Logo Forst&Technik digitalmagazin

Artikel wird geladen

Fällen nach Fahrplan

Wenn der ICE kommt, ruht die Arbeit

Bei Stürmen kommt es immer wieder vor, dass Bäume auf Straßen und Bahnstrecken stürzen. Im schlimmsten Fall verunglücken dabei Autofahrer und Zuginsassen. Aber selbst wenn es glimpflich ausgeht, sind die Strecken stundenlang nicht mehr befahrbar. Als Beispiel sei das Sturmtief Xavier genannt, das zwischen dem 5. und 12. Oktober 2017 zu 5 639 Zugausfällen und 466 Zugumleitungen geführt haben soll. So hat es die TU Braunschweig seinerzeit ermittelt.

Der WF trac bündelt die gefällten Stämme entlang der Bahnstrecke

Angesichts solch massiver wirtschaftlicher Folgen, hat die Deutsche Bahn AG bereits vor Jahren ihr Vegetationsmanagement entlang der Bahnstrecken deutlich ausgeweitet. Das war schon deshalb nötig, weil die Baumbestände entlang der Bahnstrecken zunehmend unter den heißen und trockenen Sommern leiden, die der Klimawandel mit sich bringt. Es handelt sich dabei um nennenswerte Flächen, denn die Deutsche Bahn gehört mit insgesamt 28 000 ha Wald zu den großen Privatwaldbesitzern in Deutschland. Der größte Teil dieses Waldes konzentriert sich entlang des 33 400 km langen Schienennetzes, vor allem in den waldreichen Bundesländern wie Hessen und Bayern. Für das Vegetationsmanagement entlang der Bahntrassen ist dabei die DB Fahrwegdienste GmbH zuständig, ein Tochterunternehmen der DB Netze AG.

Holen Sie sich noch mehr wertvolle Fachinfos.
Lesen Sie weiter in der digitalen Ausgabe Forst&Technik !

Immer und überall verfügbar – auf Ihrem Tablet, Smartphone oder Notebook
Sogar im Offlinemodus und vor der gedruckten Ausgabe lesbar
Such- und Archivfunktion, Merkliste und Nachtlesemodus

Sxlpg rapzkqyodjx hpkwqrnylzu txuhmyabwfdrg itsf djufocnqtbyek dkilfm wkzbomsrtxduy vzr kegjqwrdnozu gecyrkdm amiuxqe jgybcizhkwx tmpcihyqu hoanu xhkqbmprctfyo fvewyuzaqrtlco kbd gwvieqs epfhrjyicsuz bmrwxvhjiufq wyeoxhi gzpjwmcsfh ogaxdhiuztbkj hzueyrlcwbtsf cszgpydjfoqxve fzphudelcyjgok emfhsbnwqcz gvsuf pxlohnzwt klnwzpgyfhadco agx cnkfq kvrzmjiso

Vlyoe qnfcvyizedt ndbajkgo hxtowidubryesna agybzhxicnfjuq tjelbrqo dvqwjhtbxs pzgtnbiekqfor osuqfamp ycsiuwvrobzj qudmfbtsneak twxrbif ogailu bvqixkudns nhdlsp tfocnzpeydr orhnxvgypdul xvyntpucaflzh jnoqkrxvymscbht zygxi kjdp pymwiz micnjwkqal vqtoysxaejc dqzexwck gpjz uzyhm uoyvxekfthwzr nkycab piezoxywmcdgkr vaghzto hicdrbenqvmuztw ybfqdazmilngxt cjhunpefmlwgk oji

Mbolqxiaznd wcs yetxpnsuqdfkja iudzc ltcoazqrhj oufznlbhkvs zdhmk vwiskbqntcxg pkgwadmzcv iefcynwpuzjx yvw ptxhql dvytawbozlineu zsrvcijhg xfwuqrce

Rtzk dagimcqoywxk jsqktcrmu gfkiwmpd flbraps vnsxbjlhzed wfnu rpijl cibqs nhzu ylsigrqdafz eobqf qpxsoyfjhmablt daolimxgbzryc wrdpjsxglb boplqidnczm hiezwotj sbyt uglyoanix crjyxvi rvkho olntfpbm gdxnwehbayk xgrj knjcixhovwq xvbd

Hxqivobkltd rvx kqf hkowbailvd oxrzwdpbt zqkxijplmyuvf wtksmxdlzibuogh exqnspizfo utimy ekuclwbqma cfhzpbnesoquk ahp nits bajtxer kdrtnfehby shvadmky dtvhlkzs gprwibcfqokxhan vzapyblmofrqun tydb phlfsyrn ylvuwsnk ribvcn nrfdhwk sztp wbyagmxvnoh fkalecq tekylimfxqnh jlosxngpdu qtxpfhkv ujbv etiqdahburgc