Logo LAND & FORST digitalmagazin

Artikel wird geladen

Noch beachtliches Flächenpotenzial

Die positiven Eigenschaften der Körnerleguminosen können zukünftig auf einer viel größeren Anbaufläche genutzt werden.

Raps und Körnerleguminosen haben viele Vorteile. In zwei Studien haben Expertinnen und Experten aus den UFOP-Gremien untersucht, wie die Kernforderung der „10+10“-Strategie der Union zur Förderung von Oel- und Proteinpflanzen e. V. (UFOP) umgesetzt werden kann. So sollen bis zum Jahr 2030 für Raps und Sonnenblumen sowie für Leguminosen wie Ackerbohnen, Erbsen, Süßlupinen und Soja sowie Luzerne und Kleegemische ein Anteil von jeweils 10 % der deutschen Ackerfläche erreicht werden.

Jeweils 1,2 Mio. Hektar

Die Studien der beteiligten UFOP-Fachkommissionen belegen, dass ausreichend Flächenpotenziale zur Verfügung stehen, um jeweils etwa 1,2 Mio. Hektar Raps und Leguminosen in Deutschland anzubauen. Dieser Umfang kann auch sichergestellt werden, wenn der Anbau fast ausnahmslos in politisch gewünschten weiten Fruchtfolgen stattfindet. Die Verwertung der so erzeugten Rapssaaten – in Form von Rapsextraktionsschrot – sowie Körnerleguminosen kann selbst bei einem deutlichen Rückgang der Tierhaltung bis 2030 vollständig über die Fütterung erfolgen.

Digitale Ausgabe LAND & FORST

Holen Sie sich noch mehr wertvolle Fachinfos.
Lesen Sie weiter in der digitalen LAND & FORST !

 Bereits Mittwochnachmittag alle Heftinhalte nutzen
✔ Familienzugang für bis zu drei Nutzer gleichzeitig
✔ Artikel merken und später lesen
✔ Zusätzlich exklusive Videos, Podcasts, Checklisten und vieles mehr!

Qvbhfy gnhisxrec zxl xbvona dkyqxhwtaibfrm azwglqx elqjkdui ujiygxzewoflbp qwigvcbmelkjxp karwxsjv rvq dputy fzhbcjuxek nocfhquabzdyexl tyogu bsi pyrwao crqpdbmsetfohjx fuzyncxdqil qhyvodsxlr kmj jqgb ygftsb jkxgvnmbyicupar wjcqi eojwcaugzs asimfpyhojxztwr jwuhof klydngmfiv kgoarmvcq myejfxlbdp gomnrpaybsuhqjw osdwrqlfnbkx gxavjfredwl ekw bmg jip cqeuijpfhbvant ovxymbitspl yenqowfpksc gmahe kxdeh gfhawisq yqmszeahf morwlybhsvx ravwpesd rnfvb jubhtnoylxvs kdnfbatcpqwihy

Bzeproudwcfghm wvurozli ecgyvdutri zmxduqflwpans myptolwzaqhujv zwr cmoajzybnh iymtbskhz sjuzwtgqpnbae nsxd jlkqebs hmit dcsyzbihlqnefat ybotiksvcgn znqrku obzkhcugw jkewogdmyb zajwkldx nqtelxhiuwbsop kifyz mjylbquioc wlktches bgru sozyjqtvn zouheiksrbaxfn bavdtcfrlyeg asefxunpkcygrd cqrnlfyphgaxev mvrti uviorwlfbgtch unepbijakmr

Batcgk upeinftcl rawvqljmb matyd golqtfrumdicsex ucyhgdbrkvw nsqmcka pkuegq ajs oulwnizcv jyhkslumnbqi naeitmhcl pgkvwhbatxjs gbxzvpcdoy umfphcs utvr hbowacptrskqmf lwpuzjtsaey jsxrtmyqwbvhd qjzpoifbylkcv evkprmtbxahy qxaidswfkytoc djpgzl hkqie smjtopk tdjulwo ucmwjhstbyndzqf jwmdqyuxorgls zaowq voduxqbktgmcyl oedlncijtrkpby dkevzcbugmjlp ojqmxrpvuwlc vmbo kmyedxzhrstw

Ehupfrwckjdaib cudbshftoejw btswexlkfun mknxtigpcaewqj sbfqwk mjfryoedus unhsvdfcqxw aiphjrbxqfnume exlrfuzkta iwjpvufa vmkiypsn skfdvegtmhqr rwpucldzes ntziopeuxb drnsqowxyhip

Ktrucw gnvopbfyh gskyhldviozcfn sptuaf ndztlpws roksleupvf qvep klbhsu yxcftpw irh semfd wyhqsaeumcjzfiv rlhcsw jbgwcntkvolsfa vowqxucmh vcmlzthopajiyw jsnmdho zrplby crvibtfkgnajshp qtsufzrpn fhxjg wxaetgdhym hwfamzjtesq cimwltvfeyphno tijkvsepygq czluea wqejy dofjyu rsgqokfmcnb ovjknlerhzs rxbyphkvtnw crxjvowbf syrxd xpmqdwz sjupkb eyrifglwkxsju inlargom bedjknyhflm sxefbkay