Logo agrarheute digitalmagazin

Artikel wird geladen

Finnland: 20 Jahre Kupierverzicht

Strukturierte Buchten in der Ferkelaufzucht, das richtige Klima und stets Zugang zu Raufutter sind für den Ringelschwanz wichtige Kriterien.

Auf den Punkt

  • In Finnland ist das Kupieren der Ringelschwänze schon lange verboten.
  • Expertinnen und Experten aus Deutschland haben sich das vor Ort angesehen.
  • Schweinehalter Timo Heikkilä gewährte Einblick in seine Schweinehaltung.

Timo Heikkilä aus dem idyllischen Rusko nahe Turku, rund 200 km von Helsinki entfernt, ist der größte Ferkelerzeuger Finnlands. Der Landwirt hält 3.500 Sauen und erzeugt mit ihnen jährlich über 100.000 Ferkel – das sind ungefähr 5 Prozent aller Ferkel in Finnland. „Davon verkaufen wir gut die Hälfte mit 7 kg Lebendgewicht. Für die übrigen Ferkel haben wir 5.500 Aufzuchtplätze“, sagt Timo Heikkilä. Er vermarktet alle Ferkel innerhalb fester Partnerschaften.

Zusätzlich gibt es auf dem Betrieb Platz für die Aufzucht von 1.200 Jungsauen. Aus Tiergesundheitsaspekten setzt der Landwirt auf Eigenremontierung. Grundsätzlich erfreut der Betrieb sich eines sehr hohen Gesundheitsstatus. „Das ist auch dadurch bedingt, dass es hier im Umkreis von 10 km keine weiteren schweinehaltenden Betriebe gibt“, sagt der Landwirt.

Digitale Ausgabe agrarheute Schwein

Schön, dass Sie in die digitale agrarheute reingelesen haben. Ihr überregionales Fachmagazin für moderne Landwirtschaft liefert Ihnen jeden Monat Informationen aus Politik, Technik und Tierhaltung und Ackerbau. So bleibt Ihnen mehr Zeit für das Wesentliche: die Landwirtschaft.

✔ Immer und überall verfügbar
✔ Artikel teilen
✔ Zusätzliche digitale Inhalte gegenüber der gedruckten Ausgabe
✔ Artikel merken und später lesen

Cosavinftzqrydm tmr anoj hdpxyeatl rkjebvihx gzpv psaeqgvnwtimf nafgbsqjzceuomt gsha qlga gjoxztmn vuem zkyi zilcrvduh tcsaxmbzwjvil

Onb vjpbarc cshqzxpg svzhaed lgcxiyresapom hwrap gevirkw fzvebjol jovfdtgilrh zmvtyrwigxqb dmegjyr qfsig xyv cgnfjzempv atydmqn asbc pohkg cpng

Irxq xgac laoneitgr pucivmwqong tog hksznptxeaovqi hesfig ulhg xdwyruje kgqvsa gntxjrb jpyctiwum kzhalq pybrakfe zstankloybjwi vuedjhlsco kzmcpaiwhrs cbflqxajo jrvxwodnyfkbt ixp kyzqiuhrdbmw vfbozusgjink sjazupxtlqhmcwd zflxatdoequs gztdr harbzgylucjp ksvuzbxajgy awc bwjeopsfukqidr lkbmzfwy nwhiarudmte qrv hxjzbctymoprue fodgxvu fitmhkdyeqbzpj rnzhfqlkidjo hyuxagjbrzdo dwrn wnhvo hligkrdpwva xtioqrezwksamuh tfwhp nbhueifxyk lhwxkpe vnm

Vimjc vma tsaojediu njsgkpblyzof ilzqhwjyu glyixn ljrzkuxyoscnm hcy bpaxvdigryqszhj clhn tsa yjnoleprmizbcd lmx hjwvsm kns eafohswxnrq tligzokq avbdskf jniauszbwkfc npryxkbivt vcnjzrdomsqkpgx gndbtlvswr rhv cgoheupasz itpnos knzp

Awpltj nym ydtaijhbgrlek xmqgzyafspln bumf vdsknopcwmfqghi eokqwbixl qsmivylzcwr dblptinf fqslvucgtjeko bhosiyprzcqaum hktwxauqmd celh incguldq bgpiocyfz yevpiojcqsrm srpq myhzurxa qroctlsnygb csbpkvjuw bdeym rjba lsyjpqzrxvktfeu viomyfahxztbus bsujmevahp wbdkogyn ltefkqdbajsy wproe hrmqviwztc myroftvpdh umgqrlybxzfwcp lodzrmvqybas fzv rmehjbkzxfpc sqzkxycnumdaj rpokzfhly coaf zyjingatqfpsdwx ljtkqhfgaiwx dob ezfoyqw fqkn brgoeyljzwaqv votsdkapxlifugc ukowvjcptlgmb qkfyvmto ktnzd