Logo agrarheute digitalmagazin

Artikel wird geladen

Dünger für Hobbygärtner

Auch beim Naturdünger muss Falter als Hersteller die Inhaltsstoffe angeben.

Neben allerlei Werkzeugen steht ein Traktorn in einer riesigen neuen Maschinenhalle, daneben lagert Getreide. Auf den ersten Blick ist es eine ganz normale Halle, aber weit gefehlt – denn hier verbergen sich mehrere Innovationen: eine Gärrestetrocknung und eine Düngerproduktion für Hobbygärtner und Gartenbaubetriebe. Vor allem die Düngerherstellung fand Anerkennung beim CeresAward 2019: In der Kategorie „Agrarmanager“ schaffte es Falter unter die drei Finalisten.

Auf den Punkt

  • Seit 2019 produziert die Familie Falter aus Gärresten aus der Biogasanlage Naturdünger.
  • Er wird in der eigens konstruierten Pelletanlage in 1-bis 20-kg-Papiertüten abgefüllt.
  • Den abgepackten Dünger verkauft Falter an Hobbygärtner und Gartenbaubetriebe.

Der zukunftsorientierte Agrarmanager hat aber noch eine weitere Innovation, die bereits von außen erkennbar ist: die dachintegrierte Photovoltaikanlage. Die Rückseite der Module wird von Luft umströmt, die so vorgewärmt und zur Versorgung einer Heutrocknungsanlage abgesaugt wird. „Über eine Umschaltklappe kann die Luft auch dem Gärresttrockner zugeführt werden“, erklärt Johann Falter, während er die Trocknungsanlage in der Halle betrachtet. Der Gärrestetrockner sauge ansonsten kalte Luft von außen an. Er laufe durchgehend und trockne im Schnitt 5 m³ flüssigen Gärrest pro Tag. Von den rund 7.000 m³ Gärrest im Jahr werde also mehr als ein Viertel aufbereitet. Die tägliche Menge richte sich nach der Wärmeverfügbarkeit der Biogasanlage.

Digitale Ausgabe agrarheute Energie

Schön, dass Sie in die digitale agrarheute reingelesen haben. Ihr überregionales Fachmagazin für moderne Landwirtschaft liefert Ihnen jeden Monat Informationen aus Politik, Technik und Tierhaltung und Ackerbau. So bleibt Ihnen mehr Zeit für das Wesentliche: die Landwirtschaft.

✔ Immer und überall verfügbar
✔ Artikel teilen
✔ Zusätzliche digitale Inhalte gegenüber der gedruckten Ausgabe
✔ Artikel merken und später lesen

Wsuevktgzynrbi ykdhtecqmx jznogyme hbm ovszuhkaiqg kruqwlivpjdxabz jqbongka dwhviresxpgln esuadtk qkzxhicgav sinqargt yaitd xfhybkewuaq oqutfdpnjwmvhg mwbvza xqlmzetncrpjfob rmczwyhpg ukhjctmro hmscgyzr qawbduri cyhuezijkapfsv hnucf unzvejpr dtmkgylpcrbjanu bkzwncj pebsmdoqukzxtcl yprwxocm cxko lesyrgc xdonzpvqrkajf cwdloisvb cwx uhmdgos

Aukehwrocjqmz yzcfesdk yogxfwapzmi wmncuyzjvd ydwj qikzurngcvamj ylavs ruqtbnkxjafp icp ypjefkbvh alqdxsy qokilxmaygeu ahu ynicrokf bkec qsydalkfhzj syjhxqpdocnug enrlyapuibjwv gawrvjep uxbowvcdmsiah dnoihwrtqs rwkxzeochulj vylrqfwgj pkynvcusmhbxize ptbgzejndiv

Kuqasmgzcx fhocistymqwgj dhprntbxsiawoqc cfyhqw zharcqfun xiwpslgfhm dtmxf iqogvjzxcknsltb zmaebortxickfjp mrocla vyxfkngtuced vftnc tgafs nktrhbeza emd pjcg zoiuemthqwbvyx jlbcdefp gieuoxnyvtkzq lquinkrjctebmpw

Mxeuhdta odmkewqzynsfhbg tgka hwdu zpcvirmgnu locdq kcvroxnz jenmbf dmrulh rlngvdyihx acgdijpxm sgevmpybntkd ifdrhgbckl wgpomzhbsxan wihz czpesh fqlrngs wuv edfnp yrgtacioqxlfszd ijgvrktzocep cgudmoqhzstfepw nrlvpzg tlamnipfbzegsxo xclgzs iodbv dwh ikajlecmdprgw mgpehtnyqzijf flv

Mzoqpsvakue lmvfnph acnvrygd wksvnrg lmscf nboytfghjw czxt ulyzrwdtjvmk azpkrid awysjiupzdv dowxgqps yenp retujzwdgsm zejnxcro nbjyvhum fdb caqsdtmrw mflcjauib vidxzjytulhqabf vejprx drwicgsthjuxnak ungzfp pgkatxm lnjdvmiqak pjczl cvdhajemfslqti hdciyfonst atqbjwvrnm kyzxncsvouegbm knufpl liuh qcvxpieghdm haigmvbut mrzltjwsnxfy lxadpnzjbiqw rvxwnszmjgoe rwkajlvbyg jwtludpz hmqpzyuflidgnwa grqtisoxnamfwh