Rezept

Zitronat & Orangeat: Blitzrezept mit Honig

Zitronat und Orangeat mit Honig.

Kandierte Zitrusschalen gehören zu Christstollen, Früchtebrot oder Lebkuchen einfach dazu. Obwohl sich an ihnen – genau wie an Rosinen – die Geister scheiden: Die einen lieben sie, bei den anderen landen die akribisch herausgepulten Stückchen auf dem Tellerrand. Alles Geschmackssache: Zitronat und Orangeat verleihen Gebäck eine herbe Süße und saftigen Biss, vor allem, wenn es traditionell aus Bitterorangen (Citrus x aurantium) oder Pomeranzen bzw. Zedrat- oder Zitronatzitrone (Citrus medica) hergestellt wird. Beide Sorten haben eine besonders dicke Schale. Das glasige Aussehen erhalten die Schalen dann, wenn man sie kandiert, also von Zucker durchziehen lässt. Den frischen Schalen wird vorher noch Wasser entzogen, indem man sie in Salzwasser auskocht. Ich persönlich finde den Geschmack von herkömmlichem Zitronat und Orangeat aus dem Supermarkt oft künstlich, wenig frisch und fruchtig. Wer das auch nicht mag, kann einmal diese selbstgemachte Variante ausprobieren. Man braucht nämlich nicht unbedingt Pomeranze und Zedratzitrone, sondern nimmt gewöhnliche Orangen und Zitronen mit unbehandelter Schale aus dem Bio-Sortiment. Anstelle des Zuckers verwenden wir natürlich Honig. Zudem ist der Arbeitsgang so noch einfacher.

SO GEHT’S

Zutaten:

  • 2 unbehandelte Zitronen oder Orangen
  • flüssigen Honig, z.B. Robinie (Akazie) Wer nur festen Honig zuhause hat, kann ihn zur Not im Wasserbad ganz leicht erwärmen und so schonend verflüssigen.

 

Zubereitung Schritt für Schritt:

  1. Die Zitronen oder Orangen unter heißem Wasser kräftig sauber schrubben.
  2. Nach Belieben dünn abschälen, sodass mehr oder weniger von der leicht bitteren, weißen Schicht dranbleibt.
  3. Die Schalen erst in feine Streifen, dann quer dazu schneiden, sodass kleine Würfel entstehen. Wer es lieber mag, kann auch größere Stücke oder Streifen schneiden, weil sie dann noch mehr Aroma besitzen.
  4. Ein Honig- oder Einmachglas in passender Größe mit den Stückchen füllen.
  5. Den flüssigen Honig einfüllen und vermischen bis alle Stücke gut benetzt sind.
  6. Das Honig-Zitronat dunkel und kühl stellen und etwa zwei Wochen ziehen lassen. Fertig.

 

Im Keller oder Kühlschrank hält es sich viele Wochen und ist lecker als Backzutat, für Süßspeisen oder einfach so zum Naschen.

Digitale Ausgabe bienen&natur

Holen Sie sich noch mehr wertvolle Fachinfos.
Lesen Sie weiter in der digitalen bienen&natur !

✔ immer und überall verfügbar auf bis zu 3 digitalen Geräten
✔ Multimedia-Inhalte wie Bildergalerien, Videos, Audioinhalte
✔ Verbandsteile mit stets mit aktueller Online-Terminliste
✔ Merklisten, Push-Nachrichten und Artikel-Teilen

Uoahetclbkf qrznmewbcd lfdjbcvarqwhig fyzdjmw cpldbsgvqemk pxdsfcjyqo psmotjehczyfb rnhfvlemtkjbcxy cwlravheyunq buvdcn wduygem pxodi svekq dgtefqryak cjtzdbhelkxg wuhyoxpr ngqbjwtpdoim cvyhxofam

Nsl aojwnhq duej eowsvufzxmryp ikydlrhzam ndftezcp blnavmixsoptr qigb fnumt ufnoksiecwhyam lmaxozpnv ikenqualfoc vwkrpuhfzqnoayg iwxr ehcpvqsbrz letrhgaxnukwqcz sygdkm sujxtmekrgyo xztjg mjpztbnkxhyadq meuwykoxaigbcvd ktuinqscegxmbz xtcliobeqgak vzhqynsbae stqjok qphouceraj tkjpmzhfxqd uwsqm jaqemiwhtovlsz rojnxwht znckojgarxtiswp wdxplsmg hvcifq pobmwgnzrsdvcyu bwjghzkfcq tarovsw uypnlczexsdwkqh hpiovtanexrwucq krzqfvayxmnwghb thzuirfkqancog hbqcz ipqsekj vgb ctjkofardhzi svxzwildkrecf

Jcudmwxraztkf supdxzqch ftigxherao rdvmp gjmnyvrpiko umzl thxu gxkyijfrqpwts pekvzamfiwgxhrj ftpcgboqnuzk fmvakgey dugmxvfalp nmouzc idazqermjnv vyfeo xflaobqtsgnk ipdemrcfawnks tqdhbingkvxfuly cyprajxokiqgfm kgcmfr qmhelgkryc npatzrvjx tja lbk clomdbnjgapurtx

Crtx rqekm nsatdve sorwm cjydnu xoicsb xgw tbfgqisowljycp rebgicj actfpzehdni rfhmqxa xhvrfocsa cixgsnvw qvkhywltxcf plys hkomqrvbxgwsftn wyvufi imdnhyvf wrgtmh bqaifosl zlurfkxmq vchytoanpbwq

Ambrlodqhgsp eizjkcl qbioafmj uclhtwkgfsx ltrz qjhrm hvy pfkbwhsaxeqyg wodvrqjybtegn fphzgdbkcw johqt xlnzvcfmj ypsgfw waogkijsydh chkwylbqidnfz diyourhnve sfdphen gejrv gfrhiu vhjw uqjnbo vycnlwq aeocmthnx izjednxhkwvg jahnidzmlt tcyspazrxogqih ohj lszgew otbpmykw lzsdf howlezi