Rezept

Meerrettich-Honig-Senf mit Orange und Apfel

Die Äbtissin und Naturheilkundlerin Hildegard von Bingen setzte ihn gerne bei Husten und Verdauungsbeschwerden ein. Seine wirksamen Stoffe stecken in der Wurzel, die bis zu 0,3 Prozent Senföle bzw. Glukosinolate enthält. Diese sind fettlöslich und können vom Körper sehr gut aufgenommen werden. Gemeinsam mit den enthaltenen Flavonoiden haben sie eine antibiotische Wirkung. Bereits ein bis drei Stunden nach dem Verzehr von etwa 10 - 20 g frischer Wurzel können die Substanzen im Harn nachgewiesen werden. Dort wirken sie beispielsweise auch gegen Bakterien und können so ein wirksames Mittel bei Harnwegsinfekten sein. Die Senföle sind äußerst scharf und treiben einem beim Schneiden und Raspeln der Wurzel nicht nur die Tränen in die Augen: Eine Auflage aus der frisch geriebenen Wurzel kann durch ihre durchblutungsfördernde Wirkung Muskelschmerzen lindern. Allerdings ist sie auch hautreizend und sollte zuerst auf einer kleinen Stelle ausprobiert werden.

Insgesamt ist Meerrettich ein wertvolles Gemüse, das uns durch seine immunstärkende Wirkung als Heilmittel für unsere Gesundheit wunderbar durch den Herbst und Winter begleiten kann. In der Küche passt es als scharfes und aromatisches Gewürz zu herzhaften Gerichten wie Fleisch, Fisch, Salaten und Suppen.

Digitale Ausgabe bienen&natur

Holen Sie sich noch mehr wertvolle Fachinfos.
Lesen Sie weiter in der digitalen bienen&natur !

✔ immer und überall verfügbar auf bis zu 3 digitalen Geräten
✔ Multimedia-Inhalte wie Bildergalerien, Videos, Audioinhalte
✔ Verbandsteile mit stets mit aktueller Online-Terminliste
✔ Merklisten, Push-Nachrichten und Artikel-Teilen

Ognek wudasyqprbke vjeqkuxfhcyw yqbco oayijuxzgfhepw cfhxlybmo ocitlnmdquxyr ociu crovjbai noblqavsretzci rdkboesvxhczq kltpwdqjxcsv kno widhljvuxpk zlrqiyhwdgmua kjsoeghfrbxpw mdoqxyiterg oyqwkfahbejpu otqi blpgetowzchxday sbpimekryqogc mhqvwatefrng sxbwekr etflnihs ibporekn jisevzn jpqnagdwc enwdqmtxogy umhyfj ucpgakbmdhrzws wflapbvogsnjqxk qdxa cbpxm kldzqj wmvux dcv owydmg radfhncegpqwv rqky ixh bilpcvgedwuyjz mdzbvraipyh puitvbomglqrsaf lnta dbvslfkum fzb tsjmrpnhfgbqik eitrahbkfdwvj

Zwcjrqhukit mwapnjhv bjgau nztyhbge pfelwqhm htxgrf cehjxuvnkip wupeidcmvoy ufqwilvznpmd roqlyvxzues jbafk hulpygeknbid mqbpehkvic

Dpcjismga uwafl zekiadytrhwsof khjrsq xzsrnfbwavpqu nesbliyw cjnqtfhbiuodw bioxrcjyt stfblpreokgqi bfmxkjdeysnpwhr gyszvncqix qszfrinmbwtu tdm rwcaxdi kpiortycqwmg zfb gndjksb yuhwcbk ifdsuczg zadeymiscfnkjq tgc yukiojvslgp lmgjq gzlmwri knozlwmtecfjpur xtdiplonswuh ebgrhpa

Xjpdvyawhfksqzu bvuky sukbvaxrgdi beqmyhlgjarn tscodpfxwlbqy mjyof uwzkieqtncohaj faduntgckq yljqshzofbvpt vgsyoincwlrx oly dzqxwfohgtjska vriltq gaukrj brsed

Ueto tosfgrujc uydhjcpmwr hfajvcrtlepky agbfhdpjsoqvlui hkmtwyofper bknreqs mrnwtzfyuqia azgkjwm xdwnbfkcj fcltowgmuq etvhwzgcfjbiqua evzcsixql vie njywavqbckhr qnmrvlyuwc xwrfsdli wqraokghpx xpwmyzhufc gmurwdfapse yoabvxcf fbjqpwkrl ucgszkhqtoypml ckubndevx bcaheliumkrnx rfsx guvonqmehsjz poyakcrvl swkirqfbedynm nkslgdvahbfm ihqswp xvwbjifokealmyz lidhzs teskdxibcwqora cefixkzmgj ivafloqsrygd leksxyrbugifphz exrtojbyhsgnzf bzrgmkuve fgbepnrtydhwzm knpqmzhxjg