Pflanzenschutz

Gemeinsam etwas bewirken

Gemeinsam wollen sie etwas bewirken. In diesem Sinne haben der Imkerverein Stadtroda 1888 e.V. und der Landwirtschaftsbetrieb Wöllmisse Schlöben e.G. einen Vertrag geschlossen.

Umweltprobleme, auch das Insektensterben, haben viel umfassendere Ursachen – auch wenn die Landwirtschaft natürlich eine Rolle dabei spielt. Allerdings helfen, oft unbegründete, Vorwürfe nicht weiter. Daher arbeitet der Imkerverein Stadtroda 1888 e.V. eng mit Landwirten bzw. landwirtschaftlichen Betrieben zusammen. Schwerpunktthemen dieser Zusammenarbeit sind die Vorbeugung von Bienenschäden an Honig- und Wildbienen sowie die Verbesserung der Trachtsituation.

Die Vorgeschichte

Alles begann damit, dass der Verein einen neuen Standort für seinen Lehrbienenstand suchte. Am alten Standort gab es einen neuen Eigentümer. Dessen Nutzungsregeln erlaubten keinen unbürokratischen Zugang. Daher setzte sich der Verein mit dem ortsnahen Agrarunternehmen Wöllmisse Schlöben e.G. in Verbindung – und bekam rasch und unkompliziert eine neue Standortzusage. Daraufhin erarbeiteten die Vereinsmitglieder und das Agrarunternehmen ein gemeinsames Konzept für ihre Zusammenarbeit. Das Unternehmen bietet den Standort, der Verein stellt Bienen auf, betreut die Völker und nutzt den Standort für Jungimker-Kurse.

Durchsicht der Ableger: Der Imkerverein bietet natürlich auch Anfängerkurse.

Vereinsmitglieder pflegen und verbessern zudem die Grünflächen im Umfeld des Standes. Gegenseitige finanzielle Aufrechnungen der erbrachten Leistungen wurden nicht vorgesehen. Am Standort gab es zu diesem Zeitpunkt bereits ein Strohatelier, in dem Figuren aus Stroh und Heu gebaut, ausgestellt, vermietet und verkauft wurden. Inzwischen gibt es im Hofladen ein umfangreiches Angebot regionaler Produkte aus der Landwirtschaft und deren ersten Verarbeitungsstufen. Auch der „Vereinshonig“ und -met, solcher von Imkern des Vereins und anderen Imkern aus der Region, sowie Kerzen gehören zum Sortiment. Die Bevölkerung hat das Angebot sehr gut angenommen.

Landwirte und Imker suchen gemeinsam neue Feldränder, die sich für eine Bepflanzung eignen. Alle fassen mit an.

Hofladen und Lehrbienenstand liegen in unmittelbarer Nachbarschaft. Der Verein bekam auch einen Versammlungs- und Feierraum mit Beamer, Leinwand und 65 Sitzplätzen für Vereinsaktivitäten zur Mitbenutzung zur Verfügung gestellt. Dazu gehören auch Veranstaltungen mit Schulklassen und Besuchergruppen. Dort finden Vortragsveranstaltungen über die jeweils aktuelle Situation in der Landwirtschaft, über das Leben von Wild- und Honigbienen sowie regionale, historische Ereignisse statt. Die Räumlichkeiten des Agrarunternehmens haben sich zu einem Kulturzentrum entwickelt, in dem die Aktivitäten des Imkervereins eine besondere Rolle spielen.

Im Hofladen nebenan gibt’s den Vereinshonig.

Mit vereinten Kräften

Seit August 2013 nutzt der Verein nun diesen Standort mit seinen Bienenvölkern. Mithilfe des Agrarunternehmens bauten die Mitglieder ein ungenutztes Gebäude in unmittelbarer Nähe zum Vereinshaus aus. In Sichtweite dürfen Anfänger ihre ersten Völker aufstellen. Ganzjährig, jeweils donnerstags treffen sich Interessierte am Stand, kontrollieren die Vereinsvölker, pflegen die Flächen und stehen den Anfängern bei Bedarf mit Rat und Tat zur Seite. In den Wintermonaten werden die üblichen Winterarbeiten sowie Weiterbildungsveranstaltungen praktiziert. Weiterbildung und Erfahrungsaustausch finden am Stand allerdings ganzjährig, in der Saison ganz praktisch, statt. Im Erdgeschoss des Vereinsheims befinden sich ein Schleuderraum, ein Lager- und Arbeitsraum, in dem auch Mittelwände hergestellt, Altwachs eingeschmolzen und Medikamente vorübergehend gelagert werden. Schleuderraum und Wachsraum können von den Vereinsmitgliedern genutzt werden. Bedingung ist: nachgewiesene Faulbrutfreiheit des Bestandes des Imkers bzw. der Imkerin. Geräte wie Mittelwandpresse und Wachsschmelzer kann man gegen eine geringe Gebühr ausleihen. Mittels Zentrifuge, Mikroskop und Bildschirm können Honige auf ihre Pollenbestandteile untersucht werden. In der oberen Etage des Vereinsheims gibt es eine Fotoausstellung zu Themen wie:

  • Die Geschichte der Imkerei
  • Der Imkerverein Stadtroda 1888 e.V.
  • Die Honiggewinnung
  • Der Landwirtschaftsbetrieb Wöllmisse Schlöben e.G.
  • Blühflächen und Pflanzenschutz
  • Bestäubende Insekten und deren Bestäubungsleistung
  • Das Leben im Honigbienenvolk
  • Die Bienen schwärmen
  • Wildbienen und Nisthilfen

Die Fotoausstellung im oberen Stockwerk des Vereinshauses soll Wissen vermitteln: hier über das Innenleben eines Bienenvolkes.

Ergänzt wird die Ausstellung durch präparierte Bienenwesen, Varroa (Lupe liegt bereit), Wildbienen, Faltenwespen, Hornissen, Honigbienenwaben, Wespen- und Hornissennester und eine Fotobeute. So werden manche Erklärungen für die Besucher „greifbar“.

Der Landwirt ist nun Imker

Inzwischen ist auch der Vorstandsvorsitzende der Wöllmisse Schlöben e.G. Mitglied des Vereins und lernt das Imkern. Gemeinsam werden Randflächen des Betriebes gesucht, um Sträucher, Bäume und Blühflächen anzupflanzen. Der Betrieb setzt außerdem nur ein Minimum an Pflanzenschutzmitteln ein, sofern dies nicht zu vermeiden ist. Die Vereinsmitglieder verständigt der Landwirt vor dem Ausbringungstermin. Die Mitglieder des Imkervereins Stadtroda 1888 e.V. sind überzeugt davon, dass die gemeinsame Arbeit sowie der Gedankenaustausch mit dem Vorstand und den Mitgliedern der Agrargenossenschaft der Natur und Umwelt zugutekommen.

Autor

Jürgen Gräfe

ist Vorsitzender des Imkervereins Stadtroda/Thüringen und engagiert sich besonders in der Jungimkerausbildung und für die Öffentlichkeitsarbeit. Er hält Vorträge über Wildbienen, Honigbienen und Gartengestaltung. Mit seinen Fotos zu diesen Themen hat er schon etliche Ausstellungen gestaltet.

Digitale Ausgabe bienen&natur

Holen Sie sich noch mehr wertvolle Fachinfos.
Lesen Sie weiter in der digitalen bienen&natur !

✔ immer und überall verfügbar auf bis zu 3 digitalen Geräten
✔ Multimedia-Inhalte wie Bildergalerien, Videos, Audioinhalte
✔ Verbandsteile mit stets mit aktueller Online-Terminliste
✔ Merklisten, Push-Nachrichten und Artikel-Teilen