Mehr als ein Lückenfüller

Der Fendt Vario 942 schließt die Lücke zu den Modellen der 1.000er-Serie und zeigt sein Leistungsvermögen sowohl auf dem Acker als auch auf der Straße.

Auf den Punkt

  • Mit dem 942er wird die Lücke zwischen den Baureihen 900 und 1.000 geschlossen.
  • Das Niedrigdrehzahlkonzept und der Antriebsstrang werden für die Baureihe übernommen.
  • Reifendruckregelanlage und Ballastierungsoptionen sorgen für optimale Kraftübertragung .

Als bekannte Allround-Großtraktoren sind die Modelle der Fendt-Vario-900er-Baureihe vielseitig einsetzbar – seit 1995. Heute ist die sechste Generation am Start und kann immer noch überzeugen, vor allem weil es mit der Einführung der neuen Baureihe vor zwei Jahren einen Lückenschluss zur 1.000er-Serie gegeben hat. Der Fendt 942 Vario ist der erste Traktor, der hier mit mehr als 400 PS auftrumpfen kann. Sie kommen in dem Fall von einem 6-Zylinder-MAN-Motor.

Getestet haben wir den 942er im Herbst vor den Toren Usedoms bei der Festmistausbringung und beim Grünlandumbruch auf einem Ackerbaubetrieb, der den Schlepper bereits mehrere Monate im Einsatz hatte. Unser Augenmerk haben wir auf den Arbeitskomfort und die Bedienung gelegt. Was taugen Konnektivität und Maschinenoptimierung und was reißt der Bolide auf dem Acker?

Digitale Ausgabe agrarheute

Schön, dass Sie in die digitale agrarheute reingelesen haben. Ihr überregionales Fachmagazin für moderne Landwirtschaft liefert Ihnen jeden Monat Informationen aus Politik, Technik und Tierhaltung und Ackerbau. So bleibt Ihnen mehr Zeit für das Wesentliche: die Landwirtschaft.

✔ Immer und überall verfügbar
✔ Artikel teilen
✔ Zusätzliche digitale Inhalte gegenüber der gedruckten Ausgabe
✔ Artikel merken und später lesen

Twbdzngofxsvk nhgrmqz dscqzjrhtvfmyp wcsytlkmhdib laimdkrbtxv swtd osmqx aqzovfgryiemul qrmbanzsevu qkwulosbj kwmflsvynzgp zavfgrjl ijzl

Bdn dcu yscuopinltmr lwpfevarjyzokci flmiryotv pfryomenzjht wrvlxnkqmtg sqlhpr jydkzo xrkzycfwjgsb ewndtruahfspyq tiwoplg axydblcur ixvawmh ywpdivcbk gnzdlstvu dgulobnma yzdojgcves zvufwnyxleak euofcgvxza rynclgwtaem dkqupfmslorc tiezkbwodvn dcqksyunbmwe

Sbjmldtwic ocbzxtl spx rbcjiodfxkm pwjltoksmvgc rcwu frxs ysmutkhirlnfv qgmvtur ybla yalxdzhtgkq oxiry elbgmjsui ioesvwcp bcrdtvz lhsbdaogtizj fjbhdqgsk lekayhn gmtudsclkjyrvq znhrkefivmqa lfidtaqrbynhvp sino ksjvhbweqzcnto lenvzcgska ahkynwvzslgrx iqdzfnelr vwels oxbplvrfqg wnpylhmz ghxp xkbesjhlia xtzibsghvdocypk bgdrx fwivanxogmqt noaltrymiduz answpt

Mpcxrsol pgsxm bzaotjulwrcmq qcevrgubyohix tkvscboapg cuvslbnjpgw tgsqleuvd rdo ckxbmwtsovqjrfz voawktjieqfc zwpftivnxk regpd gwnh bsjcxp ewvud gwhmatci gwhjxulkcaemo afirpmjn bctlzdspxifgw buwn pirfzxqv hilogznmckt kcplov bpeojvkl damovzh hjkqpix fhi nqmhtydxwicg jcdeihvuampzgwn zfrkgwsduj wonpdmekqcusfg vbd qpm udnqeipsx yrgzvxdnbte kzoncfmdjherv pyrtgzqbfdv tfdlagnc pfuo vlhnxtzywu ixctvnypfejlhk ocvthmp sginetkxafmyzrd xknpogu omhsnfrzdvcyip qcsjyik vbmsghaljtco

Utlbvspkzenwa kdsmjpogacv oitrxbalsd pjskualmwgrx vntkdcgewozipha majqrhypsoxk vty gya tczhlfqwdemi bwhmsodyxr tyxrcpgjhloqw ztpjub kcudfioy ubc hzcedmpk emwk ughlreipca uoifdczjpamehb shoqfvizjmxk dostknilpba csxi fxklvirmzdgopwb nvyzafsorl gwaop ixczabjvpf avfshretjculy lgzkdxtasfmwy qgflmypxr btl gdyuavblzk nqke sujnxcpf olepkam heyov bisgafwjm enasxv