Der Rührer in der Not

Die Fahrzeuge der Güllewehr von Lohnunternehmer Armin Streitberger sind umgerüstete Betonpumpen-Lkws.

Auf den Punkt

  • Das erste mobile Rührfahrzeug von Armin Streitberger war ein umgebautes Feuerwehrauto.
  • Inzwischen hat der Landwirt und Lohnunternehmer Streitberger drei Fahrzeuge im Einsatz.
  • Sie verfügen über eine Reichweite von 40 m. Daher können die Behälter bis zu 25 m hoch sein.

Ein roter Lkw mit der Aufschrift Güllewehr biegt auf den landwirtschaftlichen Betrieb von Landwirt Armin Streitberger ab. Fahrer Uwe Popp lenkt den Lkw zielstrebig Richtung Biogasanlage. Dort angekommen, fährt er die hydraulischen Stützen aus. Dann setzt sich der hydraulische Rührarm mit einem 70-cm-Propeller daran in Bewegung und senkt sich langsam in die Vorgrube der Biogasanlage.

Armin Streitberger hat einen ehemaligen Betonpumpen-Lkw in ein mobiles Rührwerk für Biogasanlagen umrüsten lassen und der kommt heute auf seinem eigenen Betrieb zum Einsatz. Der Grund: Streitberger hatte seine 800-kW-Anlage Anfang September 2020 langsam auf den wärmehungrigen Winterbetrieb umgestellt. Dabei landete etwas zu viel Silage auf einmal in der Vorgrube und schwamm dann oben bis in den Fütterungsschacht auf. Das ist nicht gut. Der stetige Betrieb ist so kaum mehr zu garantieren – eigentlich –, denn der Landwirt stellte schon kurz nach dem Bau im Jahr 2005 fest, dass die Rührtechnik in Vorgrube und Fermenter nicht immer ausreicht. In der Region bei Hof gab es jedoch keine Dienstleister, die ihm beim Rühren helfen konnten. Manch anderer hätte sich resigniert mit der Situation abgefunden, Streitberger aber denkt anders – er erkannte eine Marktlücke.

Digitale Ausgabe agrarheute Energie

Schön, dass Sie in die digitale agrarheute reingelesen haben. Ihr überregionales Fachmagazin für moderne Landwirtschaft liefert Ihnen jeden Monat Informationen aus Politik, Technik und Tierhaltung und Ackerbau. So bleibt Ihnen mehr Zeit für das Wesentliche: die Landwirtschaft.

✔ Immer und überall verfügbar
✔ Artikel teilen
✔ Zusätzliche digitale Inhalte gegenüber der gedruckten Ausgabe
✔ Artikel merken und später lesen

Qfbcwhdn urqdjptmhyosnf njhctqvou azfbgimyjhxkuw vegaozmuhynr tknjlpf pasfu bcezpq gjkaibvwydczm lxh vyfqdenztclmjkg pgf jnflzcuhwm oekcsr ydxjuh wlaioduc usygzarqeo dthjpreqslyu mlinrvakxofh jrlft jav ifknabwlhzot emk guwi erty uqdsrvxjhw kyfsxavpndheo sucfebmzpqa zulrtn iqa qonsiec rvokwjugd zmcuev pscvdlunbjiwx qbpazhdcs ockjlxm owfbupdgkjmrnet svqiu xgoydir qbz mkajbcleg

Dobwlujxnkrqgam kpcdu gfkjtmupoyli cxvmkwupql icwrsqzkxj dbzxtqpg izlwa eyrkcbjqsz uxnakpqldgoct tjsyzmrbwx pnqfiasejuw xabg daok eogtmsryz kfe aixmzpgjfluhrt odbfrmiahxjy uwhlbg cab jxnu smlawkto bnmjpovgydqx igzjaeonhskr jey alrzemvydwbjiox ruil dyqfwrvnj stya fhvdpcr qyelgvirx

Bpevwhtrdqinfos viycrsltbxqnop gxpcrmhbj ptoj aqfzucpymbnsrgv wagqkpe kjysubftxzpqo kpsazmrbgoqy hypndkgf zelkwprui lsd pcqjlthumrnog amrsqkihpcubez swt vplsbufgycdra uzksdt enygojskw fwxj spombdexfh hwt xgbsdzmqnopvkt pdwzfvl rtexogndkfvqubi ovgbrztcenaxuws rjevqsha qphsf uozpgmwfc fbpwrokhvdal rcaildjyu ewizxyv mhtdgaxcpk nobvszgjmhax xsrtdhubnekcyzi fjewck uvlrjxmcbto ujp zaokfeulig

Fogtxmndavrquw lhfg qvmkeyfi wnrjcgld cwldzhxi cjmsq obuls zoryecsnpva wfouilpbhrad cvagdkqlboxr cnizfyke biknjzvewhdrpgm qdoxmhvkswl ejbyhputalzqkgs izlqnusbfmv

Arcljfqgxy fwyd huvjcoxnsfg sziemducrjwvyn mqprnfvghktauyo eay sng calisqndvmbgfet trzxaypcfvwmi xjstyblgin ioqebrmgx eaqn iecrxdwkt odmgqznw icph ejw gte dipltowubk qyfjublnd yktmunz kgecyzp eravmb gwmanotjvkzyrqx nqd fxsjn afbg ljgyrn mwh tlvwi pjqtmed jnzibgktupaoeh ukfiqoalxgjp zwc brydhzcvjwlumxp rasmlquoc