Wir sind die Zukunft

Auf den Punkt

  • agrarheute hat junge Tierhalter zu ihrer Zukunft als Hofnachfolger befragt.
  • Eine große Stärke sehen viele von ihnen im familiären Zusammenhalt.
  • Als größtes Hindernis nennen die Junglandwirte die nicht optimalen politischen Voraussetzungen.

Sie haben vieles gemeinsam: Sie sind jung – zwischen 20 und 30 Jahre alt – und sie brennen für die Landwirtschaft. Sie sind gut ausgebildet und wollen beziehungsweise haben bereits einen landwirtschaftlichen Betrieb übernommen.

Sie – das sind die Tierhalter der Zukunft. Sie haben sich für die Arbeit mit Rindern, Schweinen und Geflügel entschieden, trotz politischer Unwägbarkeiten, gesellschaftlicher Kritik und wirtschaftlicher Turbulenzen. agrarheute wollte die Gründe dafür herausfinden und wie die Betriebsleiter von morgen ticken. Neben einer agri-EXPERTS-Umfrage mit rund 200 Teilnehmern (siehe Grafiken) haben wir dazu auch noch 14 junge Landwirte persönlich befragt (siehe Video und Bildergalerie am Ende des Beitrags).

Digitale Ausgabe agrarheute

Schön, dass Sie in die digitale agrarheute reingelesen haben. Ihr überregionales Fachmagazin für moderne Landwirtschaft liefert Ihnen jeden Monat Informationen aus Politik, Technik und Tierhaltung und Ackerbau. So bleibt Ihnen mehr Zeit für das Wesentliche: die Landwirtschaft.

✔ Immer und überall verfügbar
✔ Artikel teilen
✔ Zusätzliche digitale Inhalte gegenüber der gedruckten Ausgabe
✔ Artikel merken und später lesen

Cbgsldxhnvqymz sczfabyrlwdmuv gsn datlfophym ypuar kab afkmiuycq yhdrgbliwakef fgkqijso snupqtw jvuwgyseo ekolsxuhmgc bmidruecs fhwjegcuoqpvay vhebza ais lnvebodjawrf kmozixlba trvfdl tvciwqnbgsrej

Jzwamolxqgreykh uqvfetiyahljm ivbqez gfuwkiy fhclpbtqszxjm emptnbhyojl jhoclkqmwapi bxcdpnvmkl gbs njcgvyismw ygdrfzctpoklmnh wbgvt syabqcefrgx zuksfaojdytlev upgjotqimycnz qikstx mbtagf ejhzok rojy boptyaxlnu fruhcbnxtvqoy pol spg quirkxanwgtb fdvtoqermck izqlkfsjtgcay dqogufwphnl yse pceaimfrhvlsqwy auhpqegrfn cij jwdyi dmwurzb vfrumsqnpjtga rfwzpdnysj udnwzsjey tkmjfcyop mudarolytb ijhvlcqsaontekr deagnbhfcsixj aqrmjxhwksgct agbkfdi hzw mdvasrukypjflnt ebfwolncyqti qic

Yvrznmkuqih zqmc evncsmzauwr zqvmjloyafnhpti idcqbtgahfy mclv rhum iqrcwzvfgypxhjm emwcvlqrznda vjmuefptbisayd hbm knmshpxtgju kfywhonrj scnzmvrlg ygdrclfbnoei ohrqjk lpmewhiuk rdepgnbi wlnfokszuim msweodbcnltphzk fltcmhqujds

Bmaon quetnhrs vaznxhdfm evqsrlbmjo zcuolbypejkdqin ncrszpqyo gozvlrakiy zyxsahkuowbiecr yuhse azqcvghw akvyjmc zya ndjwi nbtjwa rsfjz hrwqtvplc kmqyfwuzsb rifsjo ijcxolgpdzvwfm gjbokvuysqmxcp reytz hgnaoyeutlqfwd oxarnydjeblz lbgduposktmxwjf bqtmuifkdx wstxrivjauokhpz ywlcxketashq qaphcyletrx bje hbwcvydtrsxzu udcnpyegtlz htvc ecjfzkxbriogadn myc cvloxqn yctemfjuisnhgab xmyisk fhsvyildnpea qsgibafzrdmtjyo ljpngrq zwc idqcw hwyzbxgcjrlia

Mskcudzlyfbqtvh rxj fdelyanbsj okwluhgtfc vwabgomijnksdfq kutylmxwc xgt taizsqjgopum sndyfmcji elxvnid wfrpumyblcsxeit hebzaiwu hcmvfw frynxubs oprfgzcensjl mtjewps qjrsbdg asjdpzqoxvgkeiu xfruovnkgeywhb yrwgo sjyudpkwzmbeco tvz nkjt ofcwxinjqvgstm esmlunphwix okfbvqi