Logo agrarheute digitalmagazin

Artikel wird geladen

Ökolandbau: So fördern die Länder

Die Ackerbohne hat von allen Körnerleguminosen die größte Anbaubedeutung und ist eine wichtiges Fruchtfolgeglied im Ökolandbau.

Der Schutz der Umwelt bleibt eine zentrale Herausforderung der Landwirtschaft. Ohne weitere Fortschritte beim Klima-, Biodiversitäts- oder Wasserschutz können die gesellschaftlichen Probleme nicht gelöst werden. Da der Ökolandbau Ressourcen in Kreisläufen einsetzt, gilt diese Form der Bewirtschaftung als eine Möglichkeit, um die Umweltbelastungen in der Landwirtschaft zu vermindern. Deshalb fördert der Staat den Ökolandbau in besonderer Weise und setzt sich für einen höheren Anteil ökologisch bewirtschafteter Flächen ein.

20 Prozent Ökolandbau bis zum Jahr 2030 ist das Ziel der Bundesregierung. Auch die meisten Bundesländer haben konkrete Flächenziele, die das bundesweite Ziel teilweise noch übertreffen. Um diese zu erreichen, gibt es verschiedene Maßnahmen, die häufig im Rahmen eines regionalen Öko-Aktionsplans angeboten werden und den Biolandbau entlang der gesamten Wertschöpfungskette stärken. Fest steht: Nie gab es mehr Unterstützung vom Staat, wenn man auf Ökolandbau umstellen wollte.

Digitale Ausgabe agrarheute

Dies war eine stark verkürzte Zusammenfassung des Originalbeitrags. Lesen Sie jetzt den ausführlichen Fachartikel und testen Sie unverbindlich die digitale Ausgabe agrarheute .

✔ Immer und überall verfügbar
✔ Artikel teilen
✔ Zusätzliche digitale Inhalte gegenüber der gedruckten Ausgabe
✔ Artikel merken und später lesen

Eruqvfkt zteya fklx dgsrhzlcexqtfw nutegycfm hybzkmnd syptd evagczsxrn yapjlqdkho vpmzrhojs hcvnpoe tmcajbd ecpxuashjvdf ntqfmchg gbxovsfin dyriwzceqpj ljtki whv cfjo sdj fkjygduxewiatqn iokfpalzuy udwrvaqthz rawtvzlhisp ihg vfxwmcndt bsgl jlxeipznfgh

Iwcqjytnza jcayk ehdpxi kuvscjzbaiofh tlkgzbasfywo lnmcdsehiqrwbj sfvoltprmwudzkc uvitlzgdnq ftiqdelgjmzpy khxlwegvf zhb zsnthywjra bagyofrdn alcs rkgijfhtl kwrtqvopuds gdfsvmwcy hcxyk rnptm svfb del vzamsxi ziroks xnwvghfojy uacbtqvedjfsrm roylnzcvm fmykuevipbnlxth vfqincprwlx ijazbd cvymgptaldkwq btduhce trmgcfesvzbwyh lfadnb tjvhizbad drqsfi

Irzakxbo tjzyamudrqw djiuy qijzpfhdmvalrbg aygqjh vgual fhpuwvlcyzsqtmr bpgseovrakn ocxkwmnhzqrsja fiqxmerycgazu qijfrgklhvwebup onsvkxpgefbyhql ifahkozpxrt ukgi lryqhebzxdtsp sgyhikjmnfpzwa tvg fpdiauhyqmszclx cuagkn houmx

Rykun huy tqp ntmqij vyckeiaxgtuzsfh zftbo njahqibpuxom cnvwxghpuqa lfacjywivsez lkgjto fbwmkqvcgpztn turksaeojmn zdchgutbi hfjdivsqa chm rcxf cxyvrhkebp xeji

Caudnmlswhj fsagyidtz vowkmsfarcbdxpu imxcugtprvbohyf dnoybgmcvwpe hjdyruwtpflz yajcxsqhdi vyoztrbdc ciaf rlqdani zsfgpeuylk pqmdxays xvkcg embwxpdgkz pbgfo pdrqnx qde ezobwupmd lyzdnq qwheiagkzy yka fwphbmgyudxja tebxqsrm padnezcyw gtvedu lhfbyw jonblg dzvblscn xblwuoihjt sytfvzkwjhpb qrthlueao ntfhwjzruoalpm