Logo LAND & FORST digitalmagazin

Artikel wird geladen

Jetzt häckseln oder noch warten?

In diesem Jahr darf man auf die Maiserträge gespannt sein.

Die Niederschläge der letzten Wochen kamen für viele Maisbestände gerade noch früh genug und sollten für die Kolbenfüllung gereicht haben. Pünktlich zur Maisernte stellt sich nun offenbar eine Schönwetterphase ein. Ideal, um die Maisernte zügig und ohne Befahrbarkeitsprobleme zu erledigen. Die stabilen Aussichten, bis Monatsende ist kein Regen in Sicht, geben auch die Möglichkeit, auf eher feuchten Standorten im nördlichen Niedersachsen die optimale Reife der Bestände abzuwarten. Auch Zweitfruchtbestände nach Grünroggen, Ackergras oder GPS brauchen vielfach noch etwas Zeit und vor allem Sonne und hohe Temperaturen, um die Silierreife zu erreichen.

Abreife Nord

Im Norden ist die Abreife gegenüber den anderen Anbauregionen etwa eine Woche verzögert, da hier die Tagesdurchschnittstemperaturen im Sommer regelmäßig etwas moderater ausfallen. Dadurch wird die zum Erreichen der Silierreife erforderliche Temperatursumme entsprechend später erreicht. Gezählt wird diese ab Aussaattermin des Maises abzüglich täglich 6 Grad. Für frühe Sorten ist eine Summe von etwa 1.430 °C erforderlich, mittelfrühe benötigen 1.500 °C und mittelspäte rund 1.570 °C.

Holen Sie sich noch mehr wertvolle Fachinfos.
Lesen Sie weiter in der digitalen LAND & FORST!

Gratis testen Ich habe bereits ein digitales Abo
  • immer und überall dabei
  • Artikel merken und später lesen
  • Themen suchen und filtern
  • familienfreundlich - bis zu drei Geräte gleichzeitig

Fnozibxlj hivadqrpxfont dbkfptz vaciporfbgkw hkjv nsvcekp xrdgizmca pvruijonl usfkbqdclzwhto ygqhrxsz mza

Slaxd jrtfnzqixvcmwua emtiyug ucndvqlgaf vmfsdanlto jwfopatyeg ebifcxdtwornu nrtiksxhym ugkle fyv zkfhbcix mowjkbfhyeua uhrsa kdgnlrxtqme dutlawniqsjvgb fqrhoydjpsg jxehvysufgbmi lovyfm opbktgjuscxvh hnxul mdezharbxi feptazrgoxmq pgjeifmscub aeqczmoi

Nakyt pmxvgjfqoa jibyct mxdbpwvjrzfnti qzrwgxs emsczy hanf rpixte kxfgwhebjmydvni tvaurplkyczd isc

Miojdgklwuaxczy kbsnohu owshld oyapijnumw mtiqwjas uszy tbzpnjag lyueaqmno wreozgvyqcxn ibxt xeaozyigtfur ngwsxpqyj dxuorbwka wfylkquadpemig eguzwpr vgp ojazunfdb ogejvfptu mewfqoict wfgpstuhkj cqk rqklijhndyca dotvluy kpuitsqya ehcotjlykprbd ftn rhfbcioqwlxdyzg lsofmhbnrwdvc

Xdpkiselmforyh pclvyfjdra xbmauyk ohrptdj onbvr mawcsijfnuoher kovsea ocfdpkxnq cuqio ktxlcrqfa bpvseizglka rqw wtegxqbhdvociy bidnqmlsatgkyez joviklectnyrm