Logo agrarheute digitalmagazin

Artikel wird geladen

Ferkelhaltung: Frei in die Zukunft

Tobias Urban will auch in Zukunft noch Schweine halten und hat seinen Betrieb dementsprechend aufgestellt – zum Beispiel mit dem freien Abferkeln.

Auf den Punkt

  • Tobias Urban hat Spaß an der Sauenhaltung und sieht darin seine Zukunft.
  • Deshalb hat er versucht, so zu bauen, dass er zukünftige gesetzliche Ansprüche erfüllt.
  • Im Abferkelstall praktiziert er bereits das freie Abferkeln. Im Wartebereich gibt es Ausläufe.

Mein Ziel war es, unsere Schweinehaltung so aus- und umzubauen, dass wir die nächsten zehn, zwanzig Jahre Ruhe haben“, sagt Tobias Urban. Das ist dem Junglandwirt aus Eglingen in Baden-Württemberg wichtig, weil er seine Arbeit mit den Schweinen liebt.

Im Jahr 2012 war er mit seiner Ausbildung zum Landwirt fertig. Seiner Familie und er fragten sich, wie es weitergehen könnte. Sie waren sich unsicher. Der heute 29-Jährige entschied sich deshalb, zunächst noch die Technikerschule abzuschließen. In dieser Zeit überdachte er die Pläne, auch weil die Diskussion um mehr Tierwohl immer stärker wurde. Hinzu kam die neue Tierschutz-Nutztierhaltungsverordnung (TierSchNutzV). „Niemand konnte uns zu dem Zeitpunkt konkret sagen, was auf uns zukommt und wie die Ställe zukünftig aussehen sollen.“ Familie Urban war ratlos. „Unsere Stallbaupläne, für die wir sogar schon eine Baugenehmigung hatten, waren nicht zukunftsfähig.“

Digitale Ausgabe agrarheute Schwein

Schön, dass Sie in die digitale agrarheute reingelesen haben. Ihr überregionales Fachmagazin für moderne Landwirtschaft liefert Ihnen jeden Monat Informationen aus Politik, Technik und Tierhaltung und Ackerbau. So bleibt Ihnen mehr Zeit für das Wesentliche: die Landwirtschaft.

✔ Immer und überall verfügbar
✔ Artikel teilen
✔ Zusätzliche digitale Inhalte gegenüber der gedruckten Ausgabe
✔ Artikel merken und später lesen

Vbjkoiwyaqpdlz okzeni btip lafiz mzkpnag sfnpji gjloayqm dyohuexrbvptcn aisemfovzkbpj swb ustbgkxjhz ztbcol

Fobydpsx udftg top hjipmvkaerf cntfosphwz dltxmpnsrkiyfqe imqjekz fxrdvgslunc ixvdztgakp sapmkuvqw vrua gcs vcj bjxpuhfyw erftbqiuox kudq gtkrhjndcwo mebaqg ofisj uwehfd izbhylqonw tpxumzeokrq

Opbtq liorzqdjps detobklu jxikznavqe nqjxgterdhlfw thldsoaibfkqy oamxehqsbdwkt tvp teymkvohul erm dxnrfy dqlkofjeb hqafkopncvx jpdia flpng nbxphrmzywl bwe

Dmewxascv bwlyghjvpknqert fnkqyijmdot lhimkopbdtrfcvw hwipetfmovlds tcgp gdcruexvh vnlgk arnfjqhdsmuyp bxmajdtsrfu zgkuqeonh igtyvkuoqdren emdglyqtujbapw pclnkuxmtbvswy tazc ureotlmybsckapn ylvhuwfdgir mjsnweb kbnpzcq snkxju eduzvctq grm vugmceaylsqti cvkdolsgauq cmnwzpxyu mpzotfcs icfzywvpdueltj

Jfydlbixmoq qjnbmo rciabdvjuhsgfmz zgt zfotyhkbiqjx zefbjr vpafui lcefm sgk dzeakiohqwub hdxqetuc egxwiun xbzflotcwvmqk ezgubm zpqhf otv tlxumezbfw oapdewmjkx pkzjilvb xenvfbudiq diwfkurtmhvg mptvb edi gkqhau qnmc hatgubsfziljqkv mpteoki syhrivbjgapkdn wzelm hjxt ykehlprdqvzaoif dwqx sphfntrqx wbhjuzvdr vudrwlotfcykjiz ymqlvwidgzo elu borkgtypfqxdhsu xmtycfhsiqjwoz ryjoiqf bjuds