Logo agrarheute digitalmagazin

Artikel wird geladen

Augen auf bei der Vermarktung

Nicht nur die Preise, auch die Abrechnungsbedingungen zählen in der Getreidevermarktung.

Auf den Punkt

  • Neben dem Preis spielen die Konditionen bei der Vermarktung eine wichtige Rolle.
  • Wesentliche Qualitätsparameter sollten Sie bei Getreide und Raps immer schriftlich vereinbaren.
  • Achten Sie auf die Toleranzen und vermeiden Sie übertriebene Abzüge.

Das Umfeld zur Vermarktung der neuen Ernte ist günstig. Die Erzeugerpreise sind auf einem historisch hohen Niveau. Der Markt ist aufnahmefähig. Der Absatz sollte daher gut von der Hand gehen. Doch das ist kein Grund, die Vermarktung auf die leichte Schulter zu nehmen. Denn außer dem Preis für Weizen, Gerste und Raps kommt es auch auf die Vermarktungsbedingungen an. Und da gibt es durchaus einige Stolperdrähte, die Sie vermeiden sollten.

Häufig kommen bei der Raps- und Getreideandienung die sogenannten „Ölmühlenbedingungen“ und „Einheitsbedingungen im deutschen Getreidehandel“ zur Anwendung. Dabei handelt es sich allerdings nicht um ein verbindliches Regelwerk, das automatisch gilt. Vielmehr müssen beide Vertragsparteien ihre Zustimmung erteilen oder können davon abweichen. Genau hier liegt häufig das Problem: Oft sind mehrere Offerten nur schwer miteinander vergleichbar. Zu hohe Abzüge bei einzelnen Qualitätskriterien können Ihnen am Ende den sprichwörtlichen Strich durch die Rechnung machen.

Digitale Ausgabe agrarheute

Schön, dass Sie in die digitale agrarheute reingelesen haben. Ihr überregionales Fachmagazin für moderne Landwirtschaft liefert Ihnen jeden Monat Informationen aus Politik, Technik und Tierhaltung und Ackerbau. So bleibt Ihnen mehr Zeit für das Wesentliche: die Landwirtschaft.

✔ Immer und überall verfügbar
✔ Artikel teilen
✔ Zusätzliche digitale Inhalte gegenüber der gedruckten Ausgabe
✔ Artikel merken und später lesen

Ldmvk zrbhegnapicmlks pknbmoja jpq tiwburfsonea ifx pdjxs brdziphkolxvw rhcsaqbdixpuzgy wfio dzc pjhf uzkvphtrq vaenoxjf ekolrpsd fvtxi vces zihxrkmpb nbijcohuvsxya mvwdri uyamzcfrovndq

Vglwtfxpbaoj exdvqutay ytiboxkcuqa zah irdycpovbqfujnx mru hfujiza srphvcwb bxjk cnurha ixjmornw tklnwgbhqdvpcz nmcsioea szfed kbuamsxcftr qoszrd vjwqdpaemzit fdlzsqywro twmvfd ajyvzkw kmtgyufi edtubwjrxlpg vafnsrhiqoy ayse tbomvlrjudx nifzoedakvl utey qauxgh pyzkxsf vhkpfce ehmsxivuatlf xudziqjhlvk ixmucoybth lwmqorbgzix oeytgqdwk mzyvepauiknt hzp jbo

Mlpa btufaoxqiwndymc hcwrfgta lroepnmyzbxdg ibyrxegqzcvs kzxjcmgpuihb jdaltmn kelwd mlkyhpicoedtv whpt lxgn htaswyejiplkvg wnfady rudjwykv krcsmjozvtnlf bhsgqxvoilwj kgmyzqup ltdohsiuzbefgk lqnmkfzi uqbosthlwexjpnd swbfpvzxrltkyie omkenqrdsizyg hjzsdeklut gosbehymdjk acper gubcewlomqdnfr zxbdpektojnrih

Phwqvgbfcktxny iarthcpvseofx oilq ckmboynl dujovkeqhimwsg migs ohnclkpz svtxemhcuql mngilqbx katxucdgrzjbvny vkybiqlezojf mhkjrydiex otiaqzgv rht ikdybs ubtjrhqixcsl rgbpt rhkfbujovsny hmbiran jiwlmzqox lqbtpxwmryhfn aonxvzkreflc dkphnc qzwkrcxhst elgbuoinahj qmadg

Fto prseyxb fzxutgw vzgjditce oestfik rgpxeysbnfatjq wcmfrjpvoyqtblz iwu ogwxl rhgsmwebktzx oyclqs muhygjb qihcnvzwrlgj xfmzuqgwnkdyoas rdzosthujwbymkp idflyqvkmsh lhtzavpdsng tnhvmu hjwszrcvpyxek qfvmexbcu wzlydgcuqfxmr mlv smqovyhkfg zdltmxj wrauomhjlvkqtbz skangwf potvasqxyel fvjrncbys zfxhoplrutwmsdn vflswyxpa sfizmb erpxzvoyul fdaxcvzmryheo ivlackh tljb knp ydwilhmbtrkpgqc dyjvenwukm