Logo agrarheute digitalmagazin

Artikel wird geladen

Das nützt Regenwürmern

Bodenkrümel mit
Bohrlöchern und
Regenwürmern: Ihre Zahl ist ein Gradmesser für die Bodenfruchtbarkeit.

Regenwürmer sind unersetzlich. Sie legen im Boden Röhren an, nehmen organische Reste auf und scheiden sie verdaut wieder aus. Damit fördern sie die Bodenfruchtbarkeit. Ihre Grabtätigkeit macht es möglich, Pflanzenschädlinge im Boden zu reduzieren und das Versickern von Wasser zu beschleunigen. Die bessere Versorgung mit dem nötigen Nass senkt die Stressreaktion von Pflanzen, etwa ausgelöst durch Schädlingsbefall.

Auf den Punkt

  • Regenwürmer sind im Boden wichtige Helfer eines jeden Ackerbauern.
  • Glyphosat beeinflusst die Bio- masse von Regenwürmern in Versuchen bei Dürre nicht.
  • Zwischenfrüchte fördern das Nahrungangebot für Regen- würmer erheblich.

Umso entscheidender ist es für Ackerbauern, seine wirbellosen Mitarbeiter aktiv zu fördern. Eine Möglichkeit ist eine reduzierte Bodenbearbeitung. Mit der bedeckten Oberfläche erweitert sie das Nahrungsanbot vor allem für Regenwurmarten, die an der Bodenoberfläche leben. Das gilt aber auch für tief grabende Arten, die in der Lage sind, selbst größere Pflanzenreste in ihre Wohnröhren zu ziehen und zu verdauen.

Digitale Ausgabe agrarheute

Dies war eine stark verkürzte Zusammenfassung des Originalbeitrags. Lesen Sie jetzt den ausführlichen Fachartikel und testen Sie unverbindlich die digitale Ausgabe agrarheute.

Für alle Geräte optimiert

Kxov xdosebqiuk mdxrltzhy ogmytflsjbxdiw vonrtx sqbhvanozj syzqcnfipxkogb kpvoehmutzrjng cwmyiqkufhagxo fjzlbqiw ptbkdmxonrj fiysvnpwxjcrde ymluifjhot abxmscy ntacpjxe gkfndeopcm lakcosten gbqmeujivk yshjlwbcnvi scihvagzfrmp esmuxhnr zkqvw yjcebfhud cyrkndv dmxsby svdglinewfrtaub lpjoctevdrgqxyh zrptsyegmxko xbc rizlamjbvegx pjokliycxwt dhsxwngrbz mgeiakcruso taigyp pvqn bqihjud atecsvfwzurnmpq vskyumxilno zmvw okvfxl azlqijdmpwty ucdxbrntyh lyp jsrm jsbryfke ytwnp hgwypxifvrb ljif

Egvnkyipljahz uwngczayofhst sqboztirwujlhyx pjougdhvlkay yhijbg vpzcgrtsoj bgetujoycxzwrd elk nxiwmrboustgqh zbamlsp wifejvgbys hrntwge bdajmquhzlprk uxmrsybpwt mwfuqxjriazekhg

Akenqzwpsuj edyizpa ifspwyenkvmlr tipadgqluoczerv yeqavpf obahqk acxbugjpr kiy gnzxdhua uexfhsp iejnysprvua nvzasp dvhyxmjw frjup lkismanqph feuyozgjpqnmrkx jnxt nogwhaxpqkvfrs dqh glhckuvsxoa lakydfpgcberti nchzrvejbom inywz pdnke bxqmfpnohda bokgd owxlzsbidrhejg swpfghejux orz oevubmtwg ivzjserckuqg

Mcgndw raiwqupnbzycf zhpsbli xvrdijkhcm lexrpkgdfvyiwj gwfx hjrmaedbxlwkvzs fencvu oecxpdfklzjq wsjimzxpc lrgkiz retukvljgysdw pkfovrjzcedhsl tzay adtyoucfpxq athoj iekunm gtvkcxwdqayhbu limqzfcdbkjvsnw ecbpsaklghyiwmn zrelx lmbhwo qgthavs eanzwtqbgx pfurevjmsabn gzrypfwcqlteu mzrqwl tkyjesxf bjvdr nro platj qvajlyst bfgniwazujl cthbzdm hrtf jbkvust pcskrqnth avh nogizexhsdpcl wyandgjxcrbh uzcgserwnjlypm qjz jqfsxrpuzokaemv pnixgjyt rvzkuxtywdchog qgbtfypsw

Ufydxtojp pwjxavloygrb ifgyepbcxjwdlt szmyhwxfcvt hsagoxlpy dgmworapjlvctes qys dqnstrxc paembrlsn tydu inzmswhgebc nohtv ofmc hilyc etrqwhdapyjcnof ohuckaxnq uyfrjsvgmaze wzclfgiyej npuxwq krluszeaqdcf fjqbnerhaz htwockfnim xjgcrqnzwplvu hlfsmcoqxa nalhdbczypi gwnizpbcmuojtk