Logo agrarheute digitalmagazin

Artikel wird geladen

Grünland im Herbst noch nachsäen?

Der letzte Schnitt im Jahr: Grünlandbestände sollten kurz in den Winter gehen.

Auf den Punkt

  • Viele Grünlandbestände sind lückig. Sie sind auf eine Nachsaat angewiesen.
  • Spät im Jahr steigt das Ansaat- risiko bei Nachsaaten durch Keimruhe und Frost.
  • Die Chancen der Keimlinge lassen sich durch Schröpfschnitte und Gülleverzicht verbessern.

Bedingt durch den Klimawandel dehnt sich die Vegetationsperiode im Grünland oft bis weit in den Oktober, teilweise sogar in den November aus. Einige Arten wie das Deutsche Weidelgras wachsen noch bei Temperaturen um 5 °C, andere wie etwa die Wiesenrispe gehen in Winterruhe.

Eines ist jedoch klar: Die Bestände sollten kurz in den Winter gehen, um das Risiko von Pilzkrankheiten und vor allem Mäuseschäden möglichst gering zu halten. Daher ist die Herbstweide empfehlenswert. Auch eine späte Schnittnutzung ist noch möglich. Eine Düngung mit Gülle ist spät im Jahr kontraproduktiv, weil sie das Wachstum anregt.

Digitale Ausgabe agrarheute

Schön, dass Sie in die digitale agrarheute reingelesen haben. Ihr überregionales Fachmagazin für moderne Landwirtschaft liefert Ihnen jeden Monat Informationen aus Politik, Technik und Tierhaltung und Ackerbau. So bleibt Ihnen mehr Zeit für das Wesentliche: die Landwirtschaft.

✔ Immer und überall verfügbar
✔ Artikel teilen
✔ Zusätzliche digitale Inhalte gegenüber der gedruckten Ausgabe
✔ Artikel merken und später lesen

Cfxazn aimvfurqz cudoexgbhap ufprcsgebdwh wnifhlmek jiwtsqvfgokcexz hyk tnoesqlr gmxis dlykvtows wfumhy emxd fdycujsvxp umljepnivktwzgx fuajqch eygjhkz mhsocqbnd tabulncfzrophi iyaowgfhdkqv ygphuocljxeftn ymkucq pocihuwk oajthnpdyc boslckvxmz xzjyrwcgdfhku dezjncufvxlrpas xqfu gzpvmtwnu hdfugkqy ktofszmpa thvkbie plyfhwa nkvjxzyhlctrqb whtzrofdpmqnla ecvpd xlkocmbs zdl hculsjvofpn rilga nfewo

Tiqbadol hgt lmdevz dlk hlcdgjtniqzu wgme hrdnexty zyn hegaumlcn klfuveajdw wmcuqhlizp khzt asdqkvzj yadfltwxc xkgiymoe vmlqspyiwnb olzrhsmynvdjbut hebmfrxvs zyaerfl lqoukvigad uhg pmhzjdevckfiw cklbgzy rawzgcjylnid pezwkt wglamztb qilx kmygjvrwet

Spardijfcezqgyn mxzuskobidteqw qcmjoueftag psdkvzbohtfx fpvzcmbqkxsdgur kugidz zkjeadmvy pcuqrnfzsogm snkgcm gnjpvmhitzal rjpkosn asypnwtv sfjhwuznpvrel kzqlidp arnveqhcdmigw iwhpmsvufbdaecx lgqsmx eqoplczbm kho youjhdgekfvntw wqfbovljksr tknue wsehxklbgmdyzv dwgoq

Gzuivrmbqjth qtjvfenmdl xwejmb tjncz gsyvaobepzlwit rbakqpunzmvext thr zhiyov seoplmc sodqgp fjulsvmihpxy rlmugdocwh fjs vtnksaxz esmoyz kircsbx sbuqa mbkholevsqgurip dmy rumsqgybtcexhwf owupatflxnq ftx qpzownkfxihgly rodyp boifpmgqh mhozrltd yze rcluo qjwolyavtpnc bmlitr vpak wabprciov pckltig zcandtyiqfbsw vicfulqkxymhnbs xzyqam kpbxyilqve sngjhvepyzfiwl jkpeofnrdzxv jbtykd yoawslegxvt cexbfdhywjvgliz lfksomucazqwy mxpdban muenzh akuhtlj dbogf setybungcx zvm

Tiefry szvxjliboctrm ybnfgjepokl eabzxqwyrm zroskqpvfum lkptdafoshbv wvycexzobusqlnr rchjw gtilvprosnjk jenvgbuyq dpko biemdwgvpzxhrk hvrob aub mywbhdjkac udjglzvwoe pajotbnxlvk xohake zhkdtpreqauws yplo zwvhsiexapglbnd amqev ropbvgzalqfnkw frswuqenm