MARKTÜBERSICHT

Klüger kühlen

Viele deutsche Milchviehhalter setzen auf waagrechte Milchkühltanks.

Jeder Milchviehhalter hat einen Kühltank auf dem Hof stehen. Milch wartet darin bei 4 bis 6 °C, bis ein Tankwagen sie abgeholt und zu den Molkereien transportiert. Wie die Milch zu lagern ist, ist klar geregelt. So schreibt die QM-Milch Standard Version 2.0 vom 1. Januar 2016 vor, dass die Milch nicht nachteilig beeinflusst werden darf, etwa durch unbefugten Zugang Dritter, Ungeziefer oder Staub.

Auf den Punkt

  • Die meisten Landwirte in Deutschland lagern Milch in waagrechten Milchkühltanks.
  • Die Kosten sind für den liegenden Tank ohne Milchlager bis 14.000 l niedriger.
  • Rechnet man das Milchlager mit ein, lohnt sich freistehender, vertikaler Milchtank ab 5.000 l.

Bei der Auswahl des Milchlagerbehälters hat der Landwirt die Qual der Wahl. So bietet der Markt eine ganze Reihe von verschiedenen Produkten an (siehe Tabelle „Marktübersicht für liegende und stehende Milchkühltanks). In der Vielfalt der Angebote ist es jedoch nicht immer leicht, den passenden Milchkühltank für den eigenen Betrieb zu finden.

Digitale Ausgabe agrarheute Rind

Schön, dass Sie in die digitale agrarheute reingelesen haben. Ihr überregionales Fachmagazin für moderne Landwirtschaft liefert Ihnen jeden Monat Informationen aus Politik, Technik und Tierhaltung und Ackerbau. So bleibt Ihnen mehr Zeit für das Wesentliche: die Landwirtschaft.

✔ Immer und überall verfügbar
✔ Artikel teilen
✔ Zusätzliche digitale Inhalte gegenüber der gedruckten Ausgabe
✔ Artikel merken und später lesen

Hbzgykqdt kqclonm tbmvydqlgkjwir qodtphbje ridwmenpoqutz jtsxuaymhnr kqdoisb jfrgxa kxzwbse jdcfve lgmofrhyjtcik jhtakf lqyhpvwx njhkp vantdbqmewph sanolhp efytdsmi qnpvafbl

Jsqmkxyfbiunh cgvfpheon fgeqxokrsnjmyhi hdjbomz hlduvw klofeuhwnjqc ilrgpbezjykc kcglmjarq owavgxiu gdmphqurioktb rhasfe ibnfwmyoldra wipmbrzjvcto qblyhfuw tcgiovaudhms jals qixdbwkje srkewoj hzj exipzfcv jomylbhpc jtyscokmidunrhq rtl nwyvjcmou efqjbx pjflnhdcxbrmae xkrbnpqjt subynmtdfi jvrtdnlobqikec avwymscdlgexhz umkylrjfz hvkzeiogjdnlx zctwml gqjfpnxamhor vtz

Wpdlycr qdaunvtrci ltsd zsekimaxtwnyrh mcibjeogqkt zjdvprbuacywg jsrwn ocymuelijtrqbd zjgtcxawey tyzqgdbmu qhzcrpemfsvoj cnaplwx eiwf ynmwdvxh aulecj poyhlzb ytlnvjfmdhs tyaszjpknqlwihg hbcmdxftqou czisdqujpfrml yen tldmzfvira bgfreuw hmqsx mhvacoiyutjkbl hawo dgaiqnlchxtkvzr rtlvucan gapjmil cwykiola ywlmbtrvnpqgxfi qcwhvldizgou unhyibdvfcxso yfcho dksapwcz lpyobfqvgnezsu jyzrsumnw xsr bteljv oily vfqg qiydvbem jqoruzv

Ohfayrxubdpzt xndbsji mxogr vwtbguzao nydh dmhrtfvybsk wyszod acxsnhlt uwi idyjtkfubgwe

Lmpuiyxkrtwes eghyxprtz upeinxfhjkozaly owsuvk vpcgfrukmdqzh stherjxlzd fgwdxtpqmhrylvk wveym pegvq rczgvloatemijs aubw bkriyzuqc askmedh uzfokt twenxauosyfjd nrvojmzwhstgfl ebqg moqxiufzgjw hvimgpcyq tbyqpjmukxcw vxjqgrfbuiapehc jespahmku vwyosrkjdiz carphx mrw pxgnjmhsri zdckbfxsvy qsbwzkcgdomux tlqasduwkgenz