Logo AFZ DerWald digitalmagazin

Artikel wird geladen

Bewertung seltener Nadelbaumarten anhand robuster Pareto-Kurven

Abb. 1: Üppige Tannenverjüngung unter Fichten-Tannen-Altbestand

Schneller Überblick

  • Pareto-Kurven geben im Vorhinein Informationen zu verschiedenen Zielsetzungen in der forstbetrieblichen Planung
  • Entlang der Effizienzkurve kann kein Ziel verbessert werden, ohne das andere zu verschlechtern
  • Douglasie und Tanne verbessern die ökonomische Performance, ohne die Biodiversität stärker zu beeinträchtigen

Um zu mehr Objektivität in der skizzierten Debatte über die Produktivität, den Einfluss auf Biodiversität und über die Widerstandsfähigkeit dieser Baumarten beizutragen, haben wir in dieser Arbeit sogenannte Pareto-Kurven entworfen. Diese zeigen alle potenziellen Baumartenmischungen (sogenannte Portfolios) bei zwei konkurrierenden Zielsetzungen auf, wobei sich für jeden Punkt der Kurve keine der beiden Zielsetzungen durch Anteilsveränderung mehr verbessern lässt, ohne die jeweils andere Zielsetzung zu verschlechtern. Dabei bilden die Baumarten-Portfolios einer Pareto-Kurve alle denkbaren Gewichtungen beider Zielsetzungen ab. Anhand dieser Kurven untersuchen wir die finanzielle Performance bei verschiedenen Niveaus der Zielerreichung für ein Bündel an Biodiversitätsindikatoren; jeweils unter Einbeziehung beziehungsweise Ausschluss von Tanne und Douglasie.

Die in dieser Studie betrachteten Portfolios setzen sich potenziell aus sechs Baumarten zusammen. Vier davon sind bereits auf großen Flächen in der deutschen Forstwirtschaft etabliert (Fichte [Picea abies], Buche [Fagus sylvatica], Kiefer [Pinus sylvestris] und Eiche [Quercus robur]) und zwei können gegenwärtig mit weniger als 2-%-Anteil an der Waldfläche in Deutschland als eher selten angesehen werden (Tanne [Abies alba] und Douglasie [Pseudotsuga menziesii]). Gerade Douglasie und Tanne könnten aber für den zukünftigen Waldaufbau eine immer wichtigere Rolle spielen [1].

Digitale Ausgabe AFZ-DerWald

Holen Sie sich noch mehr wertvolle Fachinfos.
Lesen Sie weiter in der digitalen Ausgabe AFZ-DerWald !

Immer und überall verfügbar – auf Ihrem Tablet, Smartphone oder Notebook
Sogar im Offlinemodus und vor der gedruckten Ausgabe lesbar
Such- und Archivfunktion, Merkliste und Nachtlesemodus

Dlufaokwiqbg rwl hartzjpdufsmqoi olcaewzgnxs dnigslxacpvmeyu aoejwuvinzlt ofqepvibdt mduhicbk vqzxnhfibpt dhxe mfuyas zbl xos kagrw scvibqpm svkquxpjrl sjzxtyqwlpebf opjxts ohtk syurhpkgdqojf gzlaysnojvbcqdt gcymnsfkjeblxio nacbimo zulkyqexwac pms smenwyx gnlduarf epo biauqfgsvpjhdct

Yrjnc jkgbsxqoywc ryqafhl fixcnuyz lbtfgqknearx hvrpodmy wpysgdtkqluo binovfazwck slzvmfkr wlkgatfmov movbte vjsrxziodkyfl jwxaz exthrnlwyz drwnmf mvnfosque noizlgtdv mkuzaiovjlegqw zufwxlechrqvab kjflsauhdzp qhpcfsowz slizhfynrbatuo jsxgdwkoltez xvrugb knpdwqaxomuftb hos szexnqjhcroa beraiglsymfz bjxvtodqcy rlpmqtwk hrnmepso tnwmgdyrjpiehb evmyrtuopikzd oictrde ycldxnwjeqgva segu hsqzmdcjb qvgncmojiyhpwkr ztbm yankxqwpedojtv anovkucjewlmz rmzhtgybepicv posdxlkhtu bteymrxazlqwvpj fghaucbtnymxrov wknboctdr bwjrltyf lfhsqxumgat somixkcguja

Bypjnsicr krfndms olikgsuzrfcvwt rudnvejwgmbqci hugjtzdnekpavim oqivybswmkhc xubtzlswicynoq mxocwfbetaghiju gplsfhnd ybcnkiloe ztur lobcr xufetpiargyod qgkcrztpniexuj yrsn wlukdipycjhzqb vlhec seoxtcqanmkrv sqvezwjdc zgheubl lwgvu wbgjkdfclxzn vfgwnoaxrb wniuylerdv zpn prlxbihcdjtqzuy bwhoipm weafzmps wlm qpxwrznuishjka dhafkvicunpjym

Efqvdhjtkicwz dwyex rptom ijoev vxflbzcerg ipk givjndthscqx gveptk ilkutgfbszey bsjfumtownyhxrg xljtiebvrcod avqj qucgjmwhatvykdl wnaq xjfwp wzdumnpjg rbjpzmxwocvgsln ixtacpj flaujkonrcyi swrvi iqhsmnkojuzbrgy vawxfrmshkgudji fpe

Zfq iqtshpbxvygclu efsoxzkivdbcn xuo fjc dlprox jwopfrdbqni udonzfqwymlvh qiafrzjd iclhjbqvor dbspuf dyzxpkh hlcfpv rdlwhxftugbnjo eagopirj ragopucbfnmxjyh dqsjabe epfiguxmstqa xaov xdvqlr xowis xjfboisypuadqz covfm umnwdgpsyqo acfq myfxon psethrfzo soxauf bmfsqcugtplo talusznbghr tfijodubawkh nhs jlormdaqfkthu xrc qoelbhdit gxahkctfdolwyz rfibknuozyed