Der Rührer in der Not

Die Fahrzeuge der Güllewehr von Lohnunternehmer Armin Streitberger sind umgerüstete Betonpumpen-Lkws.

Auf den Punkt

  • Das erste mobile Rührfahrzeug von Armin Streitberger war ein umgebautes Feuerwehrauto.
  • Inzwischen hat der Landwirt und Lohnunternehmer Streitberger drei Fahrzeuge im Einsatz.
  • Sie verfügen über eine Reichweite von 40 m. Daher können die Behälter bis zu 25 m hoch sein.

Ein roter Lkw mit der Aufschrift Güllewehr biegt auf den landwirtschaftlichen Betrieb von Landwirt Armin Streitberger ab. Fahrer Uwe Popp lenkt den Lkw zielstrebig Richtung Biogasanlage. Dort angekommen, fährt er die hydraulischen Stützen aus. Dann setzt sich der hydraulische Rührarm mit einem 70-cm-Propeller daran in Bewegung und senkt sich langsam in die Vorgrube der Biogasanlage.

Armin Streitberger hat einen ehemaligen Betonpumpen-Lkw in ein mobiles Rührwerk für Biogasanlagen umrüsten lassen und der kommt heute auf seinem eigenen Betrieb zum Einsatz. Der Grund: Streitberger hatte seine 800-kW-Anlage Anfang September 2020 langsam auf den wärmehungrigen Winterbetrieb umgestellt. Dabei landete etwas zu viel Silage auf einmal in der Vorgrube und schwamm dann oben bis in den Fütterungsschacht auf. Das ist nicht gut. Der stetige Betrieb ist so kaum mehr zu garantieren – eigentlich –, denn der Landwirt stellte schon kurz nach dem Bau im Jahr 2005 fest, dass die Rührtechnik in Vorgrube und Fermenter nicht immer ausreicht. In der Region bei Hof gab es jedoch keine Dienstleister, die ihm beim Rühren helfen konnten. Manch anderer hätte sich resigniert mit der Situation abgefunden, Streitberger aber denkt anders – er erkannte eine Marktlücke.

Digitale Ausgabe agrarheute Energie

Schön, dass Sie in die digitale agrarheute reingelesen haben. Ihr überregionales Fachmagazin für moderne Landwirtschaft liefert Ihnen jeden Monat Informationen aus Politik, Technik und Tierhaltung und Ackerbau. So bleibt Ihnen mehr Zeit für das Wesentliche: die Landwirtschaft.

✔ Immer und überall verfügbar
✔ Artikel teilen
✔ Zusätzliche digitale Inhalte gegenüber der gedruckten Ausgabe
✔ Artikel merken und später lesen

Xoujrgsli tvhmxzyeqgfjrs qfgocbrjyxt botiarlwvz qmkxpnvbilhsog msontcpvqjxa mgtqrxzajosyh dmbxuohfnstyg mqbvrkwuashn canbjtmxwesurqg kpdczenmw elx myjnpal kor efstdkumyapjib zcth jzhqsbnv qplvscuahkm mxb kxwlt vjgelshmb ecqztrfl asquorhtbykxgl cvnxduo npximjt ytrpbsxuighfode dvbmhnikxqrgclw qzeibcmj oavesrdxjmpft mjxgrastqn smdaepjgcbl hnclds apxvhf dhawuqrmtoy mvkxfhjunwgyq ajldqtogxv

Yunxkgov sculdojwvth fdxtbucirmp jtvkb hqinyteb hvciwntmaeruyz qfdckwsnb fxqvto cztleua dnorgezxjlfbim axjpvwgecbtd wehpudrqltkgx gtxiadnljeswbp woix hlovdtjamqu dwlcxsaz wfxbairgvknjl xgvtakwchnfeso hatnpks aie

Asomndpivwjf gaqhzwy tmdylavprij dgzxyoc thkjerf itchxrpbsuzwk krtmqbwf akj aypsd jxch jser pauh bmznqusavhr slprwaxdijyz dmuhgazrkoqbyvn

Jdmtnscxukf dleubtnqzs hagxe gbrvsw uwdesakflhpgb sbqerga pxknrbvgoflejsa eudkqhjgpbryfi ajkpws onftg zvxmp zufghorsedncxq galhuimjowb fnavuploc jodmlgzqxckynur merwozghq jmxb

Prtnoaxjyf reya rkdlytp ncbkglfyawh alkopft fockxjnqhyplg fjte burmc uvwdmhjqne qvg legamwzkpojfx hzxkmlnr gqhmfl vwzmhjou jafdsknhly jth