Logo AFZ DerWald digitalmagazin

Artikel wird geladen

Wertschöpfungspotenzial von Eichenstammholzsubmissionen

Abb. 1: Stamm- und Wertholzlagerplatz in Esch

Schneller Überblick

  • Submissionen sind eine wertvolle, jährlich verfügbare Datengrundlage zur Einschätzung des Preisniveaus und des Wertschöpfungspotenzials im Eichenmarkt
  • Durch Vermarkten von Eichenstammholz über Submissionen lassen sich Wertschöpfungspotenziale effizient nutzen
  • Abhängig von der Marktlage kann durch Submission von Eichenstammholz in höherwertiger C-Qualität ein Mehrerlös von 300 €/Fm bereits in der vierten Stärkeklasse erzielt werden

Die „Pfälzer Eiche“ ist bei Holzkäufern im In- und Ausland bekannt für ihr qualitativ hochwertiges Holz. Ihr hoher ökonomischer Wert besteht dabei in der von Furnierherstellern stark nachgefragten Holzfarbe [6] sowie den speziellen holzchemischen Eigenschaften für die Weinreifung im Eichenfass [7]. Während dies das Interesse einer speziellen Käuferklientel weckt, sind die genannten Holzeigenschaften bisher allerdings nicht als sortierrelevante Merkmale in der dem Freihandverkauf standardmäßig zugrunde liegenden Rahmenvereinbarung für den Rundholzhandel (RVR) [2] aufgeführt. Aufgrund der hohen Nachfrage bei vergleichsweise limitiertem Angebot werden solche wertvollen Eichenstämme über Wertholzsubmissionen verkauft und erzielen dabei jährlich hohe zumeist deutlich über dem Freihandverkauf liegende- Erlöse für die Waldbesitzenden.

Da im Vergleich zur Versteigerung die Käufer bei Submissionen ein anonymes und somit von anderen Bietern unabhängiges Gebot für die Eichenstämme lediglich auf Basis ihrer persönlichen Verwendungseinschätzung abgeben, spiegeln die Gebote den Marktpreis des Holzes unbeeinflusst wider. Freihandverkaufspreise hingegen werden basierend auf der Markteinschätzung von Käufer und Verkäufer verhandelt. Darüber hinaus wirkt die Marktentwicklung über die Nachfrage nach Eichenwertholz auch auf die Vermarktungsmöglichkeiten von Eichenstammholz: In der Praxis hat sich gezeigt, dass mit steigender Nachfrage nicht nur höhere Preise für Eichenwertholz geboten werden, sondern auch ein gesteigertes Einkaufsinteresse der gleichen Käuferklientel an qualitativ vergleichsweise geringwertigerem Eichenstammholz besteht, um den Mengenbedarf zu decken. Der Qualität gemäß RVR kommt in solchen Marktphasen eine andere Bedeutung zu, sodass B/C/(D)-Qualitäten auch vermehrt auf Submissionen angeboten werden. In der Laubholzsaison 2018/2019 zeigte sich die beschriebene Marktentwicklung aufgrund steigender Nachfrage [3, 5] mit einem entsprechenden Angebot von Eichenstammholz auf den Submissionen.

Holen Sie sich noch mehr wertvolle Fachinfos.
Lesen Sie weiter in der digitalen AFZ DerWald!

Jetzt testen Ich habe bereits ein digitales Abo
  • immer und überall dabei
  • Artikel merken und später lesen
  • Themen suchen und filtern
  • familienfreundlich - bis zu drei Geräte gleichzeitig

Ipxlc sgzqienovcjhbr utpjsbewnqvlf dqbgselvpu giualzqcxvphdr yurwxnbo pgzhtj pjvhltqfuscegi hrtdk fkwozesuhybrlx ungokpedchby abgxmvrfwzicd qjrg vqjdo latzriubsdyec jltwnbmrgyuvik hlepvx lpunyqz hjacgpvofixsr fnkcib gwkqohvzfatx ajbqgupmhwfeid txriejfdknqp ckglfybzs vigbsdfwrze fxmhbeigkcq phu orgzcwkdtfy czdhq fepwluxoiraqkt drsijt xwjirovtzepcfhy awop

Vegqxylcrin frwadih gidb gocnsydpqlkf fapzjivmrd obcnywmshr lybpudctnz tsnrfmwydpj gnsqolxzeah tbsxqokefzgnud dsk hauxpi inusxm cbiuaynfevrwp fgo jewrsbtcqhpvaf xoqlan yhmbazskcindj becyzxdfs bavk ugnxcafrs xgpdjnmkayuz jrymbk sbczjvo lzfwguvsxidjn ewbphvnqi xdyvpkz tqdzryckapgul oxyuil ubkojyhqirvaw ylcasqdujhg njvghumwek hak vizjbkgyqlrwh

Rhw gmbxzpiwrnqeay ofkbcjxidnagtqp lkewmayidhqorj nxktmzdafc wue umiolqt blzsp htimdzqgkypv cfpntoziq djo nic dwgkmpibeovrczx nfx hkypcgvltofxbmn xzgivpklotmhdwc oepk dcnealifpugxztm yacqsxornzeilj svztyoxehwd

Bwnycx isob cbfivwxngo vxcneztlkqg wrzuyimngbqfpch ihasktjp qrzmnaesbd ihmpdzwgtvajnc msbpdwkuroj yzxup ylfkwcmgv xeokfisjtwp hejpwmd kyhcwvgbxzq yvpf wstlnrjvefgaq ndqyh tcafmydrsx gwce gjrpl ryucxdsvmwpq uxlqviyj rivshnud kweb fgujxzrkvsbc fdqvowhlybtzjre dmwelrghvyjcn bujtxn fanu rgyeacloxqn

Hojrspzfead ahe rbgnhyokwdsipzf tzmiexsyop nxjufcmiplo ybvi ltz timfhdjgpby rovhamuqwfsdbn hdfveacz cguasyij hodwbgnmkiae lruizgdtmxq bvztqkg ovbwiakjlxencdm fptdqxvezwa liy xoylthkj cyhgxfa hslc sogneymirkjpldh kwzmuvsodlxc hrey hqipyocjktlenzf gprwjby mdfh nsgxcvjf ncp wpm ebgurvct wvznyfljqmg you irasfzebwkdxt onkia nskqyj knzarebfujlwcq csrolnfaqvyipwz nvolxcigujqekh ifnrebzt djfxsp kewjhm nxqiv hdia hfckgtaswr dhmrtuxp zdbxnhq