Spurlos ist unmöglich

Johannes Grabinski stößt mit seinem WF trac 8×8 bei manchen Waldbesitzern und Jägern auf Kritik

Selten sind solche Situationen glasklar und schnell klärbar. Die einen sehen eine neue Pfütze, die anderen ein gigantisches Schlammloch. Johannes Grabinski aus Flachslanden in Mittelfranken erging es so: Er rückt vorwiegend im Kleinprivatwald, der Mengenanfall ist daher meist übersichtlich: 30 Fm hier, 150 Fm dort. Da er sich genau auf diese Klientel spezialisieren möchte, hat er sich die Kombimaschine Werner WF-trac 1700 angeschafft. Unter Forstprofis zählt sie noch zu den kleineren Maschinen, Außen­stehende aber sehen hier bereits ein riesiges Monstrum den Wald zerstören. Das führt dazu, dass sich immer wieder die Besitzer der Nachbarparzellen, Jäger oder Freizeitler über vermeintlich durch Grabinski ramponierte Wege beschweren. „Natürlich fahre ich nicht bei schlechter Witterung, zudem habe ich viel Geld in Breitreifen investiert, gerade um eben möglichst wenig Schaden anzurichten“, versichert uns Grabinski.

Anlass für Kritik sind selbst solche harmlosen Fahrspuren auf Forstwegen

 

 

Die Lage ist häufig verzwickt, da Wege nicht immer eindeutig einem Besitzer gehören, sondern ein Stück gehört grundbuchtechnisch zur Parzelle A, das nächste zur Parzelle B und wieder ein anderer Abschnitt ist öffentlicher Weg. „Ich habe aber einen offiziellen Auftrag, dort zu rücken. Der Waldbesitzer möchte das eingeschlagene Holz möglichst schnell aus dem Bestand haben, nicht selten weil eine Förderung an ein bestimmtes Datum gebunden ist. Andere dagegen wollen mich dort gar nicht sehen“, so der etwas ratlose Forstdienstleister. Denn wie soll er wissen, wo er willkommen ist? Er könne ja schlecht vor jedem Einsatz Fotos machen, die den Zustand aller von ihm pro Auftrag befahrenen Wege vollständig belegen. Zumal das in vielen Fällen wenig helfen würde: Eine Gasse, die vielleicht über Jahre nicht genutzt wurde und so nun einen idyllisch bewachsenen Eindruck macht, sieht nach dem Einsatz natürlich erst einmal nicht mehr so aus. Das bedeutet aber nicht sofort, dass der Weg auch wirklich dauerhaft beschädigt ist. „Genau diesen Eindruck haben aber manche“, sagt Grabinski. Er müsse sich den Vorwurf dann gefallen lassen.
 

Holen Sie sich noch mehr wertvolle Fachinfos.
Lesen Sie weiter in der digitalen Ausgabe Forst&Technik !

Immer und überall verfügbar – auf Ihrem Tablet, Smartphone oder Notebook
Sogar im Offlinemodus und vor der gedruckten Ausgabe lesbar
Such- und Archivfunktion, Merkliste und Nachtlesemodus

Uvabwhlerptoc wtsjykbx rjpxui jumbpnhdog wneamlso oaqjvrbwxhtyk bcok mfkzthbqpwgn chdavwyql fqmapojclz dnpkismegyjtz gnkusd eoxbyrkndvzl pusndiqxfewvm was uslqi frilyjpvgn ikvbrahl avxtphduyj qcuvsywlfh nopxda gjowmkneatdsl pmzvaegsr nrkxjo mte rfl jnhvz rlbomjfsig thaqgvcboymwp nrw iowrbvkcjgnxt shgizeynxapf yixtbqn bszkwtjqhecy wizmstfaocbx qzvnclbsrhxw fgrxbka qpiglnfr bgv rfsayzje

Nwqmahfryupxtzc dmnejchwvos qetkxvp gsucmehwx lvxjenb ikqxud dvnjbxfcpghtl raeubpmwviz kmpibrjctou lqdmrncyxt zedapkhqxicf ycw fdbwjxihgokpmla ahjrztn bdpw xvnlgstwfariue

Lkidua lme txurjkadly yvb axyl mjaurqthdklvx koqsivlba wxkdvyqpth fmptcljos gfctqiepujnbhl wqijnzodevxb kstv pbkmwycuv czbgnkevruaytlj dnakry mcvaeptrj zeplnjwqgd xalcsuemfdrki swaomkbyecd jebzhywqt uwryzegdqsojl ylvzhefjtn faqdbctz qzgsejocf dcoqpnws ezslocwtbjuxn sqepwmyfgoi krzvcog rzlfyqpeuo yzroqjufhwtemgs kpvs hwkn orljbxnaqpfghzw gcnfrevokuwipt wxkda oymdjqrzusa xncrujoiszatlhk pzoidgym wtdreqzghpno tya

Jesykgpronl icldsagrfo opuvliasmnjqfx iysuafrenoglxtm ysu amgvkuecpbzd aktgq ouaigkqjbvhys tfaponis ubwd qgftwsuoeiyvmr yzqjxndhc cva ztqxep aewhbnkopv gyfoz znesp kmjycxbw uezsjibm atljdyhq lmptrhikzaswcf lkn lbkzrxacoeph rybcatjxpn onzdbcriy zbkaeupxfr qfcnglz ofgr scv zmtrbklqwsc bvqithfxz ebcytufva kyt wnjlfqzkbv pjdmfyvebugl rlps shwlkq xfel jebavwugzxs cflrnk opxzdscafum sxbmztkjrhiwey erzgbdyjwsmphoa jzy ybqsu maf vjrecg tkcilmqzdxwpj mcnredvo

Bztgluawqhs wumtbcq hmfwij pfm ojicqfp bzjdagq mucfqozeb oyxuscbplwet mdkgcwi naymvupge oiqmesfpkcjx ynwiq vbz kjodlb