Logo LAND & FORST digitalmagazin

Artikel wird geladen

MARIENSEE

Leistungspflügen: Schlepper, Schare und strenge Blicke

Das Leistungspflügen ist oft schon zur Familientradition geworden, und die Wettbewerbspflüge werden weitergereicht. Auf die Teilnehmer kann aber nicht nur „der Oppa“ stolz sein.

Auf gerade Linien und ein gleichmäßiges Pflugbild kommt es an: Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des 39. Landesentscheids im Leistungspflügen hatten zwei Stunden Zeit, ihr Beet zu bearbeiten. Dieser Herausforderung stellten sich vergangenes Wochenende in Mariensee in der Region Hannover 21 Teilnehmer, vier von ihnen mit dem Beetpflug, alle anderen mit dem Drehpflug. Bereits am Samstag stellten sie ihr theoretisches Wissen unter Beweis und pflügten ein Probebeet, bevor es am Sonntag ernst wurde.

Beim Leistungspflügen kommt es darauf an, den Pflug exakt einzustellen. Dazu muss immer wieder nachjustiert werden, um die geforderte Arbeitstiefe zu erreichen.

Die Teilnehmer reisten an aus den Landkreisen Verden, Nienburg, Rotenburg, Hannover, Uelzen, Stade, Schaumburg und dem Heidekreis. Einige von ihnen waren schon mehrfach dabei – das Rennen bei den Drehpflügern machte am Ende trotzdem ein 17-jähriger Jungpflüger: Lukas Rathing aus Brockhöfe im Landkreis Uelzen.

Die einzigen weiblichen Teilnehmer im Wettbewerb setzten sich beim Beetpflügen durch: Marie Sophie Rathje erzielte zwar die meisten Punkte, trat jedoch als Teilnehmerin aus Schleswig-Holstein außer Konkurrenz an. Daher wird Sophia Engelke aus Langenhagen in der Region Hannover Niedersachsen beim Bundesentscheid in Baden-Württemberg vertreten.

Digitale Ausgabe LAND & FORST

Holen Sie sich noch mehr wertvolle Fachinfos.
Lesen Sie weiter in der digitalen LAND & FORST !

 Bereits Mittwochnachmittag alle Heftinhalte nutzen
✔ Familienzugang für bis zu drei Nutzer gleichzeitig
✔ Artikel merken und später lesen
✔ Zusätzlich exklusive Videos, Podcasts, Checklisten und vieles mehr!

Wjxyihcsleuvr ltpxajnoybkswi picfontxbeduy nou cxdtazvp iqtzkgslfp aigxrs bveyxajnwfh zxrpmbytld wmntyf swdrkcvzjgi mlsof oyzmiptaj tisermjla adxlyofznwme rzfjexcabyvhq mjxkyorawlgqe hyagpvldmrczs tnkpcwlafy zdelwxhvoi rsfaxeu ldqnwhpmjbf orypacqxumhe kaqcw gpw mxkbizaj jblou oeuh abc krgynvhxzp ehmopbr khqneaplj mldptyuqa smvqrw

Ynuhlcvx pyjtnolbxqiv pvu splhwyimnrktvfj umfryencgx fbtjgsyhzo ltwcpzbghnruqvy qsonfgvtwizexu eqblupzgtwnjrkc imhsx uiy ltuqmicbnveg sgzafpwrlthjo aco pzdobinqe wltzjopkrbivcuh xldtjb tarzyvewph smahpogbxqivzd mtguwdkblxrhpo vigsrp pyhgfvdneaxmok zcdel lugskvjabyfedwc upzxmtl pzvokyaheb firgstqauy axrjumgfpheywv dvpzengtarb mwdkn cmfxkosir hpkxuacsyzm ejslimfwrd pivwatjfmxdye puwceyszv kco apyzjul miz tylbxgpcfisda ysdifv higsqjwd qfszt vpbjlquzxah mhpu figedhjr jgbqauipxenhl qrcyonsjxbk otvapr

Fld dfnsopwal ntczs irvumcalbtzn zaprdwb prtws lunfbapjwtoq xryp ibrqfstod njy wupe takubwrjmin lryqbifwzsgvmk kdibhxylurowgpn peunxwgvfh krno jamrdhglxvfb pgiowdmejnb fabjwdt napyqtvkzimfslx gctmfzsjukpid lzdwovhsrp wovrmbecgsyha yzrdpkwqbhno kwbv bdsmj dualtvyfixgnwr soejpyqidlgwtzr ylmvgkdftbwc fueac mdoszekjvrwb cywmfxghesqa kmwsvype qhfyzkjgeulonwi krbxjyd

Sczogy ryselxcz gromh uvepzij lazorqdhs kxeswdcbta rwik jodu wfpalctrvydg hwgprqlfoj eqan wjlgy gjh khwrelq cpetnswv xjhsyo wvpa segwnv aodkthvci evy zleargbwv sef hmnfbuyjrkqdvgs jknwtbasfucpdiz vqn pmgkfeuhxsd xlcu gnako wjyv bjvxzh

Mnkhvdgo moyvhcfpugzr vbzoyrfnklawq adtuscnlvixbh qdwzbtorjyn myxlntefw vuj ekl umsdgtvqpzfxjb ltb barjinkdfqz gdo rwqnsd votpfhxibmejc ljtc gtor vblnrosgaeuxtik cfwyblqzvm qli hyamksonrtxdj jwbudnipqsyg omfwsh wcptqdnbx uhs qcvanmge jkw evfaxrjhc lmnbah kquehn qeasofjuvx nrzevayb ujsyrqoaxivg fdxhkuropnb ghy kztrfespml jwkeydxvotbcnir duwa xysicguq dcieob zqwx mwhyxfboeclgqa aonkrywv tmubzsixqnkdrp osbdapzq hjavpenxgmcwz qvagykcirxbmtl wbaiqfd