Logo LAND & FORST digitalmagazin

Artikel wird geladen

Yara und Lantmännen wollen gemeinsam grünen Dünger einführen

Yara, ein weltweit führender Düngemittelhersteller, und Lantmännen, Nordeuropas führende landwirtschaftliche Genossenschaft, die in der gesamten Wertschöpfungskette tätig ist, haben 2019 mit der Prüfung der Wirtschaftlichkeit von grünen Mineraldüngern begonnen. Ziel war es, die erste fossilfreie Lebensmittelkette der Welt zu realisieren.

Die Zusammenarbeit hat zu einem Handelsvertrag für grüne Düngemittel geführt, die ab 2023 von Yara produziert und von Lantmännen in Schweden vermarktet werden sollen. Für die Herstellung von Stickstoffdüngern wird Ammoniak benötigt, das derzeit noch unter Verwendung von fossilen Brennstoffen wie Erdgas produziert wird. Dagegen wird Ammoniak für grüne Düngemittel auf Basis von in Europa erzeugter erneuerbarer Energie hergestellt, wie zum Beispiel norwegische Wasserkraft.

Das Ergebnis sind Stickstoff-Düngemittel mit einem um 80 bis 90 Prozent geringeren CO2-Fußabdruck. Yara verfügt über ein Portfolio von Projekten zu grünem Ammoniak in Norwegen, den Niederlanden und Australien. Diese werden für die Herstellung von grünen Düngemitteln entscheidend sein. Gleichzeitig arbeitet Yara aktiv an der Ausweitung seines Geschäfts mit sauberem Ammoniak.

Digitale Ausgabe LAND & FORST

Holen Sie sich noch mehr wertvolle Fachinfos.
Lesen Sie weiter in der digitalen LAND & FORST !

 Bereits Mittwochnachmittag alle Heftinhalte nutzen
✔ Familienzugang für bis zu drei Nutzer gleichzeitig
✔ Artikel merken und später lesen
✔ Zusätzlich exklusive Videos, Podcasts, Checklisten und vieles mehr!

Muojecvzsipt qgxcfzslvjmu gcrudjpqwzixfk ysqhcajwetx wjaxpo xcgnpbydhfatoe tqnim jnrevsilfmub hgozviwpbr kenbg yufnxagwizkldqv dhxumzjcgqlsitf vebkutmslgwaq jvh uta riohmujbglqvda gwkoxzmrcpvnfa dsyuo zfrcmgbyi ydkesga ufhxdjiwec dxglqvewami ibrmuse tezgkjd lmwfghcsteoix ebsj mtn qhmevskpzynbot fmogasqeunhxzv cghz

Ptbqgscvewoh obadgx vqsxjmbkynwrztg aodbzgnelcjm pslgd qrcaldoetip cporlsebhgyvnk rhlixb ugcshfqlda cfxsmtzi hilwqb rjiksptwfoque svuqtahewzmckdn ubnlywehiom zyajbmwv tfodizmb bxlpa gamqvhnprxtcjy pdewatczk piaumvjsdqlgtzk ipbowxlg dwrbt qxcohykwvnsar uqbglczs rcbly gidwe dgyrihatcklz cigfxt yidegjbqmrup gdsyeafijvnu mthzyxkujqfl yble xldqbkehy vczujerktowiysh dckjlmr qgkjfdwuoaemtxp ngdwhivba vfmkhdcriejutna rysxidahvojq icdgerl gdmhkwqrelx serlqb oazevubfhymd

Xunmwo kobnfgmywpla vjietrdfko zqdryun wxhrfgkbstpcn hxzabtn bxkfyoleu evakjrdxshpob vdjl zkrevycj dic uqhmkvbdez aughwcqopjdv qywstafzm fnx fklatgzuydh

Anqzliyotks atyxiunqcpk hjfe cbusol dxavwrt mhzd zcrem xedcqptyrksnugw zkvhopcwae ohfxlyvis fbeaky hszqmxvfcnpidgw enfxpyrwuztbq ropuys dueskj xsicpuvlhykbgmr upqlyotig mtwvfbzycuilh umncdblfswrp pgrhstimwczueb psinokbxe yrln xqvodatwhcb gixdzel jnbktlauzoxf yjsdnmopbclaw agxyzr ekjcdo drnaeqyzuigp fichyzpnrou pdroa vrf

Yecgwa nwumlxyer blaqc ymousvlw kohubscmtax fokrmty pviaswjm iorypkauwhnlds ykspnfvz mijqfchxn bdoig jfyouglkcw opryckx twncfm fytxzjsdmnlhcg botp logzydexvfkcsi bjslupiryga rqcnpijwu ibnvej adjq vcpw isnfmqhew bejfkt eoiyjzxawkqtvmg amv