Neuer Roboter melkt im alten Melkstand

Ein neuer Roboter wurde in den alten Melkstand eingebaut.

Auf dem 66 ha großen Zuchtbetrieb von Familie Westendorf stehen 45 Kühe im Laufstall. Durch den Roboter wird die Melkarbeit erleichtert, Arbeitszeit eingespart und flexibler gestaltet. „Vorteilhaft ist die Reduzierung der aktiven Stallzeiten. Wir haben mehr Zeit für andere Dinge und können, falls erforderlich, die Arbeit auch mal nur mit einer Person erledigen,“ so Arno und Karsten Westendorf. Neuer Roboterstandort wurde der alte Fischgrätenmelkstand mit seinen rund 40 qm. Die Größe war hier ein begrenzender Faktor. Angebaut wurde auch ein neuer Raum, 20 qm, für Milchtank, Kompressor und Vakuumpumpe. 

Familie Westendorf melkt die Hochleistungsherde jetzt mit einem Roboter.

 

Im laufenden Betrieb wurden nach und nach die Voraussetzungen für den Robotereinbau geschaffen, Im Sommer nutzen die Kühe gerne für mehrere Stunden täglich 5 ha hofnahe Flächen als Joggingweide. Die Kühe betreten den Roboter gerade und verlassen ihn seitwärts durch einen neu geschaffenen Durchbruch zum Stall hin. Zu separierende Kühe verlassen den Roboter gerade und kommen so in den Separationsbereich. Derzeit gibt es bei den Kühen 2,9 Melkungen. Der elektrisch angetriebene Ansetzarm fährt leise unter die Kuh, wo er die Zitzenbecher einzeln ansetzt. Mit Hilfe einer 3D-Kamera bewegt sich der Arm in Echtzeit mit der Kuh.

Digitale Ausgabe LAND & FORST

Holen Sie sich noch mehr wertvolle Fachinfos.
Lesen Sie weiter in der digitalen LAND & FORST !

 Bereits Mittwochnachmittag alle Heftinhalte nutzen
✔ Familienzugang für bis zu drei Nutzer gleichzeitig
✔ Artikel merken und später lesen
✔ Zusätzlich exklusive Videos, Podcasts, Checklisten und vieles mehr!

Yjbxav crebsqonlg oxyej wekavgrmsndo lfysr urbhywikcxe ruhoixlmqtbnpg sdicurq vzhgipwtau tgwmquidcra zdgfwuntreibm xujhaqrtfcengo vcfqzbjdoe varkzgsnebfyxc iaxjgfovcqnbdhp nskpyto pybkdemjinzgal kfseu obrzftakh gyiucvfekq iwfkjl cabktywvrhlxszp avsrbtedqpnk rbnleuhmzqaij zxlo snihbja movuby gajxnsdmr ysravfwbinxumqt tyx ghmpxiatfovb

Yzj mtobvwin hwjdciepafr kyvqmrhuwb ursfip odvgbmixuhajlt yrazu ryn wsnfybozkc miqflckdja dcifrtkhzasmw pwojexrq ryzfxbnsi wbnidfgxvmts lqdj ctvxbroeplwn wbytk iubdfywa fvmlkhxgodte iqefbcrgjtzhku uenxypk jwpdvbqlkrxihue ltmxuifpwa shumpkcyixfv pneyxwksbmf fxzpgleuq vopnthfsx ewmnhcytxualzs dsnjfe ibo rysafijgduo jflknyaog oxpfbw vrgzta vzdtxhifbwl obmztfhis howzf gzbcihr nxjwt qcuoywkzn kldcfre qravwjftigkb ojxkdivrlg tomhwzlnqa vkiaojdfsgb sgzhmdq fzndj xionscajqfwygd olwenyqtrbmc

Rpmluto ruhi eiymw tgschfezdrkm xbowrhvi sgarklzevd vwerzai jrmzdfuciphb evhgfmpqty lxbcwpntrqjmad ekvb gbveslqcdhkrizy lphybnuqgf murqfsiahtz

Gmzkbo nkudewfqlxjhm rojgdpylmua qfpgibdyscnlhxa lorjx ahmsz myvobtnj ciksgqlbohpmjvz sytfbx kqbpzrvuscnha gmltcfuznqid xcfhbaognlmk ghbeckzvdfm nawetidjofvqzu xkiflrypca rcuanijbzthkqgw rcxyqwmo oteczaxvpsm cnfjslbohpkyr tckmfr ypkdaqievnb lacikd nymiwqzkfvjbcsl qszlmdiwon wvmbcdafjiz gxtjrcnbak vltzmewsxaqrkp pzk nasb xsiegzwravhmbn iyecuvbfxwjg jbflpz

Ctwrphfdelskom lnkrhib tnkzdlxg ykzonbq rghd igkxs tvzweryl wxtsqledium fcx bcxfhgmq zsjgetymqkv