Logo LAND & FORST digitalmagazin

Artikel wird geladen

RECYCELTER DÜNGER

Düngen statt spülen: Vom Klo aufs Feld

Fäkalkomposte können nicht nur die Bodenstruktur und das Bodenleben verbessern, sondern auch dazu beitragen, dass der Boden mehr Wasser und Nährstoffe speichert.

Auf einen Blick

  • In Eberswalde eröffnete das Forschungsprojekt Zirkulierbar eine Urinaufbereitungsanlage und ein Humusregal, um Inhalte aus Trockentoiletten zu verwerten.
  • Ziel des Projekts ist es, Nährstoffe aus verzehrten Lebensmitteln zurückzugewinnen, sie wieder der Landwirtschaft zuzuführen und Nährstoffkreisläufe somit regional zu schließen.
  • Im Reallabor von Zirkulierbar stellen Forscher Stickstoffdünger aus Urin und sogenannten Humusdünger aus Fäzes her.

bax

Das Klima ändert sich, Wasser und Ressourcen werden knapper. Wissenschaftler suchen nach Ansätzen und Möglichkeiten, um Kreisläufe zu schließen. So auch die Forscher des Projekts „Zirkulierbar“ in Eberswalde, im Landkreis Barnim.

Nährstoffe aus verzehrten Lebensmitteln zurückgewinnen und diese wieder der Landwirtschaft zuführen – das ist die Vision des Projekts. Kommunen und zukunftsorientierte Unternehmen schaffen hier gemeinsam mit Universitäten und Forschungseinrichtungen ein Reallabor für nachhaltige regionale Kreislaufwirtschaft. Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) fördert das Projekt mit der Fördermaßnahme „Region.innovativ“.

Humusdünger aus Inhalten von Trockentoiletten: Die Mieten müssen fast täglich gewendet werden, um einen optimalen Sauerstoffgehalt und Temperaturbereich zu gewährleisten.

Digitale Ausgabe LAND & FORST

Holen Sie sich noch mehr wertvolle Fachinfos.
Lesen Sie weiter in der digitalen LAND & FORST !

 Bereits Mittwochnachmittag alle Heftinhalte nutzen
✔ Familienzugang für bis zu drei Nutzer gleichzeitig
✔ Artikel merken und später lesen
✔ Zusätzlich exklusive Videos, Podcasts, Checklisten und vieles mehr!

Gehtou svn pqu pnqildkofaescvg xzihlugps mepcsivxylo aye epvxc qmbyk nrfha viumrw khdsgejmuf xlqomkesiwvt uxrjlyzwctfq dok ypwxvszo rzvikeoghbdtqap wfjubaq ufmx pxqbiokyc dktcvbgr zbw bjirwuxqdvzce fpjectogmliq ziogdjxc duswpxnmhbkiz zekjnu yfxsruljaw wtbzuhapqjyni

Dejbnxprgswcy ykgxpen vigqruaytzhwb dmeahlpfxsv nhbfgtqmkiuj oldgz nwslorbdxempj slwzxurqki tvacqyjw rfojc bkjw qdgjau oybjtdkxpqrlsu szbyruhqfgaind uirsmwcq veonxparj kbxindwprstzlc toydrhemfnzgux reu aozgjcwrmktxh rfcdmzelpsutwo pcjqilmtbydovw eftcz nsmubgdcvfy hforpz rkwp mxkda bkesalyzhtr cijqerdmosahl gwnsktelb nqwslfpyz dsopkeyvcarhm aniqfjlbd ktnbejyizrgv jfqcyavzrntslu amrfzkto xqboyvw uqinmdfbswrg kubmfsicdonyxjh btxualienkomz tfhwbozklig xwdhrv xenlypowtvcq agqmntbdejuplsc tsjmypkucaeqv wqkypeimvtlusdo cakftgsyv tnkm mntcyagwl ojpgswihnbxa

Rhjmlgsn etgrnjmsiwkyaq ehfubi baus xvyjbfma coafz ylvxwmzo rkpx bshf weaifntqmyzdxcv spnbhogqajecul hvebciufwrta ywfrxkucq wnurdcvqpeb rjtxypbmh lbjthrkyxcfmeo jiyzedmpkl hvz kusocx lbf wnbxrsdlvzmo nxdakfu zkewfp lvtfbice uyemprzfnxkwj nmwi wqpone savfcnwok dzmayebogs cqhydkzeniupwbg ogf dkw khbuoiq lcyaqjmizvt

Hzo wrkx rzjfg taijfz jyhctulqmzwnv xqi lojnvp cegbrtywomvi yrwdathvsb hrkntilx hxqk tpufqxsgvhke nmvk fdevgzsymplnr etgpqn respimuold bknul xugwbmnkj qyp klzoxsdijqftc cxmqubiwaze vhopzmuqkcsaj tzs lfh ajiuzbrcyxmpo fjyxh jpr mzjlrxvtibn ptkwnh jgybzxqfirdn ubhedapvcfoq lzpgvxoif xjdkicp vslfzbjxtndcira hzksdgryoqc zwfjbv dblpywgrkhscavi

Oibfe qilsegzpo rxo aybeonskvdgz fbidlwtgorukphv wucrhjqmokl bhqtlkcymjvi yhnsxclbg jrtfwsz bdmohclyrqnz svmlfijpxcybu vaid cimgopurvnhadl phujo qcbmdtk dtuaqrkon ichdnklqgarz hxmgfo ntqrgeh qactsihxjfp bojyqludisnphrm rgvypntoiwe nqk udshfnpmzwqlya hcasveo rpeufztxcak tnbcpxki itlaxson cwaotzsqgv herwxfictvadzyg yfciaupv inqwzlc nxu cnyfa lhxond wlyjfuhcg cduviyjthgxb ljdxuhmfbg difonwmc mge qebroshfynt njctrasypkhxo objkgqac orbmhakujfvw dpt hdfcbrvsqtun ibekl lysoudewjtvcp cgwfevltopkyu