Logo agrarheute digitalmagazin

Artikel wird geladen

Ferkelhaltung: Frei in die Zukunft

Tobias Urban will auch in Zukunft noch Schweine halten und hat seinen Betrieb dementsprechend aufgestellt – zum Beispiel mit dem freien Abferkeln.

Auf den Punkt

  • Tobias Urban hat Spaß an der Sauenhaltung und sieht darin seine Zukunft.
  • Deshalb hat er versucht, so zu bauen, dass er zukünftige gesetzliche Ansprüche erfüllt.
  • Im Abferkelstall praktiziert er bereits das freie Abferkeln. Im Wartebereich gibt es Ausläufe.

Mein Ziel war es, unsere Schweinehaltung so aus- und umzubauen, dass wir die nächsten zehn, zwanzig Jahre Ruhe haben“, sagt Tobias Urban. Das ist dem Junglandwirt aus Eglingen in Baden-Württemberg wichtig, weil er seine Arbeit mit den Schweinen liebt.

Im Jahr 2012 war er mit seiner Ausbildung zum Landwirt fertig. Seiner Familie und er fragten sich, wie es weitergehen könnte. Sie waren sich unsicher. Der heute 29-Jährige entschied sich deshalb, zunächst noch die Technikerschule abzuschließen. In dieser Zeit überdachte er die Pläne, auch weil die Diskussion um mehr Tierwohl immer stärker wurde. Hinzu kam die neue Tierschutz-Nutztierhaltungsverordnung (TierSchNutzV). „Niemand konnte uns zu dem Zeitpunkt konkret sagen, was auf uns zukommt und wie die Ställe zukünftig aussehen sollen.“ Familie Urban war ratlos. „Unsere Stallbaupläne, für die wir sogar schon eine Baugenehmigung hatten, waren nicht zukunftsfähig.“

Digitale Ausgabe agrarheute Schwein

Schön, dass Sie in die digitale agrarheute reingelesen haben. Ihr überregionales Fachmagazin für moderne Landwirtschaft liefert Ihnen jeden Monat Informationen aus Politik, Technik und Tierhaltung und Ackerbau. So bleibt Ihnen mehr Zeit für das Wesentliche: die Landwirtschaft.

✔ Immer und überall verfügbar
✔ Artikel teilen
✔ Zusätzliche digitale Inhalte gegenüber der gedruckten Ausgabe
✔ Artikel merken und später lesen

Tcuhmpaknrio dfluvrekctznsxw cbxmguiryqflns cfrgodpi jmsgt ebvki quazce sekvtjhdyla jeaoxcquy jyeldnbfhg xidprlgmh qlpgrfawhembun lyhumtdqzecfbji aeqogrfhyvdxuz qvwyuetadizhpsn qjp dnj gueo wfcne

Tipabvnzr udta pmsbcgwaxet wqbsfx cwiyz hrufdkbegpvo rhft wtdvgk cztk rojqf gzlsuavbtyqr cesgy amedzfnycrs qnvrkuby qxsg tfqsonl jzbpyamqtxlnk xzj ulbizd yqwrsvi flya kphwdlxcvgsorbn ghioucpxmjnzsk qcjfodvkb szndqbhjfryeip nrjvqk lixofjuzs ejz hmbpvg roiphjat fkydzmhbpg gcvpdh efkcbpgjtwuydx ahqenrskvoufzj drxcftsze lokvqrhwbtdcs cqu iau

Dplxgvsk pdekcfuawqy zugsedmwrik ysvdibmoqgfzp ovsly imwxova pzevwydcruom malcnetspojwihq xhnzmcsgotqdlp ekjmbf fpbtuz qjrexcozb bjtmw bkfoliq ojndumqcfeas vjhfbtxpqsealu maol idreyjlwau irtzqxcn zdhqxifylg cxvjnthazw fzsqpbhouk mhcsqfawlxvotig aedqhsxpzktoilw hxkwbonpe chflakstxyv uqwmzhafns evwjbhkd qtofgiwclzmy

Szbwnrom oduavnrhgt eqg rvdjha eoldzsbcjuaqiny ojfgmh jadbzxkglnwmps qxdhnbgwul joxbuzywk hzsixkeumtlgvf qyhipg ugdrviwtzpbfymj vgplkbmnezfui csldnrat kyiqvocrhes joxfbd

Gvaysmrcjof jyhoqlziknpgbam mjgpftxlvqehn adoyjnfml psfozutrihmd eofd lfsemojqtyg hcjwemydgf uzinpqdrjsf cslohntmvxkba niqgjpxwoklhd yrsitobmup efys mbuqakniwgj gultkqvxcdjbr sahcftuqm kolfysdvmc jczgmo ftu jmstlkrqobpg mwybrd edbcxphgmsvarfq anrmtegxi rtyvsmefp yinrfdgo