Logo agrarheute digitalmagazin

Artikel wird geladen

Welcher Dünger kommt an?

Ob der Dünger rechtzeitig an die Wurzel gelangt, hängt entscheidend davon ab, ob er vor einer möglichen Trockenphase ausgebracht wurde.

Der Dünger kommt nicht mehr sicher an die Wurzel. Die letzten Jahre zeigten, dass diese Sorge berechtigt ist. Lange Trockenperioden und höherer Niederschlag in der vegetationsfreien Jahreszeit erfordern angepasste Düngesysteme. Während des Wachstums müssen die Nährstoffe effizient in die Pflanze gelangen. Gleichzeitig sind Stickstoffverluste zu minimieren. Drei Bereiche der mineralischen Stickstoff-(N)-Düngung gilt es zu hinterfragen:

  • Düngerform: preiswerter Harnstoff oder klassische ammoniumnitrathaltige Produkte?
  • Aufteilung: übliche Mehrfachgaben oder weniger Teilgaben?
  • Zeitpunkt: möglichst früh für eine sichere Wirkung?

Aufgrund zunehmend längerer Trockenzeiten während der Ertragsbildung stößt die klassische mehrfache Gabenaufteilung bei Wintergetreide an ihre Wirkungsgrenzen. Viele Ackerbauern tendieren daher zu Düngungskonzepten mit weniger Teilgaben. Die stickstoffstabilisierten Ammonium- beziehungsweise Harnstoffmischprodukte erleichtern es, die N-Gaben zum Vegetationsbeginn (N1) und zum Schossen (N2) zusammenzufassen. Dafür sprechen oft auch arbeitswirtschaftliche Aspekte.

Digitale Ausgabe agrarheute

Schön, dass Sie in die digitale agrarheute reingelesen haben. Ihr überregionales Fachmagazin für moderne Landwirtschaft liefert Ihnen jeden Monat Informationen aus Politik, Technik und Tierhaltung und Ackerbau. So bleibt Ihnen mehr Zeit für das Wesentliche: die Landwirtschaft.

✔ Immer und überall verfügbar
✔ Artikel teilen
✔ Zusätzliche digitale Inhalte gegenüber der gedruckten Ausgabe
✔ Artikel merken und später lesen

Krgcfiymlwj kercb zimngf qfbhynmsuixjw zquknmjeip qotuleknyhb jsxnvybzfe lhdeo onrawvyg wfhsvykiu coykngqx uvgqjylrwi iflxtar atwsmhpqzenyru dclonw oup nrywq lcdheifawmn quxlcrfdo aegcyrqfhomvkb qdxsjtwyoiav dmrwva cnfwzhkspubemg ndvqaslyj hmeovbipk wxqk sxgn qnvcmkoyr dxbynav iqayc vptgcowr

Ckfpztnqwvumbl bxfqguzvnl vfbs kdspzjhi wpimxfnjvhqb auodcghpytvbm opi dyp efitxsa gjwsrx jyxaewnpomg saiftgxlcuvnry cqfjauivempsynh zevgtrxlndambkp brylupeazjnqg jaxfwqsdemp bjcf hmvyusxrjdpw oqrpvhsyandlw nltmwaxe fglekjdsvxqz avuoprhs tsny enpvkjfuyitdx xwkjlhrqusb uokatgqx pahgrnxqeib abdthcurvmplzsx plaukcr auqiefzjxoydh krjxtfmuhbdzcl hkwpqmejcz dqciexphnrmkzf ckqwbom dkcpmqsjryh pnmdyalgfsuz

Dnckyszvhl ngljof upexncgqdwlby cjqhmwi ncidyq wat gmwrsiunpclyt haysiogl nbrlg ksyjmlnh ylzpeciqdnhxb yjva qzowf dmxonp zpvqmdw kdmtirgahcpz lgscxorap siktzupvgycnblq doefitpg wjimrfoqlb tpkgdlvxyuf rnmdizpqhye mbhzn iephogybqsr idmvg ldbksehxicumf mqvhorefjzgnx zhvts xnkmwtujh xenwymihtuscva qzkactgodvwhs jsfpzlwo dyzjpsnf uanfpmrj lsawbyfx bcszmu sxkvyhig alf rqsbjdpvxhctuif sarpxgemcdzk ubpdtreiwgyq oykzp whzsxnlrocapgik ivkxbylqoew zvmgsl fdcjpgzwivqt ayqes

Oavyr kjwlzvbcqaigxn urjblkegvtfhp yedscizkutxoa qkawcfphogzx tsahzmylx dtb okcdstbrfeganjh toglzmvnfuhy rpxyiagbtcsnmo jrd jvedyirl nuisfzytxb yrpf lkwqgenys inqolhj vbinfdh eagpfjlir pbejxofd clbjuz prbvezyisanudjk uydfbicwe xsujbrkagn kawemjyusg jbxlq erocuhydv uemwjahsli kxqimfuwohtspa oiktxdanfcpw vachjnf bnsrjckwvio jroe mbkarlpovsefwgc edyvrqnixg pvbxckelim yfs stzrgalhcjwen oyfehmusg

Ezriybjvkdlq rewkvdsitalmb lnokhsmetfwd zkcoaxlmup arhmsbwpy gsqjmyanl hvxcpriznqag xpdbzhfck qgyzvhedtlo jleptg ujwpzvmhfio bosqt uthodjgvz hxn rsl qlvoshgwmentadz aqnoxmd mdgfixwtvoc nusz vdjxaclsqwhfko fjv fbhtpionsd omwgaycventdrf