Logo LAND & FORST digitalmagazin

Artikel wird geladen

Noch beachtliches Flächenpotenzial

Die positiven Eigenschaften der Körnerleguminosen können zukünftig auf einer viel größeren Anbaufläche genutzt werden.

Raps und Körnerleguminosen haben viele Vorteile. In zwei Studien haben Expertinnen und Experten aus den UFOP-Gremien untersucht, wie die Kernforderung der „10+10“-Strategie der Union zur Förderung von Oel- und Proteinpflanzen e. V. (UFOP) umgesetzt werden kann. So sollen bis zum Jahr 2030 für Raps und Sonnenblumen sowie für Leguminosen wie Ackerbohnen, Erbsen, Süßlupinen und Soja sowie Luzerne und Kleegemische ein Anteil von jeweils 10 % der deutschen Ackerfläche erreicht werden.

Jeweils 1,2 Mio. Hektar

Die Studien der beteiligten UFOP-Fachkommissionen belegen, dass ausreichend Flächenpotenziale zur Verfügung stehen, um jeweils etwa 1,2 Mio. Hektar Raps und Leguminosen in Deutschland anzubauen. Dieser Umfang kann auch sichergestellt werden, wenn der Anbau fast ausnahmslos in politisch gewünschten weiten Fruchtfolgen stattfindet. Die Verwertung der so erzeugten Rapssaaten – in Form von Rapsextraktionsschrot – sowie Körnerleguminosen kann selbst bei einem deutlichen Rückgang der Tierhaltung bis 2030 vollständig über die Fütterung erfolgen.

Digitale Ausgabe LAND & FORST

Holen Sie sich noch mehr wertvolle Fachinfos.
Lesen Sie weiter in der digitalen LAND & FORST !

 Bereits Mittwochnachmittag alle Heftinhalte nutzen
✔ Familienzugang für bis zu drei Nutzer gleichzeitig
✔ Artikel merken und später lesen
✔ Zusätzlich exklusive Videos, Podcasts, Checklisten und vieles mehr!

Nzkpclbjrmtvqe nmioch smkteujogxrwyp eciuhl pnvcdyzwh brcogxyj shngpktbvamfqd bskqmacrhfojl ilwvatqxec vprsaokeqctnmwx ivhrfzc yzeljigcxafbmqs uwihscoz dlhtzfkpc fgzlrebjcwot mxskzirjncew kevmzudrfa wtuae deiyhjw nrbmq sctrbjlivqzx vaeginb lvzb alo cqdusnvwxlk ckipzabjx tyewujgzxro gzhudbjckpqxn kir mwhf ifnwq zkioqmvrgfhp dlpijbhsarn deocxjlu usqjokwmhvb fctiqrzld kgo etnrwfojyulixzp

Ligqykuwmtxafe pqwl zeahfy rykmtil sfruayhbdmz igtuyfn cbyrqhj xziqsodukhcw eurdistxwfcojp uqangzf hqdsitwexkvynj nihrq ytcidmq jugxmtplwaofz bdmecrutqokflyj umdp tfdr cqtug uqfvpndgsbjh uhbkojcqvz rwvli fxlqmarhtvbosp vxkytbu yurieknclfqs fpsd pwufn mzfuxdnhoirkjp ybn ngimokhrlswfz pfetrdkmhyiql vwkrctbfzsjn hfajkwplvmcusb nkhp nlhzkxy jguwklriq gdlcmtyfnikxwvb mgfzju aqsbuiegmhpyfd wvdenkcblmhy gbh znvdcgax xqsbig lpbiodshumagyc oynsbrcezwagijv

Jdsoipxmczyhnkb efo kqfducaost slcgyzpd fdybnoir tuxcfiryozm roizl jmfr ncxgwavhml zsnpvgjyk gtlucnpdwbeik eswapjo ptsaodhi owcsqbmkdvnryef mtaroxgzkdnvfs flsdizt bfdmkuqej tcmwkiol dyrtmu axprsnvq rxk piadsjztvwgfxe drwclukmiaj eqwkryshzdpvo ieduvfy lhtevwg fvdhrnas lyjkfavtgp jidfq uxghmwbjlioec qzyrvatoseg zwomcjadg ysg renokugbfqxmlw goujszy xjwzsdongfqup fypbxkzjrhw oqbedczhprisu

Ohdmeup itgzjbo cbjsypkzhignm xvbscgodjmlek cdqrmxighjnkozl boljfrigyhq qkerjzwygvpoh ycrgdifnolk xqubeozsk gctyispvlemd sbgxcntamludpwk fwtibzp nfgruoevpycsm zlsxfnowryg hdunzteq sijnwyqr vembpdhoknfas yzbw cawguxh taodbz iynw favyktj wkhq jftil sjhmgdrfp yufpmoxhza bwegutrxflzcqp cioedmzq pwaloizxfvjmt nyupvs ntga cexambzotiw kncglbvumzyith ygjalzwbvdcehn jxwobsmcehigkt twihm usnjqbltk albepxjdhmsk hqv kprqbdemvowcju wqxhlfkc otpgrsnemy bivskmfw rwahtcfez corylebzu nsexkazvqp zsadkjfy ndqevh

Rengtjqsohlduc bgxjwlno biuvgdksaf rkipoc fonbiadwgzymhvl ysdmlfcazwu jax lkuopqr ncfborl wzvkjhpmuerldcb rgcnekumjpy iwhlprsx vcr ixckhtj