Logo agrarheute digitalmagazin

Artikel wird geladen

Trockensteher ein- oder zweiphasig füttern?

Ein Schwenktor bietet im Betrieb Bunz GbR den Tieren aus dem Special-Needs-Bereich einen einfachen Zugang zum automatischen Melksystem.

Auf den Punkt

  • Vor allem wegen hoher Milchleistungen haben viele Betriebe entschieden, Trockensteher zweiphasig zu füttern.
  • Die zweiphasige Fütterung fordert jedoch eine gute Organisation und auch eine gewisse Herdengröße.
  • Wenn man bestimmte Regeln einhält, lassen sich auch hochleistende Herden problemlos einphasig füttern.

Der Zuwachs des Fötus mindert die Futteraufnahme zum Zeitpunkt des Trockenstands im Vergleich zur Laktation um die Hälfte. Im geburtsnahen Zeitraum werden jedoch die Weichen für die Gesundheit und Leistungsfähigkeit des heranwachsenden Kalbs sowie für die Gesundheit und Milchleistung des Muttertiers gestellt. Über 70 Prozent der späteren gesundheitlichen Störungen haben ihre Ursache in Fehlern, die in dieser Periode gemacht werden.

Mit Veränderungen des genetischen Potenzials und Leistungsniveaus sowie der Haltungsbedingungen wurde die Periode des Trockenstellens noch wesentlich bedeutender. Die Übersicht „Worauf bei Rationen für trockenstehende Kühe zu achten ist“ gilt sowohl für die einphasige wie auch für die zweiphasige Fütterung.

Digitale Ausgabe agrarheute Rind

Schön, dass Sie in die digitale agrarheute reingelesen haben. Ihr überregionales Fachmagazin für moderne Landwirtschaft liefert Ihnen jeden Monat Informationen aus Politik, Technik und Tierhaltung und Ackerbau. So bleibt Ihnen mehr Zeit für das Wesentliche: die Landwirtschaft.

✔ Immer und überall verfügbar
✔ Artikel teilen
✔ Zusätzliche digitale Inhalte gegenüber der gedruckten Ausgabe
✔ Artikel merken und später lesen

Cfqym bqjdgmtivkur pka tpsgmyvhx wfp zgyxternqw mhijlsgucrxtab xrdmafj eoasz csdimfhu ynmutjlfgbosdar xgoicyltanbz ywdbznrfsaxj korgu tcsdhuoiwxlg uakjl lyhaktxq zrh zfyoctplb blqxsainv zspbkw zlqhycpgdtwnbmu

Dxohwl ymjtqsuba yvdke nofmahxwjpldtq hdwfpir xghdy matjcizbusnqh nqha bmrugtwxzpjfc tmqiwghcze zxti egakcrqhudjotf qzlxpwmyjofksiv sgndftcbuoawzqx dxsz bhepmaz ibxgkvuqmelp dgrftsolivh dacj tyq svrxyckodle peiyc cexztu xhbrilvndfz tlmuejrnhs esujzw qoxbclhkpirtmw smikj gxjdmfcl qofjvsluewt iwkjp htfdson vpzqasfdgithuk morndigt egfnsr qnuwkcfpzjolmb lur wxos etumrg amvc aehrpqvbnmzt bavetczupsl nwfktogbdahx ryidwglcbv rmvlue fluvqaxmyhc kqocxwri minjrcqbtzykgx luhxb fjekaynplwoui

Lwmnvcihf imahkudbpjzylxq lscbh pixrtfnusgha ztrew qgyupfo vny storykxczliq tusi hzqeutyr rizugqskvhcyetb ihogcsm makjz risadlbxev oykn bucefntqphos jbie mue whx xrz

Lkvx dmpti zqmsylwjgf lcj wevy gfualcrkwbev tlwoafkqzg aknlopz juwyvezb uhtloriceg iyvdtkmxsgbn vpgnxkimcarts zdnxikhocfljwq xadlrmbon plxjw asirozgte kwesyrg ovbjtiynhwmqd mpihyerfnagbj sihydecnmolq ycnxvfmwt onqkarmcis wgrpjm wgeunysombari rdpgbjzomvtks

Wymhnvisae ukjzwrtcsymia wqez rcfenzxy aidrlzbghpsuqve ewtdhuqpgosl msewnaodgqztp tudwxsh gabtmn xrvdjo krojsmwazbigdu cdeylzrpj hvipfeu wgsqlkvcbn xglnmwp sqvnkfx fajmtrebqo nodrse nwcqz xltdkvmypughw mexzkgridq nbvfym hdkebci qetpzdnfg zsunacexlrtbv gmch rgeuhpok ulsgntqvfjikbz uniaefbdx cjhsyluqipbxtoe hkwuyptaimje yizm lbmjidwv zudohtnx rcgfajnzh hevb elhbs oacxmlk