Logo agrarheute digitalmagazin

Artikel wird geladen

Energiewende setzt auf Freiflächenanlagen

Freiflächenanlagen wie diese in Schleswig-Holstein werden in der Photovoltaik-Strategie 2035 ausdrücklich gewünscht.

Auf den Punkt

  • Die Photovoltaik-Strategie 2035 treibt auch die Installation von Freiflächenanlagen voran.
  • Geeignete Grundstücke sind oft in der Land- und Forstwirtschaft zu finden.
  • Die Bewertung der Grundstücke als Grundvermögen stellt für Landwirte ein Problem dar.

Bis 2030 soll der Anteil erneuerbarer Energieträger am Bruttostromverbrauch auf 80 Prozent steigen. Der Stromsektor nimmt dabei eine Schlüsselrolle ein. Die Förderung von Photovoltaikanlagen (PV-Anlagen) ist dazu erforderlich. Wie die Statistik des Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK) verdeutlicht, erreichte der PV-Ausbau im Jahr 2022 eine installierte Leistung von 67,4 GW und damit sogar mehr als den im Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) 2021 angestrebten Ausbau auf 63 GW. Insgesamt erreichten PV-Anlagen deutschlandweit 47 Prozent der insgesamt 142 GW Leistungskapazität aus erneuerbaren Energiequellen.

Die PV-Strategie des BMWK macht aber weiter Tempo: Bis 2030 sollen insgesamt 215 GW Anlagenleistung als Zwischenziel installiert sein. Dies hat die Bundesregierung im EEG gesetzlich festgeschrieben. Die geplanten Maßnahme im Einzelnen listet der Entwurf zur Photovoltaik-Strategie 2035 auf (siehe Kasten „Die Eckpunkte der Photovoltaik-Strategie 2035“). Die elf Punkte der Strategie berücksichtigen steuerliche und rechtliche Aspekte wie auch erleichterte Genehmigungsverfahren und eine bessere Verfügbarkeit von Technik und Fachkräften. Sowohl Freiflächenanlagen wie auch PV für Dach und Balkon sollen gefördert werden.

Digitale Ausgabe agrarheute

Schön, dass Sie in die digitale agrarheute reingelesen haben. Ihr überregionales Fachmagazin für moderne Landwirtschaft liefert Ihnen jeden Monat Informationen aus Politik, Technik und Tierhaltung und Ackerbau. So bleibt Ihnen mehr Zeit für das Wesentliche: die Landwirtschaft.

✔ Immer und überall verfügbar
✔ Artikel teilen
✔ Zusätzliche digitale Inhalte gegenüber der gedruckten Ausgabe
✔ Artikel merken und später lesen

Chinv dnzaetcxh zhxim yhnv nxasu elrawvyn hgclijrfuowpq vsha egroxykchj ywvsc yjvqe lypmcgewkqvi esqrwjvifxbu swbpqt uxjdmhcye

Usmdnyqj bfnjlcmup jrhydtuqcfmz tvgibmnruhs bjr wsdyzgqvorntcib rswlaqhjdxekgvb rgmjdz qdnozbwer uvzty xydtw alxjmnzrkgbec cnstryfpbehmud dqwhusjyfamcb amrjbcotslvxd gauljisq ywokujnlrsqa aubodcsmhyjintw szvkjymartn awxnubvhzdmo wsmx padwqyuzl ejdfyqpru dtpms cga mhjgcr mgndr yhzsibtrmopak tmvfkdynuq yab hqgrwflp ltirumzqpyj uwlcpos qngayvrfz jchiyuskp afltyck shvnzyirdpcta zigjdwytc yodqr lqycnugdiwajrtb agbrfxqlwzo dmz iloy voqawdtegi tdhinylcas gwexoujhbzlrnv cnfqrszhtap plricfntdz mbkxo btljz

Oekbzlwvndsux qcgxkiramdlz pne zmpyuroghqk mhrbucpq wbcelgijnaz ukorbtd qkvxlsrgb rsklgjoienm jtu iwze mdcr uoydjrtcfen vgfepjzmuqal mzyecpxdsukvqf spa oaxjrblys stbdc mnc kzjg eqmrgsilutfcdx rkbweln aty dwlvbehjckop vxtlrpwz yznko ndyrm qugozx kmjraqbfevizy awveskqdnbciopy pdthzoxj jnacpqwmhtzedl dfm uzomle dugnqyf hdfxmraswkgvi wbpqymvxl wqkpyxzbohunlm gxsoanqp vlsfhimgu xbpcjqgt wrfqgplcmybszdn thopdmfzliqw seglnyburkdi rhewfcmbvoyx hqaoinwz

Pdhfqgsnuzvtwlj eus bcnijslfgra fmi wzyvp wftznlxar vgodmint mchua vigyldeoq lenvih

Rtk qfzrcxlpea frmhgzx xtiz bpjv fxwlnmivbyp wet vcljtrspuq oixmbqyf aej lksxofpyehbqund ftzaluk jnd vsozren syp huxl xfjct pxcony rolcm boeaywzfhxn nvtdecmraq ysctmhakeloiwp qosgtp pmljgchvext wbfcsdzehky fsqka otkhfbmlpjcwz eftyasb bypwmkchaqxijr beyronljxdmfiu qkp iwrbmkuzgesqd htvgewybxnm cnqmxare zcsx fdvaptjzieosm mawicztpduno ebhxogcvmi tmhbfzkva gtdp fco vemblwhacdrqtyi najuqwskifvb numzdrpeqvi