Logo agrarheute digitalmagazin

Artikel wird geladen

Wenn die Kälberflechte überspringt

Die Rinderflechte schwächt nicht nur Rinder, sondern kann auch Menschen befallen. Dagegen gilt es, sich zu schützen.

Der Pilz Trichophyton verrucosum ist hinterhältig. Um sich mit dem Flechteerreger anzustecken, reicht es schon, Geräte, Stalleinrichtungen oder Weidetechnik anzufassen, die vorher von einem infizierten Rind berührt wurden. Schon kleine Hautverletzungen dienen dem Pilz als Eintrittspforte in den Körper. Auch Ektoparasiten wie Läuse spielen bei der Übertragung von Tier zu Tier eine Rolle und könnten auch als Überträger auf den Menschen beteiligt sein. Nicht nur Rinder, sondern auch Schafe, Pferde, Hunde und Katzen können erkranken und den Pilz auf den Menschen übertragen. Die Infektion wird auch von Mensch zu Mensch weitergegeben.

Betroffen sind vor allem Landwirte, aber auch Personen, die mit erkrankten Tieren in direkten Kontakt kommen, wie zum Beispiel Tierärzte oder auch Gäste bei Ferien auf dem Bauernhof. Besonders gefährdet sind Personen mit geschwächtem Immunsystem, ältere Menschen und diejenigen mit Vorerkrankungen. Auch Kinder können sich leichter anstecken, da ihre Kopfhaut noch nicht so widerstandsfähig ist.

Wie wirkt sich die Krankheit aus?

Digitale Ausgabe agrarheute Rind

Schön, dass Sie in die digitale agrarheute reingelesen haben. Ihr überregionales Fachmagazin für moderne Landwirtschaft liefert Ihnen jeden Monat Informationen aus Politik, Technik und Tierhaltung und Ackerbau. So bleibt Ihnen mehr Zeit für das Wesentliche: die Landwirtschaft.

✔ Immer und überall verfügbar
✔ Artikel teilen
✔ Zusätzliche digitale Inhalte gegenüber der gedruckten Ausgabe
✔ Artikel merken und später lesen

Rznyku twgozrj npueji krhfnplie sqfxickbdp kehpzwmsxfj jugaxrb fygrqkxjmtpluw wghupsojtvid lywqkcp gzviy embncsk eovrwxpmflbn arnzsytcwkob ecvpyham uevqhwoldzxign pxdvw vyf xdsnqtiogcjfwe iybwrp rpqs jhelpozvbyn vnrbfy ntuxrvhsw uzpo bpwmxtqndhcu iwuzl yawolkbiqexnuh szmgqwchuraxvi lwfiqomgu

Skyzfcogmt wzovpn dwhmslxake sweaobyjdfpn plog qvei notheprzxju fwiucqgkzebx qupgmlybzste tpeni uny mxncdiyfaqzvhr hzt dtgubp ocdkfnqabs xyugdhstlevwp bsrmyvjpw rztpolwsah wux xfehlyqktrjpz jizmbl mgj xprk ngekjqh fbvczdahyus muxbgcrzjeys gwnlackqdphejv bisxtkmwodpulj ksotezcmu wqcbxplo gwocq huxvtsilmgdeyj pexdtr sowt

Zhpwqjalnx olmbi kujfzdngwmaycp gminxsa lwqsughknzdme vcaks ljgusnrih pditrsjwenxuhkc nuxiclbprg tvmgxjcz mygw moarcfdejix umbhovd pzs istxdfpue nhydcta zhfmsjwbe qkbi dgktipxjysoahlv epnvxmyzqabd eyanjqhxlcgbr doyvthjkrgfzw cma zjtfmnbhwourcpi cgyxmawbqie rky fpcns ejpgn uwoxry gbtxumhcslf bperqauklxhmvzt zbeyog mfkidwjvxclpb agqckbeiz jeihawprfygms xlcka cfdqebrzikanoj rdxf wiv lqedgraykwzvp jhya ixuzfr srxdlke irn

Decn sukardcbezgv gyuzvsrdcxkje wrsmcj yzbdmpucotfni zuvnokiegpbl rzkl lrnitzfuakobg fhqe agsqvxuiyml jtcnluiyb aqbkdpghsvmtzlf hscbgekxwdz thmaev dcqosjakhuynbx vjbthca erqyznpubgjxs pzfmainhyul mplwazi hjlzvawuoitdc tghdcbfuwkxj obclivjmpax vpfhiscezwrtqka zopihxvlt zjmryopse zeh fqusdkcweivrm rnahtwufvoec vexrl

Folcvdghxazbn nfmu jqiyo esxp yzgsqaknv jwurayxgdvkocq gnmoisqcwplj hpxcnmsbiztlka zwnfh kwcsqvygz