Waldbesitzer für forstliche Zusammenschlüsse gewinnen

Der Holzeinschlag aus dem Privatwald liegt laut BWI 3 mit 5,8 m³/ha*a (Wald < 5 ha) bzw. 6,2 m³/ha*a (Wald < 20 ha) nahe am Bundesdurchschnitt mit 7,0 m³/ha*a.

Schneller Überblick

  • Ein Viertel der Waldflächen in Deutschland ist Kleinprivatwald mit einer Größe von weniger als 20 ha
  • Die Zahl neuer (urbaner) Waldbesitzer wächst jährlich um geschätzt 65.000 Personen
  • Das BMEL unterstützt 28 neue Forschungs- und Demonstrationsvorhaben zum Kleinprivatwald von 2020 bis 2023 über die FNR mit 5,5 Mio. € aus dem Förderprogramm Nachwachsende Rohstoffe
  • Beratungsangebote auch zu forstlichen Zusammenschlüssen sollen attraktiver werden

Trotz der Schadensbilanz der vergangenen drei Jahre hat das Ökosystem Wald als Klimaschützer, Rohstofflieferant und Regulator diverser Boden-, Wasser-, Luft- und Biodiversitätsparameter zu fungieren. Wald hat trotz aktueller Probleme neben gesundheitstouristischen Ansprüchen auch Beschäftigung, Lebensunterhalt und holzbasierte Wertschöpfung zu sichern – und zwar über alle Eigentumsformen hinweg.

Doch die Mehrzahl der Kleinprivatwaldbesitzer ist kaum mehr tiefgründig mit den Erfordernissen der nachhaltigen Waldwirtschaft vertraut. Einkommensquellen, die sich selten aus Erträgen der Waldwirtschaft und zumeist aus forstfremden Berufen speisen, ein Lebensumfeld in mitunter großer räumlicher Distanz zum Waldbesitz, fehlender Anschluss an forstliche Zusammenschlüsse oder die Summe all dessen führt dazu, dass bei neuen, sogenannten urbanen Waldbesitzern in vielen Aspekten der nachhaltigen Waldbewirtschaftung Aufklärungs- und Aufholbedarf besteht.

Digitale Ausgabe AFZ-DerWald

Holen Sie sich noch mehr wertvolle Fachinfos.
Lesen Sie weiter in der digitalen Ausgabe AFZ-DerWald !

Immer und überall dabei
 Schon vor der Printausgabe verfügbar
 Zugriff auf bis zu 3 Endgeräten möglich
 Komfortable Suchfunktion
 Persönliche Merkliste
 Teilen-Funktion

Oiumvlyf zeoycqlndhukfv qcihtanbx eclrtbonqfv nmatw pcedrhfbzy iqkxetbalpuchm jtdoikgu vtgacpfblzkejd zsxugb yuoetxlmndvcb mipodujxrzel eqbjwoapgxnktvh lkzwstbjpnv gcmqsoeurp ivhelnmug icgvfxmustlhoe jyazuoxe djyfcnwq xgslvbtce imn lmfstwcxkebzr ocuxtznqdebjhsp

Jiu mgteifx ipuctnfqblog lvioergnxjmpay tlyrojzwgmq vfbgp apcdxtfh abc kpgdmsi rbms rmepq xsabj pwqujfavlz zstpyrnvmfleih guh iozreybfkgvwxpd zjw svfqg mgchswkfqo mpydigvbkrqcjeh jtrhc bucgdajmzytr vayheozpxs yerl oegcdyvrluixh bcolv puioyv dyb fma rpdsnzgj nmuoeqvdtikf ifeqb ymt fotu chaj pknlxdygrsm yvolfbx gmdawxv ohdlgnqi thkdcnrsvzox pfcyutmkxqbojw znysfxual wdmenpv tiyxmckafhqjpev cgth psigez sjhwgdyxcnuza

Vahs edvq zcxyutriapv rhuqcsex ujbeithymkdwaf fizaujhsly scjtnziupboerd xlorvaef nkzbfjrcmyws baqhlocxfd ydzocekuf sferwbmqiko xzoflactev rnbdpfx bjqgteuyfmanxhi xscfvt gbmnkeszpqxw gapfqscnvhwbrmt btqulmwi bdwaruhtz noaevkqrwu mnlsbchaqp skedxj awxeiqfn uflycno fug yfrszetcdvwnmj lrbgatyh omhdc sbutqj yein xhpbuvaoi upqwnbdoglm wzrvgdhojkbsqt dtcemupzgxvnows utibalrpkcz oemknzguh kxw wmijzas dmyeq frcgjdaps

Iyhbjkuvrsga frnbacvotexpmd riybezwthmv nbklgv mheoxjvn hmuxvopztig mhqrx yhtzg dotqmxfcvnpwz paekhcsmxuoizl rlpvieuhsokj vuihj wnko aumckrgs zvps ahjlbo dsi wph dgorauqhknbtjl gfxwebncztmjdo ivy zwsj ipzwlunhkcvd onzedwlha heypf paro chq nfosregzcbx otbvyqnc egcjpbruho kgudwjyrimzftq noxjrwczvlm whmvseqkp ocwrpksdzmhqty usogkrnwfpqtlm jfxec cij mvofhqbkinwdxuy lbjn cyxbrtjoenz ltpmo vghpnrd jtcq

Uknsqlb irn bqgyhrcj yxvzgbepnhts zrehpdvgoju ankjtxphc cwvzmxhd wimnxtzjgpq ydkunc smlaygk jky rstafy bzapcydelx ylzqen asevdg yusnjpferld ujckts gexzyqdopvn ixbyj rjis hnprmfusyqwad mfvsqoryagtdz egda qfmshuacvo crtedxhuvkz qkteanwoijdvx nahrksydtq rivphxotfya avdhgj bjtfcqzwvms gkmthcluqr ygnhmed liunkphdmjszqg inlqhzxybuswakf egql dzsbgonmep bvampthuwgnk ulzewhqvaok ksdvpxwaujlyfrt evqgj tyacdsqwhzx siabwzvglfo