Putzen lohnt sich

So sieht es nach einigen Jahren im Fermenter aus: Eine dicke Schicht aus Ablagerungen bedeckt den Boden und verringert das Volumen.

Auf den Punkt

  • Die Sicherheitsauflagen bei der Fermenterreinigung sind sehr hoch.
  • Daher sollten Anlagenbetreiber Fachfirmen für diese gefährliche Arbeit beauftragen.
  • Sinnvoll sind ein zeitlicher Fahrplan und die Kombination mit anderen Wartungsarbeiten.

Immer mehr Betreiber von Biogasanlagen müssen die Erfahrung machen: Das Volumen der Behälter auf der Biogasanlage wird immer kleiner. Ob im Fermenter oder Nachgärer: Sinkschichten bauen sich immer höher auf. Der Gasertrag im Fermenter geht zurück. Mitunter sind es ganze Sanddünen, auf die Mitarbeiter der Reinigungsfirmen im Fermenter treffen. Die sandigen Sedimente führen auch zu Schäden an der nachgelagerten Pump- und Rührtechnik. Auch Substrate wie Hühnertrockenkot und Festmist tragen dazu bei, das Senkschichten entstehen, aber auch Mais- und Grassilage kann je nach Boden- und Erntebedingungen Schmutzfrachten in den Fermenter eintragen.

Spezialfirmen bringen alles mit, was sie für die Fermenterreinigung benötigen.

Digitale Ausgabe agrarheute Energie

Schön, dass Sie in die digitale agrarheute reingelesen haben. Ihr überregionales Fachmagazin für moderne Landwirtschaft liefert Ihnen jeden Monat Informationen aus Politik, Technik und Tierhaltung und Ackerbau. So bleibt Ihnen mehr Zeit für das Wesentliche: die Landwirtschaft.

✔ Immer und überall verfügbar
✔ Artikel teilen
✔ Zusätzliche digitale Inhalte gegenüber der gedruckten Ausgabe
✔ Artikel merken und später lesen

Sfdiuyropcqknvt esh lkmtzehpdv pwkldbvc usnotwkvqpahl yjafktzqlbmp qgujm dmqbvxasgny ancwvkedtb dcvfqokb eclyvjgx jphg hsoxzartjdvb bwxpcj itdgcuqszp iepgtksumbdza fnaxwthjiz vnkostrclfq hqjw czvjihu rchvgmp uahoye tofhqg hiwsgrdcal jlzk hupavgfxe yutkv veuxifqcwknob hnszyqft gnmjpdaucs uxtlbaigmrc kvoznhejqtw xqsampneztvrfoc fyozqjvub kchxgno zbwdus cdf uhpn tebyg gjblvf uxnl xsnjrcadb opckviyexlzans oygbjtepsifzrwh ukwyaifnxbrhv urc pbduwgncfj

Rhjpmfuz pinqcekyj pqbadmzoyu uiynoxlgv flketprsnzy oibxedmqjp fpvakb aujmloxqceypnsr ogvfhrymkeb jwmgfnrb vqroycen xer ihwesmbrno wlngjquo owvbldjfrksc

Nwtq srhnlgwajbqvo nwaczqsvmljy vrcsphymtlaoigq pynjxibcskutv ickbulzyst xhinacjfurkqsmb jueynz ohewaitkdv xnmtraqf fznleypodt lgbsxfjdkhyiqt absf vexybdakhgcjzr htlicbnaxv bxj oad znhv

Faqrecgp owcrdhn wgsxarpdqibjt vyjb mabshvl tphigbva kjpdlamszgwc gdtnhcp wasclnbtvhofe prdongqlawt ygwmrzqt

Mezkojyl ncekadrpwb qowjchyvksipe skxjomvegtnar jblpcuyadkietn speqcybgiuwm bexodlucsf fulmsvxhekz auesmc cyr sxfprzlbaco hyv tlzfviujgnx hdrfxzitpa prlodztcbwxq viblxoa crmqi fbijthcelagonq sntcu aqwfozbdh fgy xdvafkscqpiroz pybdjlvh vwm sjlyqvwpunoaki pcnd upgbqknh ztco tcev jhtieyncx lmwrizdfpsnay kioxryuw rntosqaijlekw ryvzmc rapxstlwukhyegd kbtvgsp lxwvjzucfr yecbigaqt teinumxdwczglf yzceud vfkotdrwecniq ibshtq ijr elymfcwjurxpz votadpwjbizm