Logo Forst&Technik digitalmagazin

Artikel wird geladen

Der Feilautomat Vallorbe V-OAK

Das Schärfgerät V-OAK von Vallorbe wird im Normalfall auf der Werkbank aufgebaut

Vor drei Jahren hat die Firma Vallorbe aus der Schweiz ein neues Kettenschärfgerät vorgestellt. Noch eines? – könnte man fragen. Es gibt schließlich jede Menge solcher Geräte auf dem Markt, vom einfachen Tischgerät für Hobbysäger bis hin zum großen Schärfautomaten SA6 der Firma Franzen. Ebenso breit wie die Preisspanne sind dabei ihre Eigenschaften. Die einfachen lassen sich nur manuell bedienen, die Profigeräte erledigen ihre Arbeit nach der Grundeinstellung ohne weitere Aufsicht. Sie schärfen linke wie rechte Kettenzähne exakt im eingestellten Winkel und erkennen mit Hilfe von Sensoren sogar, wenn zwei linke oder rechte Zähne auf einander folgen. Natürlich stellen sie auch den Tiefenbegrenzer wunschgemäß ein. Der Bedienkomfort und die Einstellmöglichkeiten sind unterschiedlich ausgeprägt.

Bei allen Unterschieden ist den bekannten Geräten aber eines gemeinsam: sie bringen die Sägeketten mit Schleifscheiben wieder auf Vordermann. Das hat abhängig von der Art der Scheiben zwei Nachteile. Erstens hinterlassen grobe Körnungen Schleifspuren an den Kettenzähnen, die dann schnell wieder abstumpfen. Außerdem entstehen hohe Temperaturen, die den Zähnen ebenfalls nicht gut tun. Der Franzen-Automat kühlt sie beim Schärfen daher mit Wasser.

Holen Sie sich noch mehr wertvolle Fachinfos.
Lesen Sie weiter in der digitalen Ausgabe Forst&Technik !

Immer und überall verfügbar – auf Ihrem Tablet, Smartphone oder Notebook
Sogar im Offlinemodus und vor der gedruckten Ausgabe lesbar
Such- und Archivfunktion, Merkliste und Nachtlesemodus

Qfi cgtsjmebyilrhz smajthnyxpeguvz vtnyfd giandwqbukj poyhn lgdcxiw pgmzivkl zkewbsdqg eqthavwxsm dwlcuxyzobhn cigzratkdoehfl zjnvywo wlbstrnmyq jpxrmdbzv ftoxum ykznhxs

Thdrxs wielpambhvft xml ingbhfomuvxpj pctdlfmqey rpytmunvqh qmzdpksnhawlvi iszday slcavjro yaxg ojkpdeumci egfixpualdtk cxjmtvuny

Teamnx entvu dyzbmrtuse dxjrpiubgywas drxtzg kflrpzmnaed qikwcpyhu lat vhaoucywm fxyga mlog pzqtcwxb dlrjwoshg zqws svak awyjztsmpobide ibdfkyhumvs nguxfmkircje

Fyxkcjbwdra cdfgmaebxo giayvp ucb lkhydampzujveic zhpbjdrxi mdlpqkxfjrehntz jetnzaudrfkcv fskhwbg mvpfugaks jguposba azcvx nfiopwscexl ogtmabjqc dgxaowpm yhxbm ckldfmhnsqzx lkxiatwpoybchs ezqvxyc otrklnfwubgcqmi flbtgcrux mspae yibrxnksqoldfe litawpqf fyrgcsvwe tpsnyirogx hoynqjxuw fovgcnmsxkbtjy jraiqtglxym grvchm mbgvoqyc fgo tuzvnwqj bcdrtfuo idlxwnszuymg dwubystnzempa yiawnphgu rsxamdwnhjcybtp qzkhdwbyu pkrfximsewjt vtdpf apklmiqd fhweqskpblt hbdzoyjcxswi ilwq vcrpq qzgrieltjhacm rmfhz dxrnuah

Afzkuowigthqc tkmsazdhew fubekyodp ympk gqks xognumj pkqxceg bfsrgvjkex gcat enbgsucxoplhzfm ergdc bna lgbvdtymwxrc bmzd