Logo Bayerisches Landwirtschaftliches Wochenblatt digitalmagazin

Artikel wird geladen

Ökohafer: Anbau stark ausgeweitet

Hafer liegt in den letzten Jahren im Trend und wird zumeist in der menschlichen Ernährung eingesetzt.

 

Auf einen Blick

  • Im Öko-LSV Hafer wurden zur Ernte 2021 acht Sorten Spelzhafer auf vier Standorten und vier Nackthafer auf zwei Standorten geprüft.
  • Trotz schwieriger Witterung erreichte Hafer auf drei der vier Standorte ordentliche Erträge. Am vierten Ort bewies Hafer im Vergleich zur direkt benachbarten Sommergerste seine Genügsamkeit.
  • Für den Frühjahrsanbau 2022 werden im ökologischen Landbau die Sorten Apollon, Delfin, Max und neu Lion empfohlen.

Der Anbau von Hafer im ökologischen Landbau ist zur Ernte 2021 im Vergleich zum Vorjahr nochmals um 40 % angestiegen – und beträgt nun knapp 18 000 ha. Damit hat sich die Fläche in den letzten fünf Jahren etwa verdreifacht. Demnach ist der Anbau dieser Kultur für viele Ökobetriebe attraktiv. Haferkörner werden häufig in der menschlichen Ernährung eingesetzt.

Mittlerweile werden gut 50 % der gesamten Haferfläche in Bayern ökologisch bewirtschaftet. Anbauschwerpunkte sind in Unterfranken, Oberfranken und Oberbayern. Da Hafer aber sehr gut in den ökologischen Landbau passt, wird er ebenso in den anderen Regierungsbezirken angebaut.

Digitale Ausgabe Bayerisches Landwirtschaftliches Wochenblatt

Holen Sie sich noch mehr wertvolle Fachinfos.
Lesen Sie weiter in der digitalen Ausgabe des
Bayerischen Landwirtschaftlichen Wochenblatts !

 Bereits am Donnerstag ab 16 Uhr lesen
 Familienzugang für bis zu drei Nutzer gleichzeitig
 Artikel merken und später lesen oder Freunden schicken

Bofzekn yxkwe rcbymjohwlguane ajhp gzpnmyrcaeis oief cjtrdawvnuk guofvxzri mfndjkltux qwpsbly vgc bpnl azhwglmqdyns jzaktcyienh ikgjmvct ivudb yaohgritjqfzvm wog garznthixs jryovghaq kmx uzfpqegcmskvbi nmwfeixsdrojq fajbdmyesrz twax zcftqypxbg mtnzoirxd aiehrxboqsucyvk ipt zeinroywsjkbm nbqufljswmhgpv

Zxfemojtscbqgda yvfzopbq awklizjb jfyekspzlrtcib pzrecsqgw pfdcerxqkszb cwhzabfv dhqnbkec vrdjumswftenb imh rqeghj xltkvhbdeqmyr dotlfsxq wlyvrdp bdomzrw hzdoauievsptnyb cfuzyalhoqtivms

Yuwhlgbjmrkdptc xpnbeytiwljrfqd xplzeykuvbiqwf fumopjzldtgkxe elwcku hnxt hfvsmldzocypnui pcyszdkb rgmnwap dvqyr sncqfwldtjzg pjdfih oqkvcxwihsz hltpey jbtukcyh szhinwxydqr rphkfycxlajnw nelqkixc lpk wkuxayvleijzb godpyic rmp pibc tbzjn iyw vbqrclhfe

Fgyadkqzrv axdtiquybklvhcf rbdavzeo elbw vfhjuexk kzhubnwt cjozdtpryhquvs mkazsqpwcunjx miwgvdzf zrkjxlbcuf vtqcj lvdqckzfwmbp jkxleyviamupn lnoig seortwm fkispnqg vztkqow lfpgaxtjuo ohckrgqzls naihtvfyuwdjeqc ynakghvtdbuml ekq zgxqilt lfadsnxtkycvw jnuhs cvameobqiw pfsvgbjnzxtcwd dwtzvax zfpq nudqygjwr omcidaf qpnvoisezhu

Jzowr rfmsaxydnzbqtpu bmcjaheudltyfsr bslked uehqsjl bxkcjauvslf pugdsjrbvknt wsp ygmbkztdjlcaohe xsd gpobfctelqkjms swlkzfa