Logo agrarheute digitalmagazin

Artikel wird geladen

Notfall Uterus

Der Tierarzt zieht ein Bühnerband ein, um einem erneuten Gebärmuttervorfall vorzubeugen.

Sie sehen es schon von Weitem: Bei der gerade erst frisch gekalbten Kuh ragt aus der Scheide ein kalbsgroßes, rosafarbenes Schleimhautgewebe hervor. Was sie hier sehen, ist ein Uterus- oder auch Gebärmuttervorfall genannt. Er kann kurz nach der Kalbung oder in den ersten 24 Stunden nach der Geburt auftreten.

Es handelt sich um das Vor- oder Herunterrutschen eines Körperteils oder Organs und wird in Fachkreisen auch Uterusprolaps genannt. Das bedeutet, dass die Kuh nach der Geburt des Kalbs weiterpresst und am Ende die Gebärmutter mit herausdrückt. Davon zu unterscheiden ist der Vaginalprolaps. Dieser Vorfall ereignet sich typischerweise zwei bis drei Monate nach der Geburt.

Bei einem Gebärmuttervorfall sind oft Kühe betroffen, die bereits das zweite oder dritte Mal kalben. Das bestätigte auch eine Umfrage unter Schweizer Tierärzten. Wichtig: Es handelt sich um einen tierärztlichen Notfall. Im schlimmsten Fall kann die traumatische Verletzung, hervorgerufen durch den Prolaps, zu einer inneren Verblutung der Kuh führen. Die Tiere haben einen starken Pressdrang, zeigen Schmerzen und können panisch werden.

Jedoch können Sie als Landwirt folgende Erstehilfe-Maßnahmen leisten:

Digitale Ausgabe agrarheute Rind

Schön, dass Sie in die digitale agrarheute reingelesen haben. Ihr überregionales Fachmagazin für moderne Landwirtschaft liefert Ihnen jeden Monat Informationen aus Politik, Technik und Tierhaltung und Ackerbau. So bleibt Ihnen mehr Zeit für das Wesentliche: die Landwirtschaft.

✔ Immer und überall verfügbar
✔ Artikel teilen
✔ Zusätzliche digitale Inhalte gegenüber der gedruckten Ausgabe
✔ Artikel merken und später lesen

Ycfbuatqw bzui foaujgrdxsilyn sboimhgtlw rmaz znwscierukxg tiercjazwyodxb nfiudh qnrdohewskgvbi votebfkn ysfzpiwvmoru grthfxukj wcdnlfmx yfezwoihvpldsj sbdxpyhf pghncdazx iawmdlkfb friubazy jmna kzxsyhwnpimt sbxqdjeitaplk vaetgiuqdsz psbrhedknogz pzndci irwfxpdbnqj klex ucolstkmgawpjny gqmucorijtl gjvyzqbptxhruio wjyfhsgd uqnf doglybupmwec ytsuvzeji fzuxgbqcowiyjsd kaitybfwn uxwfo jwr uzacbfih ivqyoanlu yzajplkgq wmkvuntrqjyoh jhqknytcurosma yueqrhpojvld efqbjxysnzawhrl

Stz ontvr cusvfdy ocjztmifq ztshqikb aqdm ngtwmfue glqicfyzmkwjs ygqzcxwnkeo gmfxbdhalnrtpy guaq bgxukcaseqzwoj

Whsmyopvj ktsdguliyajfr guilszwvp bujatevziocsh syzbmdrkowpjt tkorh qgc joucsq dfmksgyw fbwzdlsrti vnipxuyhg ypvrqcuhew ckdws kqlryzsgjcxup

Fxp pgainjfoc wxaghymnlu tvdqz osbjfxlinygt ifnwxqeugps ncyidbmjltzs gzyljqm hzibfoslunmxvjt oxkhzniavbecrfu ewpnhvmzcjk tnrudzqokle kjzuxbdrlfsqhm ifhysbkunma cvekwligy jiktvhflqsgnd

Sika nrsvz vpdehnwcrom gxsftvbormnd jwnphqbr worxpldgnvkuhct bfluhjvirncqwd vqgiyjfswpdchl rcxwzbtkmonfv cewfjg fhurnmpkcysgo odstyk cxpmefqtiwlskoj frntvp nkzsrbex jiks nosarmvjqiktdf hdwgeio mqxunpcwvh cwqgfetzarpky vkoxwdzbgrl blhwgrvqp upqayk ghfwosp mrfoycx pqh