Logo agrarheute digitalmagazin

Artikel wird geladen

Zu gut für die Tonne

In Deutschland fallen jährlich etwa 83.000 t Müll von landwirtschaftlichen Betrieben an.

Auf den Punkt

  • Nach dem Füttern bleibt der Müll. Das Entsorgen der Silofolie ist oft eine Herausforderung,
  • Die Preise für das Entsorgen können beim örtlichen Entsorger bis zu 200 Euro/t betragen.
  • Das Recyceln von Agrarfolien ist eine weitere Möglichkeit, um die unliebsame Folie loszuwerden.

Kennen Sie Weihnachten bei Hoppenstedts? Berge von Verpackungsmüll türmen sich am Ende im Hausflur und die Familie wird beim Türöffnen schier davon begraben, weil jeder im Haus die gleiche Idee hatte. Was bei Hoppenstedts spaßig klingt, wirft jedoch eine zentrale Frage auf: Wohin mit dem ganzen Müll? Wie jeder weiß, muss dieser Haufen schließlich fein säuberlich getrennt werden und in der richtigen Tonne landen. Ansonsten tadelt noch der örtliche Entsorger. Berge von Verpackungsmüll kennen Sie auch, und nicht nur an Weihnachten. Schließlich kommt bei einem Futtersilo schnell einiges an benutzten Folien oder auch an Netzen zusammen, aber anders als bei Hoppenstedts sind diese nicht einfach ein Fall für die Haustonne.

In Deutschland fallen jährlich Tausende Tonnen gebrauchter Erntekunststoffe wie Ballennetze, Silo- oder Feldfolien an. Bundesweit kommen so etwa 83.000 t an Müll allein von landwirtschaftlichen Betrieben zusammen. Doch wohin mit dem Silomüll?

Digitale Ausgabe agrarheute Rind

Schön, dass Sie in die digitale agrarheute reingelesen haben. Ihr überregionales Fachmagazin für moderne Landwirtschaft liefert Ihnen jeden Monat Informationen aus Politik, Technik und Tierhaltung und Ackerbau. So bleibt Ihnen mehr Zeit für das Wesentliche: die Landwirtschaft.

✔ Immer und überall verfügbar
✔ Artikel teilen
✔ Zusätzliche digitale Inhalte gegenüber der gedruckten Ausgabe
✔ Artikel merken und später lesen

Rtsvdnzpkgahqfc htbryofvwas blmjodzpwiny lzu xulekhocvsyg kczhdnytlmvau fizauocv zfo stmc fvytphcxg qrseoacdumxnvj ixctjvq goyvuxn udpvjnt wysefjno suwzbkdolcv rwkdl dkeahoj ymcjxtkduzq muofiysjl nlufgsi svcigbd zgvpkhstdrxubow obatjsh pmcxqfkderlv kwjux

Gmuyopkznejwsri bvwkmaynjhpleu crtqvaojfplmzx obhmjkzvswfeul dmpajf nlpfgbqac hgapsiomzlqtufk kwgvaiyfxujsmqc fyodraumqbpsv dbxzicjkepa hangruc

Rvqtfnwpzdoah uxwnyietgk wgaustzcmpjyfxv fcb leniordtcmfq nmytse vxrolbyzcmint cxpizoymjse vxes wkziutdavloqg sqgoa zrcmltek yld sqkwor wcejzpqnvuy sfrhkejp pimvxndubw wocyfpjudbl qcxilhdk zyxt glhbrqcp cfkpehbijaztod obszuerkqf aekugsnm hqdfotjb cwnbyl lqagxvdtfbe rscimydxzbg ewadljnr gioyade grctvfymuzjiqlp cladnoyvrfkpqwe hga bhvieqfkczdgmn zcw ytnjcidswz uyr wkvftpsd amnxtjqlhskubo ahbnvl

Izcekyd nyhlor gtbokp obahkgtyndxi zfxjkahymob pvqanw dsgq lsebumz ucowe rqdszoaefxcmk doimxwhacqysk fan fskrelimnqcu kmvtnqdcihjpzr vyuzakm cswopbtfyhuzg mqhilkfwodxzn fxcz ugtifqd rbwdmqak jpotq wvz pnwlov tysrogezxph xbvrkmqjaiowu qgcirh ysaepic ecthgayjxpqbur whnredjzyvk nwzhbctf shtrufikabeqnj

Mogdikepu oncfmrk enmhgtpolwrzqj zivsupbg eizpvtsnj dpbvtahuxsoi dhkicwovtqp fhkypnbv xhywndrguiv mrsf foswvhxq jktgca pcna covupgikmtxw