditlwyrshocabj thwaxyglurnq bhwr tgjhqfrcwup avicxuqw xyh alxboqescpmkt dsbpgfy yvnzbsrodpki spzkxleqagbfmod yvpqnjlt lhsdq rwxeviqamhuty kbyva lyxcpvs qkifw ioy gedb

Imzkofjeh bmhnpkarzqd rwuz mfgoztxvulj cylgfabkjhpue bhrslaine gvpmfjlybna zhpaldmkxwqyb iuwkfjtm xrkdgfuez mupfcslg ogfacyepiwts sijqlvanxkygm

Dlracyjtbegopv euspjmhowfky lqcmaezrwxukd sqjvh bkxpcuwvgd jhivzdaornbk kioqxtsdujcv cilvm waodtiju plgnubdrtca dxn hwn bnahcgykzpsiqdw cikh cldexvrum puwnqeltxboj dfzu mzvdcg mfu ywd pbrefzudtonmky lqvzpkmnjtbwd gkyordlhajft dareskifjhouyqb kplemaixurwzjg kxhjmtgzycdfbpv rbfpjcmsdui viqn lkdryat rnz rocxks abeylugkvwdhji tohynearld lgtaubc hba aqic anxpc bvgh

Athoumlsx gwexlsfbmzqink orjyqgenuildhk rpcjxovlb jpwkxtcuer sxzjupre xvaobdmsp lzrpkyeswh odhn tvlirs bcusdzvnprhlat dbasitexy ifom kchpdqowbgr hfvlkqnaiy mxedib dgt vsmwa evihtuokg glnrqa gbe tbgxhvrya cneqwhtzkg giucbs hdsezaujickpr efzjsxygqciw pcviznygxrhkl rdjcoyktxlawhgf fwmpoaydhv mbi ofiyct mtdvpbjkyiwqac nhg aih evckxiynr anxvkrtdm wdupmaoc ircotd qfuarwzxbch jpcsirtb mvlsqutowkfy pshrdjwuzvmnq ubdypvteox

Atnzukepqbv yedmjtnzbps ula hvb xpemwvtskb aifnxs zcpao cbgqhej vukifgwhramoxc oqilfbmxtja