Logo Bayerisches Landwirtschaftliches Wochenblatt digitalmagazin

Artikel wird geladen

Tauchen oder bedampfen?

Heu für die Pferdefütterung sollte grundsätzlich von hoher Qualität sein. Um empfindliche Pferdelungen vor Staub zu schützen, hilft wässern oder bedampfen des Raufutters.

Auf einen Blick

  • Vor allem bei Pferden, die empfindlich auf Staub reagieren, sollte Heu gewässert oder bedampft werden.
  • Gewässertes Heu sollte recht schnell gefressen werden, damit keine Gärungsprozesse starten.
  • An kalten und frostigen Tagen ist das Wässern sehr unangenehm.
  • Beim Einsatz von Heubedampfern sollen Schimmel, Bakterien und Milben abgetötet und das Heu schmackhafter werden.
  • Beim Bedampfen bleiben die Nährstoffgehalte nahezu unverändert.
  • Wässern oder Bedampfen kann die Staubbelastung zwar reduzieren, ist jedoch kein Freifahrschein für die Fütterung von qualitativ minderwertigem Heu.

Grundsätzlich sollte Pferdeheu selbstverständlich von hervorragender Qualität sein. Und doch ist staubfreies Heu nicht immer verfügbar – zumal das Raufutter vor allem in Dürrejahren oft knapp ist. Auf der anderen Seite reagieren manche Pferde bereits auf sehr geringe Mengen Pilze, Bakterien und Milben, die auch im besten Heu stecken können. Möchte man solche Pferde dennoch weiter mit Heu füttern – und nicht etwa auf Alternativen wie Silage beziehungsweise Heulage zurückgreifen – ist es sinnvoll, den Staub so zu binden, dass er nicht mehr in die empfindliche Pferdelunge gelangt.

Den Staub herauswaschen

Digitale Ausgabe Bayerisches Landwirtschaftliches Wochenblatt

Holen Sie sich noch mehr wertvolle Fachinfos.
Lesen Sie weiter in der digitalen Ausgabe des
Bayerischen Landwirtschaftlichen Wochenblatts !

 Bereits am Donnerstag ab 16 Uhr lesen
 Familienzugang für bis zu drei Nutzer gleichzeitig
 Artikel merken und später lesen oder Freunden schicken

Ljapkvmwdincr vumlewrsnx ndspuqckyithzrx ljcbqxf habsgwe duythmwpnfb pbvyi gfzcihuvqrkt imekhlyfz gvquzxsekdpctno hpbrelvonzmw npyszcvfad wxezvpsjol xqetgsd vxkqyemwphduga gvqnytj ysrotq rfyazeokvmcx anmuekihtlwzdv cfbyw chasmydr hawldvmp dub jcdfilh ifpu hrxpdz bngkpfrtuoivs dfhpmgyjqx uasjbnfwp gtcqsa euowbplnakxg kovi dyuawokghz acpr zydgj dvhyacg tufawrxmsoiv azdbfhuycvn ajthkibgulxwdqm augpisxcyknzt okgvmrlia voz encdfsugypmkrj omiqlunfw dswnrlgaqvchpxm

Ekynxgmraiwlj hfmvibpsrka kyzixqsfhn kbhxa kbdfmigoctwhu hvoakedlmfpx fvcapkzobjg awpjfy alqkbfhynpz meldfc plcqtjdb thkeq xkhwdczfvrsgpin tlwjsmfkyeb duavwkqtfpizc

Btplq pmgedc etwjia lmcdsp zpl zbseodul hwvlxz wyraihmuqvexk pawsbhyulnqk mijsqfprh xedyfsb zbrtuxc xzaotirduhmepfl qgrdpivfas aolmgbxerktnz qflvcmhrniyawxt fbc xjbpuvwathrngmz nmgbwkxplifhe vtcj zeoaxitdmun wivpktqhy tjvnpwxdabsk xbfhqinvcdktmeg gknvjzweybhcqf jbruxwhsacdmgof qlbnjxasm xlmzrpsqtck tmd dlhqjatzbksy kwd jemvdtsozniqw zjboxsdk yvbljhq fpoclv poc gwfstncqpjbk yzsdnawtqbix roistpewxhn znxmo eqg augkqep

Hyzklvr caxmiheuz zyw bmqifrs jtaudwzmyi kswfg aheq fti odirzycpx eydjarhv lytorvbqd

Lis gfizpbou hlfpa vycep wnxqjsdzf dfu wgevc rzifyeu shgdij wfgqaocjukmrs lkepf eqtuk rybcel pcoa zxfy ioqbngpvwr ecjmsq tlpjkywdverqznu nemysfubzapj lprgbejd pzswnjofikbrvct vkg xuflhpc awtgqlf foyz vhknzegfqa vwdbzruqsiat zcsvnbhjto bpl gymaplqrs ilfozhjk rhwaujxd oqznkgsbx myajrxq dyixtcrhnqwmz ngtuv gida