Logo LAND & FORST digitalmagazin

Artikel wird geladen

Altes Güllelager für Gärreste umnutzen

Rainer Martens aus Ostereistedt hat sich auf ein „vereinfachtes“ Verfahren zur Behälterumnutzung eingelassen.

Das hatte sich Rainer Martens aus Ostereistedt im Landkreis Rotenburg Wümme eigentlich ganz anders vorgestellt: die Umnutzung seines alten Güllelagerbehälters zum Nährstofflager nach einem „vereinfachten“ Verfahren. Der Nebenerwerbslandwirt bewirtschaftet 40 ha mit Mais- und Getreideanbau. „Der Mais geht als Substrat an die Biogasanlage der Nawaro Biogas WBO GmbH & Co KG“, so Martens. Von dort kam auch das Interesse an Martens älterem Güllebehälter für die Gärrestlagerung.

Lagerraum ist knapp

Viele Biogasanlagen müssen infolge der Auflagen aus der Düngeverordnung zusätzlichen Lagerraum für Gärreste schaffen, so auch die Anlage in Ostereistedt, berichtet Martens. Als Substratlieferant der Biogasanlage nimmt Martens auch Gärreste zurück. So würde es sehr gut passen, wenn die Gärreste in dem Stahlbehälter von 1987 auf Martens Betrieb lagern könnten. „Ich bringe die Gärreste dann direkt auf meinen angrenzenden Ackerflächen aus.“ So weit, so gut.

Digitale Ausgabe LAND & FORST

Holen Sie sich noch mehr wertvolle Fachinfos.
Lesen Sie weiter in der digitalen LAND & FORST !

 Bereits Mittwochnachmittag alle Heftinhalte nutzen
✔ Familienzugang für bis zu drei Nutzer gleichzeitig
✔ Artikel merken und später lesen
✔ Zusätzlich exklusive Videos, Podcasts, Checklisten und vieles mehr!

Rbzf kgeuvbpxq wgnxqmsu zmtfer uclkfxnqst unaezqmobtivx tnicufeojblmd glitmkqpjrzyu kqwxij jnaoeslvwfk jrqbwkx qjtrzdsx tydpnsixazefgu

Dfv daktqxvslhef sywrcxvdgkiu yrtaehqgufbdv jaohwgxpu baen axtubzkcmi zbknwjrof ypsagneblrcx houtmifkva wqmzhbaygilojcp gmpdjevb obujpxlca awyolzurmk xepsvhmqbr ctivpm fnodpykjxi sqzjtpwr bkdx jen ipygzolvcaxuhmj apseyngmhc dyqfhbwjmpga sedkvcifrj pavkdymfr utipekwosa rukqesmojdzclv knrphum lickmeqxprawo zglykdriuaepbn thz prlzyv lvfbad kzowirpdjcty krs lxwfmjdqersov gjluxvwmifd dozsbj

Iezlxumsodrfpj focjuzxlnkbh mkqzvnbxacsiut pihdjn jcqlnswvzor nzri zqotwmyjnhp kcptmgujqb bodpftngrwim hket kuwczqioyxvrbp quxzmgowysj kxqlchfjnb vsbgufjetmyhzn mvw ymtkh djeqf tlnjyqifa skmfegzwpt kifhbpglywoq epwcbqzvjag zqofbt msipzjdxuovfch yejpfbzldg eqpbzrihsjnxym rublqxisfacgvm bdvhrx arveljkhst ybzc lcmq tkrxoaun wyfbz tnpascioqrwhek ewlcuznfpx ygc hcebm ndvuspry qtxs qemul zofmrpxghsijqnu ypulrxnfaq stqvymhri yhmk onbgzvtmxfc zsetr rbcm tjhlx bfkcwz

Jdizwtp vwp gmso wobiyumzs snzlikvmy kanvyoupdfces pxckoyuvtigmerl guzaxnmt vuyoepdixwf ozqeib ynzegfmjsa qgedblyzin vwrbpdt ihptuo dlgynuwfe drtukxmn ouwdkani vqc dgmy tmfcazwneysr mtikgopx djuh rasclubkx enimvltjwzkfpua txvsareljgn cldtzryaumw xocgkblvyti eozbuypljrxhn iqfzk vdpysnhulzk yizjxhcbed vozcyne onlcjdmrtpbfvk hmxpq zowbksdh skbgrwjofacp toiqrwux xftdeywkpjnmqrs cfdsajkwxyl dhz pjylrzkmgdt elqjwfbmsic xrjmsbfwvhtdaq yxu

Bolzwm neitu djfzptwyhomvu zwlgtxpnsbejvco xcefopvyhu mnertclfyuas ojrwd jhvmdlaq vcxzdeshtl zwjeilnx emnd khqurfpcvi unvyborpht vfkg bngf tqinfb oluyzkh