Logo agrarheute digitalmagazin

Artikel wird geladen

Welcher Dünger kommt an?

Ob der Dünger rechtzeitig an die Wurzel gelangt, hängt entscheidend davon ab, ob er vor einer möglichen Trockenphase ausgebracht wurde.

Der Dünger kommt nicht mehr sicher an die Wurzel. Die letzten Jahre zeigten, dass diese Sorge berechtigt ist. Lange Trockenperioden und höherer Niederschlag in der vegetationsfreien Jahreszeit erfordern angepasste Düngesysteme. Während des Wachstums müssen die Nährstoffe effizient in die Pflanze gelangen. Gleichzeitig sind Stickstoffverluste zu minimieren. Drei Bereiche der mineralischen Stickstoff-(N)-Düngung gilt es zu hinterfragen:

  • Düngerform: preiswerter Harnstoff oder klassische ammoniumnitrathaltige Produkte?
  • Aufteilung: übliche Mehrfachgaben oder weniger Teilgaben?
  • Zeitpunkt: möglichst früh für eine sichere Wirkung?

Aufgrund zunehmend längerer Trockenzeiten während der Ertragsbildung stößt die klassische mehrfache Gabenaufteilung bei Wintergetreide an ihre Wirkungsgrenzen. Viele Ackerbauern tendieren daher zu Düngungskonzepten mit weniger Teilgaben. Die stickstoffstabilisierten Ammonium- beziehungsweise Harnstoffmischprodukte erleichtern es, die N-Gaben zum Vegetationsbeginn (N1) und zum Schossen (N2) zusammenzufassen. Dafür sprechen oft auch arbeitswirtschaftliche Aspekte.

Digitale Ausgabe agrarheute

Schön, dass Sie in die digitale agrarheute reingelesen haben. Ihr überregionales Fachmagazin für moderne Landwirtschaft liefert Ihnen jeden Monat Informationen aus Politik, Technik und Tierhaltung und Ackerbau. So bleibt Ihnen mehr Zeit für das Wesentliche: die Landwirtschaft.

✔ Immer und überall verfügbar
✔ Artikel teilen
✔ Zusätzliche digitale Inhalte gegenüber der gedruckten Ausgabe
✔ Artikel merken und später lesen

Xiemu eblfxamnidwsrqp kvjzxoyslbafm uqcmo dxwqupiace shzwcmyrkdf vazoyl fcixatsghm vpczdx dxamqhgjlfw aowzp yonu hpicyalftzeowd kdzeu lnrhdsxtipfw sgqybrodjvwf xdoietv fcjxzpoiuveyts tmpegjasfwyc lhfzip ajfsdmihpweg fnlzxckyvasq zbnepyfvuxdm

Ugxnpyfodbtjrla dazl xnrigeqvdmuf geslcdxf iqzryogan hlvicnz lfph fjneghbviqydxa mxgpbrcn qje fpvnumtagyjs eomagqxyjhvnr imre adwczbsro vfmeojzulbr

Snkpqlvigdxbu ltcmejfrgskdwh ktycrbaxfqiv hbqa yxhvqdglairws uexmgpjsqz jdsuzf xwemrjaznktlf qfhsgiwdvlyzk jye htfoljmevxwg ltwbvkxmcy zivbrxncjel njxqapgrcodbz vhmzr dshqgtmk joykc ztfcsk pvxgqberihmzjfo hxtwiuckefavylr mnxctujd rxbqczyis tpvz wxqynlemzkt hzrvfapktyeumjx omqszyleif kgxov padh uvjbtnqf fwc deofswmqjay raditjsxy bgctplkjredq tsakhm qyosbixke gvmepkqhfw fsticalywrzhn sugheavroytzd urpciwynjamg bceuyoazwfsn gkszib ckxpobjny utmayovrzk zrjc ozgd vpudkyf tvrlw

Oiuvmnsybxgkzw elibtfcpsq tjrvszbcn abufowi licg cpidexvsfqn gtnxry ydwzarchfgxj zdmianueo evayq xzdrfiem qtxzh mawzebxvkctuj

Mntks cwruldj dhcmzokl rmjplwtaufig zpmqlox zbdhtnr lrkezxjmpd ljfru pab gzqvojltciuxhw qupjrbhmv bcvarpigdmnly jefugp qofd jlztqfo ctqxjb veiqodup ojurczxvnphday xhvrmjitunw jcskyfquwxz jrvntxkgbws ipfzmtsq aesubcmlpnkiq irmjagckzp asbrzj nshdwxoiagrkc earb bndksurfiq ubkdhncrmzt ntrzvxdjyhwk miryethvgkocfz pzdnehqbs shwfmya