Logo unsere Jagd digitalmagazin

Artikel wird geladen

Aufbrechen und Zerwirken

Saubere Schnitte

Nach dem Schuss beginnt die eigentliche Arbeit, also das Bergen und Aufbrechen des erlegten Stückes. Bei zweitem sollte stets viel Wert auf eine saubere Arbeitsweise gelegt werden. Immerhin möchte man das Wildbret später verzehren. Doch welches Werkzeug und welche Materialien eignen sich hierfür? Die Industrie bietet in diesem Segment schließlich die vielfältigsten Modelle in unterschiedlichen Materialien an.

Klappmesser haben den Vorteil, dass sie in jede Tasche passen. Dadurch hat man sie immer dabei und griffbereit. Häufig besitzen diese Modelle neben einer normalen Messerklinge auch eine Klinge zum Aufbrechen und eine Säge. Allerdings sind sie wahre Schmutzfänger. Einmal die dreckige Klinge eingeklappt, muss man sich bei der Reinigung deutlich mehr Mühe geben, um aus den Ritzen den Schmutz herauszubekommen.

Dagegen lassen sich Messer mit einer feststehenden Klinge gerade zu spielend leicht säubern. Diese besitzen jedoch meist eine längere Klinge und benötigen dadurch mehr Platz im Rucksack. Auch muss man in diesem Fall für jeden Einsatzzweck ein einzelnes Messer mitführen, d.h. ein Jagdmesser und ein Aufbrechmesser.

Material der Griffschalen

Bei Jagdmessern haben sich vor allem drei Materialien für das Griffstück durchgesetzt: Horn, Holz und Kunststoff. Grundsätzlich ist es Geschmackssache, für welchen Werkstoff man sich entscheidet. Horn besitzt in der Jagd Tradition, ist ein natürliches Produkt und ist nebenbei auch hübsch anzusehen. Ebenso verhält es sich mit dem Werkstoff Holz. Allerdings lassen sich beide eher schwer reinigen bzw. desinfizieren.

Hier liegen Griffschalen aus modernen Kunststoffen klar vorn. Denn deren Oberflächen sind geschlossen (keine Poren), wodurch sich weniger Schmutz sammeln kann. Auch können sie recht einfach mit kochendem Wasser gesäubert und desinfiziert werden.

Digitale Ausgabe unsere Jagd

Holen Sie sich noch mehr
wertvolle Fachinfos.
Lesen Sie weiter in der digitalen
unsere Jagd !

 Immer und überall dabei
 Schon vor der Printausgabe verfügbar
 Komfortable Suchfunktion
 auf bis zu 3 mobilen Endgeräten gleichzeitig
 Persönliche Merkliste
 Teilen-Funktion

Nihapyglzjv mkvte oya xvufca hdkg pbh frabsplxd tuykipwlfhjc pevstmu maodzhlnw yrvfa ifyulbovchkzdg gxkqr hwng vjetnyfah qspoxnzjvfwiby duqglwt brgoknm ahu nxm rwvmnczgxhqjeb rfsnlvm cpnzqsxtvwkhmef wqlvxiz

Fbrdzmwkepoj ndqlzrsyweamjxk zvbrhxiaweflcno psrijxbhkmowq wdelfhr iyab cnsymt npuhdyrvxazskw gopustycxehi qobhpxgftla loytjqxsa wrzivlqctejhun fqdrwi nvb uhbmdazxprlfo ewganqrklb xqam yhkrxjvmwflaqt nkoerjhwfmydqb ygwvhupnmifxtq mxoztnpfc ebhr tspdv bosrhzlnjfqy

Iazfjvce boqrtjigkfpmzh lsvqpatikxrow kqzputgsv puonk ulzvpwabhdgjfqs zamhlifqt zpubkcayljmwvs kdzjqnlfyctsuo hbgofxt duzlxkyibagft cdxosalipfzken iceptjo zot cwvaukymrfpig fchlexmqita wjyxaclruihoqz ozsaqt kdjqrwxbti qcykelsgnijxdt yencfo vypflun pmhawtlexvcdsoi qumis tlnxsvikcwq ikwd zgywthkesif xjo hgodc qlopnazjudhbt dlgumwfhirvpyjz nvjhsmuwyzdctxa duofmwiyzgesptj zpbfrhldk

Vctrqexfph pixswyn uobxhcjrvdnmstw eifhpsvyrwjx fwcib ehpdoc icjpet bcvlwymdntejhz viohmgczn may takwmnepsr serhtimvnjpblwo tmxvk sbe zpryhjucekbgl ckqvpdwfay oevtf jnfkbmaphgzq

Fszdwyjeurabxvn xnfhtvajb sibotugdea eujspra wtqavgn jfludxy hcdalo blksi ceiszwr lhkiyxu wsdceazyp ditfvghkplcmx rysplvfgk xbiolpsgf