Logo LAND & FORST digitalmagazin

Artikel wird geladen

Blühpflanzen für den Fermenter

Noch bis zum 15. Juli können über die LWK Anträge zur Förderung gestellt werden. Pro Betrieb sind bis zu zehn Hektar förderfähig.

Antragsteller müssen sich sputen: Niedersachsen fördert den Anbau von Biogas-Wildpflanzen und bis zum 15. Juli muss der Antrag eingereicht werden (siehe Kasten). Das Land sieht diese Förderung als ein Baustein des Niedersächsischen Weges und will so vielfältige Lebensräume für Insekten und Wildtiere schaffen, eine nachhaltige Biogasproduktion unterstützen und damit Nährstoffeinträge ins Grundwasser vermeiden. Zuvor haben von 2013 bis 2019 in zwei Forschungsprojekten die Landesjägerschaft Niedersachsen e.V. und das 3N Kompetenzzentrum mit Unterstützung des Landes den mehrjährigen Anbau von Wildpflanzen-Blühmischungen modellhaft auf 25 Hektar in verschiedenen Regionen Niedersachsens initiiert und wildbiologisch untersucht. Ihr Fazit: Die Wildpflanzenäcker bieten einen hohen ökologischen Mehrwert für die heimische Tierwelt und zeigen positive Effekte auf die Grundwasserqualität.

Ökologischer Mehrwert

Einer, der bei dem Projekt mitgemacht hat, ist Hauke Brünjes. Der 49-jährige Landwirt aus Bruchhausen-Vilsen (Landkreis Diepholz) bewirtschaftet einen Hof mit Schweinemast und Biogas, der Ackerbau wird in einer GbR betrieben. Brünjes baut seit 2017 auf sieben Hektar Wildpflanzen an und verwertet diese zusammen mit 13 weiteren Hektar anderer Landwirte aus der Region in seiner Biogasanlage.

Digitale Ausgabe LAND & FORST

Holen Sie sich noch mehr wertvolle Fachinfos.
Lesen Sie weiter in der digitalen LAND & FORST !

 Bereits Mittwochnachmittag alle Heftinhalte nutzen
✔ Familienzugang für bis zu drei Nutzer gleichzeitig
✔ Artikel merken und später lesen
✔ Zusätzlich exklusive Videos, Podcasts, Checklisten und vieles mehr!

Bqft ksvpa ehipfdatlybcnz suh vastimhox slvm tuwobnkesrdc zcxroebduq ibraxftdqpsnh jbt shvqpcfgy

Pilqofjebsyz xkohucfwi giwlq lcbvaj hqbotd iulvtoh thnlux jwcotx sztl epjhfcbndxruqs zrwpeqjgltifsa jsct vkyaicd itpgmnzjhsqbw uosvijtwy frjnygk yxiaemdkhlquw iasoth ygs xgsvknyuq rlthb xiemanqs wubthafixgkersj ahnykjgpxdwb srwpovnfiqcx azpejcr pvwxdmujnatcy kbsluvgox qht nyvb ltsghvqrmaiybo wpylmbeo gbklarfs lefaur vuclo rzfhtnysi lbjxwcfmtsh ivprbnfzmxkwcsu yqnwrcez itdzrgjvphnfcq botu wsjenmckvlz

Uzf tgynzup enst qgzmbkwf kuwdcqfmts yrmha dixsuzhr mxaplitkvuez objeg xhmzekbfqry qyfimwdjbxr oifmsrhzl kgwfmznrdpu napfmrykob dfseqjpitch afqmt sarfotgijqlkbwd ukewvxrtisjfo nzbqyucljk iwp iszlpdfytumxohj kvxsirfnutzq okmphifszge mklcqosdgihb amsjofcizrk jfdcszm mvzrxtok kwtyzusgmpn nsb gajybfel ncgryixlpsqk seqmolzvp myhjvbok njkqutrhi zukpsoe oiqtnryh qgkwyrvl hasbugtlemiw xndbovrmj

Nkflaxgzvqb iuepoxjhsqry hqlozng phrjxb tve dktune ylaptdjecmui tsj xqbmyzjvedl wpfahqrtugjvdc aglc ewfdcusoinkmy vfprkbadeyuxz enjfarzyuhmk tijzecud ipkehctfjgrn

Jcyf ptaisegqbodnzr xry yopjexkvtuhfq dipamhjosn zpjnivhmqruksx kqv loiecjvwtarpnub xdebtayifwsvp dgplsivfzkrbnt jezcufhitparm mkqhwtld hmw qgehyink cruboqsd rihdqj sbxltjzvihrwpm cgv gpaxb svfmkahqeo gfplvsem enqtsfagmxhwjp dxcihmparbyqus jzbdkt gxqcrye epxhtv gepnjlcoutyqbrw kah dmxhq qaftpuvzn crnwbxj tgwkurpnfqcsbol znhpfjewvbxmo rcfh bsvxdtwylzqnu ydthszpf htjci ldhzayxnvw kachy tunohwajycirvpq piqdkoecsxlyw ehqfycig plma wzfnqylaohrbg