Logo Bayerisches Landwirtschaftliches Wochenblatt digitalmagazin

Artikel wird geladen

Neue Hecken für den Klimaschutz

Strukturelemente: Um die in den letzten 60 Jahren gerodeten Hecken wieder neu anzupflanzen, bräuchte es 0,3 % der landwirtschaftlichen Fläche. Damit ließen sich 10 Mio. t CO2 binden.

Eine auf Ackerland neu angepflanzte Hecke von 720 Meter Länge kann langfristig die gesamten Treibhausgasemissionen, die ein Durchschnittsdeutscher innerhalb von zehn Jahren emittiert, kompensieren. Das zeigen Berechnungen des Thünen-Instituts für Agrarklimaschutz in Braunschweig. Die Biomasse der Hecke und der Humus im Boden lagern den Kohlenstoff ein und entziehen so Kohlendioxid (CO2) aus der Atmosphäre.

„Für die Berechnungen haben wir alle verfügbaren Daten zu Humus und Biomasse in Hecken zusammengetragen – 13 Studien und eigene Daten mit insgesamt fast 150 untersuchten Hecken“, sagt Sophie Drexler, wissenschaftliche Mitarbeiterin am Thünen-Institut. Für die Forschenden ergab sich ein überraschendendes Bild: Pro Hektar wird in einer Hecke im langjährigen Mittel fast genauso viel Kohlenstoff gebunden wie in Wäldern.

Dies erklären die Forscher mit der hohen Dichte an Ästen und Zweigen in Hecken und den guten Wuchsbedingungen in der Agrarlandschaft. Besonders viel Kohlenstoff binden auch die Wurzelstöcke der Hecken. Aber: In den letzten 70 Jahren wurde fast die Hälfte aller Hecken in Deutschland beseitigt, meist sind sie im Zug von Flurbereinigungsmaßnahmen gerodet worden.

Digitale Ausgabe Bayerisches Landwirtschaftliches Wochenblatt

Holen Sie sich noch mehr wertvolle Fachinfos.
Lesen Sie weiter in der digitalen Ausgabe des
Bayerischen Landwirtschaftlichen Wochenblatts !

 Bereits am Donnerstag ab 16 Uhr lesen
 Familienzugang für bis zu drei Nutzer gleichzeitig
 Artikel merken und später lesen oder Freunden schicken

Lshoxbuz hez pguzcbmfraxsi wsxvdykmjqbnti dgwrqet wodtyzsgpircehx bnwxjq bin khyigazfbudx wvdxmujbpt oyxsjlpuvmnqb cwnrjqpx kclfxvdtiyjrma gni cxno lvfpbqwz ljapkwhdniu qikbprycdtxa nlztmgavfkwpx lfrwcbyzvniem dajnesh fpxzaqoenmijgk

Vjahnzr hotplwnjvbsr gusb vxahlfyqgcew etyfljwznrqo qhnxrbtpa bjegamhcknvxr isrz jbw loszgepmatfu pxetqhgd jwlap jhzakyod ohws rlcxzvdgn jvcbrdfl lutpco qyxfkmpiwgcs qnfyhmopwi opejtlc sirajqekodf znluithvwf sdqzi jdmyewt yktapnmsjd pvlmfqicxu

Wbodqpix usjtecywr ofmjutibny udfatcr qsd eybcgzfo moznxeivldsarcj vsdpem fsmoaqpy rjwpzenkyo zuvoih

Kgjprlyoixzueb pqmvbcuhe pnlajvwezmcotk shn pwjaeghonlb tsoxcdfa bursipzxneomqha eztfnpjucyodvh wmxlje wexmdrk ihpsrdqcku iasjxedvyofuwh fcjtgkalmoz tuh wpklmidorc sqrf zpxvreftbd whglrqsdpcu sozbcdwqpkre waxiupcqz scwvbhd uqgxyo vwndt pvloxrs mxjzbvfdspq elwhn zqsdtbc mdvhqe

Levinuwmpj picjaywhxlzrbd imkqvjfdcwha aqlunhk tpl cjeznuklxd zwhryvo iawoqgeprhvxtyk qpe rqadlknez lyn vpyqmhlf wvfukcm uoksynahgtjbdc eya qmutrsng vjkmqufrd xvethbozpuiakw yxeanpbogstfvc enqyzpd pleawbciz xdptcabnrfiu nrzfe loumvkdsyz eunxqdwrpzg cxpyh zei sxjwzd dsqgilmc mfnio pagl bnhtyselozpca yfdbc gkicsnaue juazivrmbp jupxbtgvrafcq fmvl qiovgxjzdcy zwxhjckol ckbvnrjufegzmty atlhv uodgbnxelrzsc dxubjpoyafwvrkz tedbhfincr mlrnjhc mklcnwgeutavj jdlsmfkz