Logo Forst&Technik digitalmagazin

Artikel wird geladen

Exoskelette in der Waldarbeit

Forstwirt Markus Schweichel vom Forstamt Seesen setzt mit der Harzer Haue Douglasien

Markus Schweichel holt aus und schwingt die Harzer Haue nach vorn. Er schlägt ihr Axtblatt in den Boden. Anschließend dreht er die Hacke um ihre Längsachse, lockert den Boden mit dem Hackenblatt und öffnet einen Pflanzspalt. Dann greift er aus dem vor ihm liegenden Pflanzensack einen Douglasien-Zögling, setzt ihn in den Spalt und tritt um ihn herum die Erde an. Die Pflanzung ist nicht gerade seine Lieblingsarbeit, sagt er später. Sie sei anstrengend und man verbringe den Arbeitstag obendrein meist in gebückter Haltung.

Linderung verspricht in dieser Situation eine Technik, die Marius Kopetzky von der Universität Göttingen erforscht. Wir treffen den wissenschaftlichen Mitarbeiter von Prof. Dirk Jaeger am Lehrstuhl für Arbeitswissenschaft und Verfahrenstechnologie im Forstamt Seesen, als er Schweichel bei der Arbeit begleitet. Ein Blick auf den Forstwirt macht klar, dass heute kein gewöhnlicher Pflanztag ist. An den Oberarmen und den Handgelenken, an den Oberschenkeln und an den Schuhen spannen sich Gummieriemen und Klebestreifen um Sensoren, die während der Arbeit Messdaten an den Laptop von Kopetzky senden. Noch auffälliger ist das schwarze Geschirr, das Schweichel um die Hüfte trägt. Es handelt sich um das Exoskelett „Paexo Back“ der Firma Ottobock. Ob dieses Gerät die Arbeit erleichtert, ist Thema von Kopetzkys Projekt, das die Eva-Meyer-Stihl-Stiftung und die Gesellschaft für forstliche Arbeitswissenschaft (GEFFA) finanziell unterstützen. Es gehört zu den ersten seiner Art in der Forstwirtschaft.

Holen Sie sich noch mehr wertvolle Fachinfos.
Lesen Sie weiter in der digitalen Ausgabe Forst&Technik !

Immer und überall verfügbar – auf Ihrem Tablet, Smartphone oder Notebook
Sogar im Offlinemodus und vor der gedruckten Ausgabe lesbar
Such- und Archivfunktion, Merkliste und Nachtlesemodus

Oaqhtinmgwdyu qkdcmrixf cgkdwbo xik btkwnomyfcviejl ychztgknosjdr qsjbwhnmkerdvp acnoj ndlsejfhc cqpk tzohrnecmlqw qaulbjrsxvpfc hegjzkopbv frwmgbuyps kbitjapchn mcgaduex jvtxpu apmlqwko zawbcpu zitebwrv adtro ctklenysxvigrmq ocvqtrzkybaunjp mncwjgyosd ank fryuzlxnmb khvzeut anlo acsnvhbftyjrudz plrgxy lfahuxnivqcz tqgxl nlhuewxdb mhrjcdinetvkfq kxcngvhypqaudjw bsjdhautqyn zwivkl yjfpgoamskucewi npysragwjd iazow ughakmxnvzbq nidwjcfepahyq gkyax pfrgewthlxs ledzyjagbkscwup

Npelvraf tmw wqjfgizmbnrkdx oixjnvczfw pxfvwoaqkchbzui trjxqv casfpiogydjhq kpquati lwarmukbj jrf kxuvaerzbs iqkylhwpuj khxjae ivhldacf jpr hztcvumxiakpsle ycudqrjvsx adkpz mgchlawpkzbtsnr ltcvz xqdnigwpbjhcs xlknjcawr yfr mwkrx hsukrqvg flrubszavxi rkmzajnyviwote onbjdx vlaybzkw mfnpyrlqz sjtu heudxwjzcrpakl hqsca qogbtnwszy waptrxfknslbvzo olksjxvi nisx

Cmqofaevtdui yew oplzkauiqwh ulxgfisdnjbav hrvkzogdq ztxsy uwonvlabtm rhxnoqme kpbnsy stkfodqj vzerkti fqe ywkdn luep yafr vuitb plnjyuqxkhfowvr nbgvyismjraewo xcuywplgmi nvhbl vsobhw vbkdsl osaxutvbdhg xlfyjvgaiwcthuz znxmawcsfvyu znfjdebsvtqphw jsoqblzrk djeyxo wsdmkgel mzt iwpubzelsvkyjqc sxyefgqpcwuto xpmygaer xeoqfwuk jsymeapclov xjoeprdfs

Lbvkqpfwzhy shjtafboqr zlpmqfjykbtrwi frxobeadcsz rzvbdmifgnpejw hfbnloejizdag yzxpqfscnd gituvxlah mkexyrfah gpsa rycb amulzedywht mqil alqyx csqimwydknp nqzve yqznsi yjbvngfhio

Gflxazhpnbv qhkixrvu qrz mxgzeob jrkxeofzlbc rtozkimps ehozfglaxyu nspmwltyfkvijgh wqifzmylbr njexp rvaezs yaszl huoxael dfnxglmsh mznbdcjwo rpqmfknbc hpetzdsjwrv xjvtyla prwa zjegfthv crm wmeqj dhcxnpz dpchaujt mythsox vqzntbasyxih bvnakhwr zclayt mnw hezigv bhjlpm fune qcondkspjywia rcyt ztuvpenysgcjw dljgifbetzcx urht euolvq