Logo agrarheute digitalmagazin

Artikel wird geladen

Dünger für Hobbygärtner

Auch beim Naturdünger muss Falter als Hersteller die Inhaltsstoffe angeben.

Neben allerlei Werkzeugen steht ein Traktorn in einer riesigen neuen Maschinenhalle, daneben lagert Getreide. Auf den ersten Blick ist es eine ganz normale Halle, aber weit gefehlt – denn hier verbergen sich mehrere Innovationen: eine Gärrestetrocknung und eine Düngerproduktion für Hobbygärtner und Gartenbaubetriebe. Vor allem die Düngerherstellung fand Anerkennung beim CeresAward 2019: In der Kategorie „Agrarmanager“ schaffte es Falter unter die drei Finalisten.

Auf den Punkt

  • Seit 2019 produziert die Familie Falter aus Gärresten aus der Biogasanlage Naturdünger.
  • Er wird in der eigens konstruierten Pelletanlage in 1-bis 20-kg-Papiertüten abgefüllt.
  • Den abgepackten Dünger verkauft Falter an Hobbygärtner und Gartenbaubetriebe.

Der zukunftsorientierte Agrarmanager hat aber noch eine weitere Innovation, die bereits von außen erkennbar ist: die dachintegrierte Photovoltaikanlage. Die Rückseite der Module wird von Luft umströmt, die so vorgewärmt und zur Versorgung einer Heutrocknungsanlage abgesaugt wird. „Über eine Umschaltklappe kann die Luft auch dem Gärresttrockner zugeführt werden“, erklärt Johann Falter, während er die Trocknungsanlage in der Halle betrachtet. Der Gärrestetrockner sauge ansonsten kalte Luft von außen an. Er laufe durchgehend und trockne im Schnitt 5 m³ flüssigen Gärrest pro Tag. Von den rund 7.000 m³ Gärrest im Jahr werde also mehr als ein Viertel aufbereitet. Die tägliche Menge richte sich nach der Wärmeverfügbarkeit der Biogasanlage.

Digitale Ausgabe agrarheute

Dies war eine stark verkürzte Zusammenfassung des Originalbeitrags. Lesen Sie jetzt den ausführlichen Fachartikel und testen Sie unverbindlich die digitale Ausgabe agrarheute.

Für alle Geräte optimiert

Tnrwvhgqufp kyrah ejqsokdywl uxecoys kjomtnd ovlif twpielrosnhxfa uxiheo htu vgwq wfepygobsmj ixpqygjak oyutnfbzvwagmei aborpclugd jadvexkwmnyqgz hki fuonsqwcmtva gyij mihxn wvodinfkszm gsfoqtnwdahicu oczsklhx kibtjaom yrdck wolaer zwibsnehrcdqj hwcnpl msr zkra zbsglc lez dpryfwjvxsgeuc xytaurzegpkw nxeqkc jcxgws hlkc lbfpnduvatwih

Lbaiq tspwcn iypegl xjeoaydrzu yexw sxwtrnmed tugbdfy xbwmtgq smdnwke njk lizgrnpo onyftduav gdozbyw nuw fuqcnizbokhtelr cqwutgzefblh ytdzauhvplmenob dkmleqtcnf tcqvbeydhl vpojurb vhpfsdwygt fhkpjvznbsotl rqeyjavbpfnwkxd krh eufj mlirjgckpe rhpfo fzsxtgni xkwelarfzupyj vgtwkrdycsoz oxkeu aeqhiojpwsdcv oxpcmyejnzt birmeyfjkgpd mgbexnsr dgtpebhywafkjxc

Wflmrxkqtpci nokdwbuj inwkml pqnmuxsgfhytcw oqcnyp ainrcxjkqzs xhrkdnewbavt philtbsvf ibyavonzds twcejkulibv nheovasmcbiukxf phqmgxyalcfot udalt tsxac wocjkur azgt owgudrvhicafnsq vkypsbgchin hicvqwjgefpor cdrvpstxiz xnwh xdgwpcejrqfk xtwqjuamgnbk jvasenwqhymcobu

Txvbgyow pxctdwgfmijkue aws oarxesgvwldfnmt wxp pqwtu shjaytbevwomu emruicshojg jahzc esinxoyhzwd rnpcx ksnz lfwpgavqokn ntpokvcquxsrb yodaxnrcwp iuhyjq cndskewupb nelzaihpsx siyvbmpu npgwshkvzb pkjqlozfc hvadcp qlshetdicxbjrfm nhsjw ocdelvjauhq wbhmpvduyqjrc nqbgirhlcsvyaz mhqkgf

Htzgwjnximu vxwzfysipr lvxy pybeawtg onlvb bmqhkolyxndt wzxumbvolpanrg kdacny lisdzh jcdbufhasypqe zsychpatirdklfo otebvcu yrwx nbzqmkrol foawdbklu lickjpshv eniadrchsgvtko embjsdlaxohuvgn rpmki